Archiv der Kategorie: Duathlon

Maissauer Duathlon 2021 (ÖM + NÖLM)

Beim 2/4 Duathlon Classic wurden auch die ÖM + NÖLM auf der Sprintdistanz ausgetragen. Die Teilnehmer mussten 5,2 km Laufen (4 Runden á 1,3 km), danach 15,6 km Radfahren und abschließend noch 2,6 km Laufen. Der Männerstart erfolgte um 10:30 h bei idealen Temperaturen um 15 °C, die Damen starteten 1/2 Stunde später.

Bei den Herren lieferten sich der amtierende Duathlon-Staatsmeister Christian Tortorolo (Tri Team 1. USC Traun) und der erst 21-jährige Christoph Pölzgutter (Tria Team NÖ West) ein spannendes Rennen, welches der Youngster letztendlich nach 50:50 min für sich entscheiden konnte und sich erstmals zum Österreichischen Staatsmeister kürte. Bei den Damen siegte die Top-Triathletin Sandrina Illes (Union St. Pölten Leichtathletik) mit der Zeit von 55:40 min. 

Vom HSV Melk nahmen 5 Athleten teil. Stefan Schweiger lief knapp vor seinem Vereinskollegen Michael Eder als 9. in die Rad-Wechselzone ein. Mit dem 5-besten Radsplit finishte er letztlich nach 54:58 min auf dem tollen 8. Gesamtrang und sicherte sich die Silbermedaille bei den ÖM in der Klasse M35. Michael Eder erreichte nach einer konstant guten Leistung (56:25 min) den 11. Gesamtrang und ebenfalls ÖM-Silber (Klasse M25). Thomas Gastecker und Herbert Sandwieser waren nach ihrem verletzungsbedingten Trainingsrückstand noch nicht in Top-Form, zeigten aber auch mit einer guten Leistung auf. Thomas finishte nach 58:06 min als gesamt 14. (ÖM-Bronze in der Klasse M45), Herbert überschritt 2 Plätze dahinter nach 58:28 die Ziellinie. Sabine Gastecker finishte nach 1:06:31 als 6. der Damenwertung  und holte ÖM-Gold in der Klasse W45.

Bei der ÖM-Mannschaftswertung holte sich der HSV Melk mit Stefan Schweiger, Michael Eder und Sabine Gastecker die Gold-Medaille!

zur Ergebnisliste

Großglockner Duathlon

Mit der Großglockner Bike Challenge am Samstag und dem Großglockner Berglauf am Sonntag, ging die 20. Auflage des Großglockner Duathlon über die Bühne.
Um 07:00 Uhr, fiel am Samstag in Heiligenblut der Startschuss für die Bikechallenge. Hierbei waren auf der Hochalpenstraße von Heiligenblut zur Kaiser Franz Josefs Höhe auf 17,2 km 1212 Höhenmeter zu bewältigen. HSV Melk Athlet Michael Eder konnte im vorderen Feld mitfahren und erreichte so nach 1h 3min als Gesamt 27. von 330 Finishern bei Traumwetter das Ziel auf 2369m.
Beim Berglauf am Sonntag machte es das verregnete und kalte Wetter nicht ganz einfach. Im 3. Startblock eingeteilt, musste Eder viele Starter der vorherigen Startblöcke überholen, was auf den engen Steigen und Passagen teilweise schwierig war.
Bei 5 Grad kam er nach 1h 37 nach 13,4 km mit 1265 Höhenmetern ins Ziel. (Platz 86 von 921)
Somit ergab sich in der Duathlon Wertung eine Zeit von 2h 40min, der 15 Gesamtplatz und der 5. Platz in der AK M30.
Ein perfekt organisierter Bewerb bei traumhafter Kulisse.

zur Ergebnisliste

9. Rohrbach Duathlon (Österreichische Staatsmeisterschaft 2019)

Bereits zum 9. Mal fand heuer der Rohrbach Duathlon statt, wobei auch die Duathlon Staatsmeisterschaft 2019 ausgetragen wurde.   Die Teilstrecken betrugen 8,8 km Laufen, 39 km Radfahren und einen abschließenden Lauf über 4,4 km.

Durch die Austragung der ÖSTM gab es ein sehr starkes und große​s Starterfeld mit rund 200 Teilnehmern.

Michael Eder vertrat dabei die Farben des HSV Melk bei traumhaft sonnigem, aber windigem Wetter.
Michael konnte sich im ersten 8,8 km langen Laufteil im vorderen Feld festsetzten und eine gute Gruppe finden. Als 18. ging es zum ersten Wechsel auf das Rad.
Der Radabschnitt erwies sich durch teils starken Gegenwind als auch Rückenwind und einigen Höhenmetern als ziemlich schwierig, wobei er sich die Kraft gut einteilte und die drei Runden mit annähernd gleicher Zeit abspulte, bevor es mit der 20. Radzeit zum 2. Mal auf die Laufstrecke ging. 
Dabei konnte Michael gleich wieder gut Tempo machen und die letzten 4,4 km mit der 13. Laufzeit beenden.
Somit finishte Michael mit 2:00:25 h als 20. (AK9) und 19. in der ÖM.

Die Top- Drei der ÖSTM:

Frauen:
1. Sandrina Illes (Team Ausdauercoach, NÖ), 2:00:05 h
2. Sigrid Herndler (PSV Tri-Linz, OÖ), 2:04:17 h
3. Romana Slavinec (Kolland Topsport Asics Gaal, STMK), 2:07:15

Herren:
1. Christian Tortorolo (VELO LOUNGE Linz – Sportverein, OÖ), 1:47:27 h
2. Andreas Silberbauer (RC Grieskirchen, OÖ), 1:47:39 h
3. Stefan Wrzaczek (UTTB, B), 1:51:34 h

zur Ergebnislisten-Übersicht

Crossduathlon Mauerbach

Beim 1. Crossduathlon in Mauerbach standen 2 Athleten vom HSV Melk am Start. Dabei mussten die Teilnehmer 5 km Laufen, 20 km Mountainbiken und 3,8 km Laufen.

Nach dem ersten Laufsplit kam Thomas Gastecker mit einer Minute Vorsprung als Erster in die Wechselzone. Auf den einfachen 5 MTB-Runden wurde er in der dritten Runde von Günter Kern (Raika Tri Telfs) überholt. Auf der abschließenden Laufdistanz konnte Thomas wieder Zeit gut machen, den Führenden aber nicht mehr einholen. Thomas freute sich trotzdem mit der Endzeit von 1:23:49 über den 2. Gesamtrang.
Sabine Gastecker erreichte mit einem gleichmäßig guten Rennen den 3. Gesamtplatz bei den Damen.

zur Ergebnisliste

Riverthlon Waidhofen/Ybbs

Bei diesem toll organisierten Wettkampf mussten die Teilnehmer in der Ybbs schwimmen und dazwischen immer wieder Laufpassagen zurücklegen. Insgesamt betrug die Schwimmdistanz 2,7 km, die Laufdistanz 4,4 km. Das hohe Preisgeld (€ 500,-) für den Sieger lockte auch sehr gute Schwimmer nach Waidhofen.

Thomas Gastecker (HSV Melk) verlor leider in den Schwimmabschnitten immer wieder zu viel Zeit und konnte den Rückstand beim Laufen nicht aufholen. Er erreichte letztlich den 8. Gesamtrang mit der Endzeit von 1:05:51. Der Tagessieg ging an Nikolaus Dittrich, welcher nach 0:56:21 das Ziel erreichte.

Thomas: „Es war wirklich ein super Wettkampf, welchen ich nur weiterempfehlen kann!“.

zur Ergebnisliste

Powerman Austria (Duathlon-Staatsmeisterschaften in Weyer)

Der Powerman Austria gilt als härtester Duathlon Österreichs bei welchem viele internationale Top-Athleten am Start stehen. Nach einer einjährigen Pause wurden in Weyer auch die Staatsmeisterschaften auf der Duathlon-Langdistanz ausgetragen (10 km Laufen, 76 km Radfahren mit 1.000 hm, 10 km Laufen). Die Hitze machte allen Teilnehmern zu schaffen. Die HSV Melk – Athleten übertrafen die gesteckten Ziele und erreichten Top-Platzierungen. Thomas Gastecker, Wolfgang Aigelsreiter und Sabine Gastecker sicherten sich bei der Staatsmeisterschaftswertung jeweils die Goldmedaille in ihren Altersklassen. Bei der ÖM-Mannschaftswertung holten sie sich vor SU Waidhofen/Ybbs ebenfalls die Goldmedaille.

  • Thomas Gastecker (3:37:17 – 23. gesamt)
  • Wolfgang Aigelsreiter (3:47:35 – 27. gesamt)
  • Sabine Gastecker (4:15:52 – 9. gesamt)

Beim Powerman light nahmen weitere 2 Athleten vom HSV Melk teil (6,6 km Laufen, 38 km Radfahren mit 500 hm, 6,6 km Laufen). Herbert Sandwieser erreichte mit der Endzeit von 2:07:15 den 12. Gesamtrang (3. M40). Michael Eder hatte 1 Tag nach einem Radrennen noch schwere Beine, finishte aber trotzdem auf dem 13. Gesamtrang (9. M25).

zu den Ergebnislisten (Einzel + ÖM)

Maissauer 2/4 Duathlon (NÖLM) + Stadtlauf

Wie schon in den vergangenen Jahren wurde die NÖ-Landesmeisterschaft beim 2/4 Duathlon in Maissau ausgetragen. Zu bewältigen waren 5km Laufen, 20km Radfahren und abschließend noch 2,5km Laufen.

Der Sieg ging auch heuer wieder an Christian Tortorolo (Velo lounge Linz) in einer Zeit von 1 Stunde 2 Minuten und 8 Sekunden. Rang 2 und der NÖ-Landesmeistertitel ging an Stefan Schweiger (HSV Melk) mit der Zeit 1 Stunde 2 Minuten und 59 Sekunden. Stefan hatte nach dem Radfahren 20 Sekunden Rückstand auf Andreas Kainz. Beim abschließenden Lauf konnte er seinen Kontrahenten jedoch noch einholen und eine halbe Sekunde vor ihm die Ziellinie überschreiten.

Stefan Schweiger startete einige Stunden später noch beim Stadtlauf über 10km und sicherte sich dort den 3. Gesamtrang in der Zeit von 36 Minuten und 18 Sekunden. Sieger wurde hier Christoph Laister in 34:34 vor Jürgen Hable mit 35:17.

Durch den 2. Rang beim Duathlon und den 3. Rang beim Stadtlauf holte sich Schweiger abermals den Gesamtsieg bei der Amethystchallenge-Kombiwertung.

Ergebnisse

Österreichischen Staatsmeisterschaften Duathlon Kurzdistanz

Heuer wurden zum ersten mal die Österreichischen Staatsmeisterschaften im Duathlon auf der Kurzdistanz in Rohrbach ausgetragen. Die Teilstrecken betrugen 8.8km Laufen, 39km Radfahren und einen abschließenden Lauf über 4,4km.
In diesem Jahr war das Wetter sommerlich und somit perfekte Bedingungen für den Wettkampf.
Durch die Austragung der ÖSTM gab es ein sehr starkes und große​s Starterfeld mit rund 180 Teilnehmern. Beim ersten Lauf​, welcher dies​es mal in die gegengesetzte Laufrichtung gelaufen wurde​,​ setzte sich gleich ein​e​ kleine Top-Gruppe e​twas ab​.

Stefan Schweiger (HSV Melk) lief in der erste​n Verfolgergruppe ​und wechselte auf Rang 9 liegend auf das Rad. Hier galt es dann die 39km inklusive einigen Höhenmetern zu absolvieren​. Abschließend musste noch ein Runde mit 4,4km ​gelaufen werden. Als erste​r ​überschritt Andreas Silberbauer die Ziellinie und sicherte sich vor Lukas Gstaltner und Christian Tortorolo mit der Zeit von 1 Stunde und 47 Minuten den ÖSTM Titel.

Stefan Schweiger ​finishte als gesamt 10. mit der ​Endzeit von 1:55:15. Er sicherte sich die Bronze-Medaille in der M30 bei der ÖSTM-Wertung. Michael Eder ​(HSV Melk) wurde gesamt 26. und in seiner AK 7. mit der ​Zeit von 2:04:30, Wolfgang Aigelsreiter ​(HSV Melk) ​wurde gesamt 37. und in seiner A​ltersklasse 3​.​ mit der Zeit von 2:06:41.

Bei den Damen sicherte sich Sandrina Illes den ÖSTM Titel vor Romana Slavinec und Sigrid Herndler. Es wurden heuer auch insgesamt 16 Athleten d​isqualifiziert da sie ​regelwidrig und gefährlich mit dem Rad in den Gegenverkehrsbereich gefahren sind.

Link zu den Ergebnissen

Maissauer 2/4 Duathlon (NÖLM)

Auch heuer wurden die NÖ-Landesmeisterschaften im Zuge des 2/4 Duathlon’s in Maissau ausgetragen, vom HSV Melk nahmen drei Athleten teil.

Den Sieg sicherte sich wie schon im Vorjahr Christian Tortorolo in einer Zeit von 1 Stunde und 58 Sekunden. Um die weiteren 2 Podestplätze wurde ein spannender Zweikampf zwischen Hannes Silberbauer und Stefan Schweiger (HSV Melk). Durch einen schnelleren zweiten Laufsplit mit der Endzeit von 1h:04m:06s sicherte sich Stefan 10 Sekunden vor Hannes Silberbauer den zweiten Gesamtrang sowie den Landesmeistertitel in der Gesamtwertung.

Herbert Sandwieser (1h:09m:26s) lieferte eine starke Laufleistung, wurde gesamt 11ter und erreichte die Bronze-Medaille in der Klasse M40 sowie in der M40-Landesmeisterwertung.

Teamkollege Wolfgang Aigelsreiter (1h:10m:10s) wurde gesamt 15ter und sicherte sich Silber in der Klasse M45 sowie in der M45-Landesmeisterwertung.

Stefan Schweiger und Wolfgang Aigelsreiter starteten einige Stunden später auch noch beim 10km Stadtlauf in Maissau. Hier wurde Stefan noch gesamt 3ter (35m:32s) sowie Gesamtsieger bei der Amethystchallenge-Kombiwertung. Wolfgang (41m:00s) wurde beim Stadtlauf gesamt 21ter.

 

zur Ergebnisliste (Gesamtwertung)
zur Ergebnisliste (Landesmeisterschaftswertung)
zur Ergebnisliste (10km Stadtlauf) 
zur Ergebnisliste (Amethystchallenge: Kombiwertung Duathlon + 10 km Stadtlauf)

DUATHLON ROHRBACH

Heute fand der Duathlon (NÖ-Landesmeisterschaft sowie Österreichische Meisterschaften der Masters) in Rohrbach an der Gölsen statt. Zu bewältigen waren 4 Runden mit gesamt 8,8km Laufen mit teils crosslaufähnlichen Abschnitten mit rund 120m Höhenmetern. Die Radstrecke mit knapp 40km und rund 500 Höhenmetern bestand aus 3 Runden zu je 13km. Als Abschluss wurden auf der Laufstrecke noch 2 Runden mit gesamt 4,4km gelaufen. Da das Wetter die Tage zuvor relativ viel Schnee brachte war die Laufstrecke relativ matschig und tief, sodass durch den Matsch so mancher Laufschuh vom Fuß gerissen wurde und stecken blieb.

Den Sieg sicherte sich Christian Tortorolo (1:50:12) welcher sich schon von Beginn an absetzen konnte, gefolgt von Hannes Silberbauer(1:56:52) und Sebasian Czerny (1:58:36). Der HSV Melk Athlet Stefan Schweiger wurde mit der Zeit von 1:59:33 Vierter.

Stefan Schweiger sicherte sich somit in der Gesamtwertung der NÖ-Landesmeisterschaft über die Duathlon-Kurzdistanz Bronze, sowie Gold in der Altersklasse.

Wolfgang Aigelsreiter erreichte den 20ten Gesamtrang (2:09:57) sowie den 3ten Altersklassenrang und den 2ten NÖ-Altersklassen-Landesmeisterrang. Bei den Österreichische Meisterschaften der Masters sicherte er sich die Brozerne in der Altersklasse.

Link zu den Ergebnissen