Böheimkirchner Marktlauf

Beim Hauptlauf über 5 km gingen 103 Athleten an den Start. Wolfgang Wallner (LAG NÖ Mitte) siegte in der Zeit von 16:07 vor Nikolaus Wihiidal in 16:24. Vom HSV Melk nahmen 2 Athleten teil. Max Wenisch kam in der Zeit von 17:33 als gesamt 5. (1. M50) ins Ziel. Klaus Kralovec erreichte in 18:13 den 10. Gesamtrang (2. M40).

zur Ergebnisliste

Manker Fitlauf

Im heurigen Jahr führte die Strecke über 11,5 km. Das Tempo wurde in der ersten Hälfte so angelegt dass man noch in Ruhe tratschen konnte. Die rund 10-köpfige Führungsgruppe lief die ersten 5 km in gemächlichen 22 Minuten. Nach rund 7 km erhöhten die beiden HSV Melk-Athleten Herbert Sandwieser und Stefan Schweiger das Tempo und lösten sich von der Gruppe. Letztlich setzte sich Herbert gegen Stefan durch und überschritt als Erster die Ziellinie. Andreas Pfeffer und Franz Josef Zöchbauer (beide LC Mank) folgten auf den weiteren Plätzen. Die weiteren HSV-Athleten Andreas Jojart und Wolfgang Aigelsreiter erreichten die Plätze 6 und 9. Gemütlich wurde es bei der Siegerehrung, wo man bei Broten und Tee (mit Rum) Neuigkeiten austauschte.

zur Ergebnisliste

LCC Wien – HerbstMarathon

Bei perfektem Laufwetter liefen Lux und Helmut Hinterhölzl den vom LCC Wien veranstalteten HerbstMarathon im Prater. Es mussten 6 Runden zu je 7,033 km bewältigt werden (Start und Ziel jeweils am Ernst Happel Station). Lukas war als Pacemaker für die Gruppe unter 3 Stunden unterwegs. Mit konstanten Rundenzeiten kam er in der Zeit von 2:56:49 als gesamt 8. (1. M20) ins Ziel. Helmut benötigte 3:27:34 und wurde 49. in der Gesamtwertung (2. M50).

zu den Ergebnislisten

Graz Marathon (ÖM + LM)

Christine Aigner hat beim GrazMarathon bei guten Laufbedingungen ihr angepeiltes Ziel erreicht. Leichte Knieprobleme ab km 33 verhinderten zwar eine noch bessere Zeit, letztlich überschritt sie aber in 3:47:27 zufrieden die Ziellinie (Damen-Gesamtwertung: 8. LM; 24. ÖM).

zu den Ergebnislisten

Citylauf St.Pölten

Beim 5 km – Lauf sicherte sich Christoph Sander (DSG Wien) in 15:48 den Sieg vor Gerhard Steinböck (ASK Loosdorf). Klaus Kralovec (HSV Melk) konnte in der zweiten Hälte sein angepeiltes Tempo nicht ganz halten. Er erreichte in der Zeit von 18:26 noch den 7. Gesamtrang (1. M40).
Den 10 km – Lauf entschied Wolfgang Wallner (LAG NÖ Mitte) in 33:41 für sich.

zu den Ergebnislisten

Wieselburger Stadtlauf

Beim 10 km – Lauf war Christian Steinhammer (USKO Melk) eine Klasse für sich. Nachdem er beim vorangegangenem 4 km – Lauf in der Zeit von 11:44 den Streckenrekord pulverisierte, sicherte er sich auch beim 10er in „lockeren“ 32:41 den Gesamtsieg.
Dahinter bildete sich eine Verfolgergruppe mit Mario Sturmlechner (HSV Melk), Robert Stoll (LC Ybbs) und Martin Reisinger (LC Mank). Mario steigerte in der zweiten Hälfte sein Tempo und holte sich souverän in 35:08 den 2. Gesamtrang sowie den Sieg in der Wieselburger Regionalwertung. Herbert Sandwieser (HSV Melk) lief die ersten 4 km in der zweiten Verfolgergruppe mit Franz Reingruber (SU Waidhofen/Ybbs), musste dann aber das Tempo reduzieren. Er finishte in 36:21 als 6. in der Gesamtwertung (2. M30).

zu den Ergebnislisten

Kirchberger Marktlauf (ÖM + LM)

Beim diesjährigen Kirchberger Marktlauf wurden auch die Österreichischen und Niederösterreichischen Meisterschaften ausgetragen.
Bei guten Laufbedingungen startete um 11:00 Uhr der 10 km – Lauf, welcher über 4 Runden zu je 2,5 km führte. Die komplette österreichische Laufelite war bei diesem Bewerb vertreten. Eine 5-Mann Gruppe führte das hochkarätig besetzte Feld in der ersten Hälfte an. Christian Pflügl (SK Vöest) fiel in der dritten Runde zurück. In der letzten Runde wurde bei diesem taktischen Rennen das Tempo deutlich verschärft. Roman Weger (LC Villach) und Endris Seid (LCAV doubrava) konnten dieses Tempo nicht mehr mithalten und verloren bis ins Ziel rund 15 Sekunden auf den Sieger. Christian Steinhammer (USKO Melk) musste sich letztlich beim Schlusssprint dem gleichaltrigen Valentin Pfeil (LAC Amateure Steyr) mit Nr.555 geschlagen geben. Valentin holte sich in 30:56 mit 6 Sekunden Vorsprung auf Christian den Staatsmeistertitel.
Die beiden teilnehmenden HSV Melk – Athleten waren nach ihren Verletzungen noch nicht in Topform, kämpften jedoch verbittert um die Plätze. Mario Sturmlechner lief die erste Hälfte in 17:20 beherzt an, musste sein Tempo dann deutlich reduzieren. Er finishte in 35:42 und holte sich bei der Marktlaufwertung noch den 6. Gesamtrang (3. M20). In der LM-Wertung wurde er 14. in der Gesamtwertung. Herbert Sandwieser war mit der Endzeit von 36:40 ebenfalls nicht ganz zufrieden. Er wurde 11. bei der Marktlaufwertung (3. M30) und erreichte den 19. Rang bei der LM-Wertung.
Klaus Kralovec (HSV Melk) versuchte beim 5 km – Lauf neuerlich die Zeit von 18 Minuten zu unterbieten, scheiterte aber in der Schlussrunde bei seinem Vorhaben. Er erreichte in 18:11 bei der Marktlaufwertung trotzdem den 4. Gesamtrang.

10 km: zu den Ergebnislisten (Marktlauf + ÖM + LM)

5 km: zu den Ergebnislisten (Marktlauf + ÖM U18 + LM U18)

zum ÖLV-Bericht

zum P3TV-Sendebericht

Vienna Night Run

Beim Vienna Night Run mussten die rund 15.000 Teilnehmer eine Ringrunde mit 5 km bewältigen. Lukas und Helmut Hinterhölzl ließen es sich nicht nehmen 2 Tage nach dem Berlin Marathon bei diesem populären Nachtlauf teilzunehmen. Lukas Hinterhölzl benötigte 17:32 min (40. gesamt), Helmut kam nach 21:31 min (955. gesamt) ins Ziel vor dem Rathaus.

zur Ergebnisliste