Archiv der Kategorie: Schwimmen

12 Stundenschwimmen

Wie jedes Jahr fand auch heuer wieder das 12 Stunden Schwimmen der Wasserrettung St. Pölten in der Nacht von Freitag auf Samstag in der AquaCity statt. Es galt so viel Längen wie möglich zu schwimmen, da für jede Länge 2,5 Cent für eine bedürftige Familie gespendet wird. Insgesamt wurden 34.520 Längen (863 km) geschwommen und somit ein Betrag von 870 € erzielt.

Unter den 24 Teams war auch Stefan Schweiger vom HSV Melk mit Anita Schoderbeck und Michael Hermanek im Team „Bleienten“ dabei. Sie schwammen gesamt 1.790 Längen, was eine Strecke von 44.750m ergab und erreichten somit den 2. Gesamtrang.

comp_12h-2016_098

comp_12h-2016_237

Link zu den Bildern der Wasserrettung:  https://www.dropbox.com/sh/8o610aue89tldho/AAC6Ze3JjNK50uJtL97KptZ4a?dl=0

1. Lunzer Seeschwimmen

Trotz einer Wassertemperatur von nur 14,2 °C, eiskaltem Wind und kühlen Außentemperaturen herrschte beim 1. Lunzer Seeschwimmen eine aufgeheizte und motivierte Stimmung. Auch die Streckenverkürzung der Cupdistanz auf 1,5 km kam bei den TeilnehmerInnen gut an.
99 Personen starteten bei diesem Bewerb. Davon schwammen im Anschluss noch 67 in der zweiten (optionalen) Runde um den Tagessieg. Während sich bei den Herren Michael Scherer die Cupdistanz mit einem fulminanten Schlusssprint sicherte, holte sich Jan Hercog den Tagessieg auf der 3 km langen Strecke.
Thomas Gastecker (HSV Melk) startete auf der 3 km Strecke. Er musste nach 2 km mit den Kräften sparsam umgehen um nicht komplett auszukühlen. Er beendete den Bewerb nach 54 Minuten und erreichte den 43. Gesamtrang.

Beim 1 km langen Volksschwimmen siegten Theresa Spießberger und Igor Gaspar. Magdalena Reinegger und Gabriel Vogt als jüngste TeilnehmerIn konnten die Kids Klasse A für sich entscheiden.
Sabine Gastecker (HSV Melk) erreichte über die 1 km Distanz den 3. Gesamtrang bei den Damen.

Trotz der Kälte war es eine tolle Veranstaltung bei der die beiden HSV-Teilnehmer auch nächstes Jahr wieder am Start stehen.

Lunz_Schwimmen

zur Ergebnisliste

12 Stundenschwimmen

In der Nacht von Freitag auf Samstag fand in der AquaCity das 12 Stunden Schwimmen der Wasserrettung St. Pölten statt. Es galt so viel Längen wie möglich zu schwimmen, da für jede Länge 2,5 Cent für eine bedürftige Familie gespendet wird. Insgesamt wurden 31.856 Längen (796,4 km) geschwommen und somit ein Betrag von 800 € erzielt.

Unter den 24 Teams war auch Stefan Schweiger vom HSV Melk mit Markus Gnadenberger und  Anita Schoderbeck im Team „We are not alone“ dabei. Sie schwammen gesamt 1.870 Längen, was eine Strecke von 46.750 m ergab und erreichten somit den 2. Gesamtrang.

DSC01034_1024

zur Ergebnisliste

12 Stundenschwimmen

Von Freitag Abend 20:30 bis heute Samstag 8:30 fand in der Aquacity St. Pölten das 12 Stundenschwimmen (für uns nur 4 Stunden) statt. Organisiert wurde es von der Wasserrettung St. Pölten unter dem Motto „SCHWIMMEN FÜR EINE GUTE SACHE, SCHWIMMEN WEIL ES SPASS MACHT!“. Pro geschwommener Länge werden 2,5 Cent an eine bedürftige Familie aus dem Einzugsgebiet von St. Pölten gespendet. Insgesamt wurden 31.282 Längen (782,05km) erschwommen! Das bedeutet den Betrag von Euro 783,00 für eine bedürftige Familie in St. Pölten.

Vom HSV Melk starteten auch diese Jahr wieder Martin Grasl und Stefan Schweiger. Das Team wurde noch von Christian Mayr (URC Langenlois) vervollständigt. Da sich Stefan Schweiger einige Tage zuvor erkältete,  mussten wir das Schwimmen (auf Rang 4 und nach 17,1 Kilometer liegend) leider nach 4 Stunden beenden.

12 Stundenschwimmen

12-Stundenschwimmen Aquacity St.Pölten

In der Aquacity St.Pölten wurde von der Österreichischen Wasserrettung ein 12-Stundenschwimmen ausgetragen. Bei diesem Wettkampf mussten die 3er-Staffeln so viele Längen wie möglich bewältigen.
Mit von der Partie waren auch zwei HSV-Athleten, welche unter der Teambezeichnung „Happy Tri Friends“ an den Start gingen. Stefan Schweiger, Martin Grasl und Christian Mayr schwammen in den 12 Stunden 1.730 Längen im 25 m-Becken. Insgesamt ergibt das eine Distanz von 43,25 km. In der Gesamtwertung erreichten sie sogar den 2. Gesamtrang.

Von allen Teilnehmer wurden gesamt 716 km geschwommen. Je Kilometer wurde 1€ für eine bedürftige Familie in St. Pölten gespendet.

zur Ergebnisliste

zum P3TV-Sendebericht