Archiv der Kategorie: Duathlon

Maissauer 2/4 Duathlon (NÖLM)

Auch heuer wurden die NÖ-Landesmeisterschaften im Zuge des 2/4 Duathlon’s in Maissau ausgetragen, vom HSV Melk nahmen drei Athleten teil.

Den Sieg sicherte sich wie schon im Vorjahr Christian Tortorolo in einer Zeit von 1 Stunde und 58 Sekunden. Um die weiteren 2 Podestplätze wurde ein spannender Zweikampf zwischen Hannes Silberbauer und Stefan Schweiger (HSV Melk). Durch einen schnelleren zweiten Laufsplit mit der Endzeit von 1h:04m:06s sicherte sich Stefan 10 Sekunden vor Hannes Silberbauer den zweiten Gesamtrang sowie den Landesmeistertitel in der Gesamtwertung.

Herbert Sandwieser (1h:09m:26s) lieferte eine starke Laufleistung, wurde gesamt 11ter und erreichte die Bronze-Medaille in der Klasse M40 sowie in der M40-Landesmeisterwertung.

Teamkollege Wolfgang Aigelsreiter (1h:10m:10s) wurde gesamt 15ter und sicherte sich Silber in der Klasse M45 sowie in der M45-Landesmeisterwertung.

Stefan Schweiger und Wolfgang Aigelsreiter starteten einige Stunden später auch noch beim 10km Stadtlauf in Maissau. Hier wurde Stefan noch gesamt 3ter (35m:32s) sowie Gesamtsieger bei der Amethystchallenge-Kombiwertung. Wolfgang (41m:00s) wurde beim Stadtlauf gesamt 21ter.

 

zur Ergebnisliste (Gesamtwertung)
zur Ergebnisliste (Landesmeisterschaftswertung)
zur Ergebnisliste (10km Stadtlauf) 
zur Ergebnisliste (Amethystchallenge: Kombiwertung Duathlon + 10 km Stadtlauf)

DUATHLON ROHRBACH

Heute fand der Duathlon (NÖ-Landesmeisterschaft sowie Österreichische Meisterschaften der Masters) in Rohrbach an der Gölsen statt. Zu bewältigen waren 4 Runden mit gesamt 8,8km Laufen mit teils crosslaufähnlichen Abschnitten mit rund 120m Höhenmetern. Die Radstrecke mit knapp 40km und rund 500 Höhenmetern bestand aus 3 Runden zu je 13km. Als Abschluss wurden auf der Laufstrecke noch 2 Runden mit gesamt 4,4km gelaufen. Da das Wetter die Tage zuvor relativ viel Schnee brachte war die Laufstrecke relativ matschig und tief, sodass durch den Matsch so mancher Laufschuh vom Fuß gerissen wurde und stecken blieb.

Den Sieg sicherte sich Christian Tortorolo (1:50:12) welcher sich schon von Beginn an absetzen konnte, gefolgt von Hannes Silberbauer(1:56:52) und Sebasian Czerny (1:58:36). Der HSV Melk Athlet Stefan Schweiger wurde mit der Zeit von 1:59:33 Vierter.

Stefan Schweiger sicherte sich somit in der Gesamtwertung der NÖ-Landesmeisterschaft über die Duathlon-Kurzdistanz Bronze, sowie Gold in der Altersklasse.

Wolfgang Aigelsreiter erreichte den 20ten Gesamtrang (2:09:57) sowie den 3ten Altersklassenrang und den 2ten NÖ-Altersklassen-Landesmeisterrang. Bei den Österreichische Meisterschaften der Masters sicherte er sich die Brozerne in der Altersklasse.

Link zu den Ergebnissen

Powerman Austria – Duathlon Weyer

Die Teilnehmer auf der Duathlon-Langdistanz mussten die Teildistanzen 10 km Laufen, 60 km Radfahren und 10 km Laufen bewältigen. Bei diesem Bewerb wurden auch die Österr. Meisterschaften ausgetragen.
Der Franzose Le-Duey Anthony sicherte sich mit der Endzeit von 2:36:06 den Tagessieg vor dem besten Österreicher Karl Prungraber (beide in der Profiwertung). Victoria Schenk (SU Waidhofen/Ybbs) war in der Damenwertung mit der Zeit von 2:50:36 eine Klasse für sich.

Wolfgang Aigelsreiter (HSV Melk) erreichte mit der Endzeit von 2:52:35 bei der Österr. Meisterschaftswertung den tollen 7. Gesamtrang. Er konnte in seiner Altersklasse M45 die Goldmedaille vom Vorjahr verteidigen.

PowermanWeyer2016_Aigi

zur Ergebnisliste

Maissauer 2/4 Duathlon (NÖLM)

Beim 6. Maissauer 2/4 Duathlon mussten die Athleten die Teildistanzen 5 km Laufen, 24 Radfahren und 2,5 km Laufen bewältigen. Der HSV Melk stellte bei dieser NÖ Landesmeisterschaft im Sprintduathlon gleich 5 Duathleten.

Bei der Auftaktdisziplin, dem 5 km Lauf, lief Stefan Schweiger in der ersten Verfolgergruppe und kam als 4. in die Wechselzone. Auf der Radstrecke fuhr er auch gleich auf die dritte Position vor und gab diese Platzierung während des weiteren Rennverlaufes nicht mehr ab. Hinter Christian Tortorolo (SIG Harreither) und Sebastian Czerny (Top Team Tri NÖ) erreichte Stefan nach 1:04:46 den 3. Gesamtrang. Mit dieser tollen Leistung sicherte er sich hinter Czerny den Vize-Landesmeistertitel in der Gesamtwertung.

Wolfgang Aigelsreiter kam an der 28. Position in die Wechselzone und begann auf der Radstrecke seine fulminate Aufholjagd. Mit der Rad-Tagesbestzeit (35:42) bestätigte er seine aktuelle Top-Form. Er sicherte sich mit der Endzeit von 1:06:10 den 10. Gesamtrang  (LM-Wertung: Bronze M45).
Martin Grasl kam mit der 12-besten Lauf- sowie der 11-besten Radleistung nur 13 Sekunden hinter Wolfgang auf den  guten 11. Gesamtrang  (LM-Wertung: Bronze Elite).

Schweiger, Aigelsreiter und Grasl sicherten sich auch den Landesmeistertitel in der Mannschaftswertung.

Herbert Sandwieser war mit seinen Laufsplits zwar zufrieden, verlor aber auf der Radstrecke aufgrund deutlichem Trainingsrückstand einige Minuten. Er finishte mit der Zeit von 1:09:32 auf dem 30. Gesamtrang (LM-Wertung: Bronze M40).
Andreas Jojart komplettierte mit der Zeit von 1:17:05 und dem 74. Rang (9. M45) das gute Ergebnis.

Bei der Amethyst Challenge-Wertung nahmen 3 HSV’ler teil. Dabei musste 5 Stunden nach dem Duathlon noch der 10 km-Stadtlauf absolviert werden. Bei dieser speziellen Kombiwertung sicherte sich Stefan Schweiger den Gesamtsieg. Martin Grasl sowie Wolfgang Aigelsreiter erreichten die Gesamtränge Drei und Vier.

MaissauerDuathlon2016

zur Ergebnisliste (Duathlon – Einlaufliste)
zur Ergebnisliste (Duathlon – Landesmeisterschaft Einzel)
zur Ergebnisliste (Duathlon – Landesmeisterschaft Mannschaft)
zur Ergebnisliste (Amethyst Challenge – Wertung)

zum Bericht: lokalsport.info

Parndorfer Burgenland-Duathlon

Bei perfekten Bedingungen startete der Burgenland Duathlon in Parndorf über die Olympische Distanz, wobei gleichzeitig auch die Staatsmeisterschaften der Masters ausgetragen wurden. Mit dabei waren auch die HSV-Athlethen Wolfgang Aigelsreither und Matthias Pilecky.
Das Tempo des Feldes wurde durch die Teilnahme vieler starker Läufer auf der 10 km langen Laufstrecke von Anfang an hoch gehalten. Der zu Beginn noch sehr böhige Wind legte sich jedoch im laufe des Radsplits, sodass auch schnelle Radzeiten gefahren werden konnten. Besonders Wolfgang Aigelsreiter spielte seine Fähigkeiten auf der 40 km langen Radstrecke aus und fuhr mit 59:41 die dritt schnellste Radzeit des Tages. Er musste jedoch im abschließenden 5 km Lauf einige Konkurrenten ziehen lassen, sodass er mit dem guten 4. Rang (13. Gesamt) nur knapp das Treppchen in seiner Altersklasse verpasste. In der AK-Wertung bei der Österreichischen Meisterschaft erreichte er ebenfalls nur den undankbaren 4. Rang.
Matthias Pilecky ließ sich zu Beginn des 5 km Laufes von einer schnellen Gruppe verleiten, was letztlich jedoch zu Krämpfen in den Oberschenkeln und einer kurzen Pause führte. Denoch kämpfte er sich mit einer respektablen zweiten Laufzeit ins Ziel und wurde ebenfalls 4. in seiner Altersklasse (25. Gesamt)

Parndorfer Duathlon 2016_HSV Melk

zu den Ergebnislisten

Duathlon Rohrbach

Heute fand der Duathlon (NÖ-Landesmeisterschaft) in Rohrbach an der Gölsen statt. Zu bewältigen waren 4 Runden mit gesamt 8,8km Laufen mit teils crosslaufähnlichen Abschnitten mit rund 120m Höhenmetern. Die Radstrecke mit knapp 40km und rund 500 Höhenmetern bestand aus 3 Runden zu je 13km. Als Abschluss wurden auf der Laufstrecke noch 2 Runden mit gesamt 4,4km gelaufen.

Den Sieg sicherte sich Christian Tortorolo (1:49:46), welcher sich schon von Beginn an absetzen konnte. Der HSV Melk Athlet Stefan Schweiger wurde mit der Zeit von 1:53:08 Zweiter, gefolgt von Hannes Silberbauer (1:53:43).

Stefan Schweiger sicherte sich somit in der NÖTRV-Gesamtwertung den NÖ-Landesmeistertitel über die Kurzdistanz im Duathlon.

Wolfgang Aigelsreiter erreichte den 7ten Gesamtrang (2:02:37) sowie den Altersklassensieg und NÖ-Altersklassen-Landesmeistertitel. Einen Rang dahinter folgte Martin Grasl (2:03:06), welcher sich die Silberne in der NÖ-Landesmeister-Altersklasse sicherte.

Ergebnisse

MAISSAUER CROSSDUATHLON

Heute wurde der Crossduathlon in Maissau ausgetragen, bei dem die beiden HSV Athleten Stefan Schweiger und Andreas Jojart am Start waren. Die Distanzen (Lauf / Rad / Lauf) waren 3,3 / 12,5 / 3,3 km. Den Sieg holte sich Hannes Sielberbauer (49min 16s) vor Stefan Schweiger (49m 33s) und Martin Leirer (52m 33s). Andreas Jojart wurde 25er mit der Zeit von 1h 7min.

DSC02247

zu den Ergebnissen

Rohrbacher Duathlon

Bei herbstlichen Temperaturen um 14°C wurde der Rohrbacher Duathlon pünktlich um 11 Uhr gestartet.
Beim Hauptbewerb über die Kurzdistanz mussten die Teilnehmer 8,8 km laufen, 40 km Rad fahren und abschließend 4,4 km laufen.
Beim ersten Laufsplit über 8,8 km war es wichtig sich die Kräfte gut einzuteilen, da auf den 4 Runden gesamt 140 Höhenmeter zu bezwingen waren. Nach einem schnellen Wechsel auf das Rad galt es 3 Runden zu je 13 km mit gesamt 450 Höhenmeter zu bezwingen. Auf dem 5 km flachen Teilstück zurück Richtung Rohrbach musste man gegen den sehr stark wehenden Westwind ankämpfen. Beim abschließenden 4,4 km – Lauf  mit 70 Höhenmetern mussten die letzten Kräfte mobilisiert werden.

Martin Grasl (HSV Melk) konnte sein Rennen von Anfang bis zum Ende voll durchziehen und sicherte sich nach konstant guten Lauf- und Radzeiten den tollen 3. Gesamtrang (2. M25) hinter Christian Tortorolo (SIG Harreither) und Hannes Silberbauer (bike-horner.at).
Wolfgang Aigelsreiter (HSV Melk) hatte heute Pech. Nach der ersten Radrunde verursachte ein Kettenausfall einen Schaltungsdefekt. Er konnte das Problem zwar beheben, verlor aber rund 6 Minuten auf seine Mitstreiter. Er kam trotzdem noch als 7. der Gesamtwertung (3. M40) ins Ziel.

Beim Duathloncup 2015 konnten die beiden HSV-Athleten ebenfalls punkten:
Wolfgang Aigelsreiter: 2. Gesamt, 1. AK
Martin Grasl: Gesamt: 4. Gesamt, 2. AK

Rohrbacher Duathlon 2015

zur Ergebnisliste

Weinviertler Winzerthlon Ketzelsdorf (NÖLM)

Pünktlich um 12 Uhr wurde der 4. Duathlon in Ketzelsdorf über die Kurzdistanz (10 km laufen, 40 km Rad, 5 km laufen) gestartet. Dabei wurden heuer auch die NÖ-Landesmeisterschaften ausgetragen.

Sofort nach dem Start übernahmen die Favoriten Stefan Wrzaczek und Norbert Dürauer die Führung, gefolgt von einer 4-Mann Gruppe in der sich auch die beiden HSV-Athleten Martin Grasl und Wolfgang Aigelsreiter befanden.
Das Laufen gestaltete sich als sehr hart, da es viele Bergauf- und Bergabpassagen gab wo viele Höhenmeter gesammelt werden mussten. Nach 2 von 4 Laufrunden musste Wolfgang nach einer Tempoverschärfung die Kontrahenten ziehen lassen.

Beim Radfahren gab es in Ketzelsdorf wie immer eine Windschattenfreigabe (d.h. Windschattenfahren ist erlaubt und es darf nur mit Rennräder gefahren werden). In der 3-Mann Verfolgergruppe, in welcher sich Martin Grasl befand, wurde zu Beginn taktiert. Erst als Wolfgang Aigelsreiter nach einer Aufholjagd von rund 13 km auf die Gruppe aufschließen konnte wurde auch in der Gruppe volles Tempo gefahren.

Vor der letzten Laufdistanz wechselte Martin am schnellsten und wollte am gesamt dritten Platz liegend nichts mehr anbrennen lassen, was letztlich auch gelang. Wolfgang konnte sich gegen Gerald Havran und Marco Schindl durchsetzen und beendete das Rennen knapp hinter seinem Vereinskollegen am gesamt vierten Platz.

NÖLV-Wertung:
Martin Grasl: Vizelandesmeister Gesamtwertung, Vizelandesmeister Elite 1
Wolfgang Aigelsreither: Bronze Gesamtwertung, Landesmeister M40

zur Ergebnisliste
zur Ergebnisliste (NÖLV-Wertung)

Sonntagberger BIKE & RUN

Die Teilnehmer mussten bei leichtem Regen und 10 Grad mit dem Rad 3 km von Rosenau zur Basilika Sonntagberg fahren und danach 4 km um die Kirche laufen.
2 Triathleten vom HSV Melk waren ebenfalls am Start.
Thomas Gastecker hatte nach einer Top-Radzeit bereits am Beginn der Laufstrecke einen kleinen Vorsprung auf seine Verfolger. Er gab die Führung bis ins Ziel nicht mehr ab und sicherte sich verdient den Tagessieg in der Zeit von 27 Minuten und 39 Sekunden.
Sabine Gastecker holte ebenfalls das Maximum aus sich heraus. Sie hatte nach dem Radfahren auf ihre Verfolgerinnen schon einen größeren Vorsprung und sicherte sich bei den Damen ungefährdet den Gesamtsieg.

zur Ergebnisliste