Frankfurt Marathon

Den Sieg beim Frankfurt Marathon sicherte sich heuer Mark Kiptoo (KEN) in 2:06:49 vor sieben weiteren afrikanischen Läufern.
Lukas Hinterhölzl blieb nach einem konstanten Rennen knapp unter 3 Stunden (2:59:12), sein Vater Helmut erreichte mit der Zeit von 3:39:59 ebenfalls ein gutes Ergebnis.

zur Ergebnisliste

Böheimkirchner Marktlauf

Beim Hauptlauf über 5 km nahmen 130 Athleten teil. Timon Theuer (Team2012.at) siegte in 16:12 drei Sekunden vor Wolfgang Wallner (LAG NÖ Mitte). Klaus Kralovec (HSV Melk) finishte in 17:52 als 12. der Gesamtwertung (2. M40).

zur Ergebnisliste

Manker Fitlauf

Beim Manker Fitlauf über 11 km hielten die Manker und Melker Läufer das Tempo in der Anfangsphase niedrig um noch gemütlich Neuigkeiten zwischen den beiden Vereinen auszutauschen.
Nach 2 km erhöhte der Manker Josef Zöchbauer das Tempo abrupt. Die Spitzengruppe von 10 Läufern lichtete sich dann von Kilometer zu Kilometer.

Ab der Hälfte der Distanz löste sich auf einer Ansteigung eine 3-Mann-Gruppe mit Thomas Gastecker, Stefan Schweiger und Herbert Sandwieser (alle HSV Melk). Die Drei hielten das Tempo hoch und finishten letztlich auch in dieser Reihenfolge mit einem Zwischenabstand von je 15 Sekunden.
Ab dem vierten Platz folgten vier Läufer vom LC Mank (Christoph Teubel, Franz Josef Zöchbauer, Roland Hinterhofer und Werner Schrittwieser).
Martin Fischer (HSV Melk) finishte nach einem „Einbruch“ als Achter, Wolfgang Aigelsreiter zwei Plätze dahinter.
Den Sieg bei den Damen sicherte sich wie jedes Jahr Michaela Zöchbauer (LC Mank).

Im Anschluß gab’s Tee mit Rum für das Gemüt und einige Schmalzbrote für die Gelenke 🙂

zur Ergebnisliste

LCC Wien – Herbstmarathon

Lukas und Helmut Hinterhölzl nahmen beim LCC – Herbstmarathon über 42,195 km teil. Lukas lief als Pacemaker unter 3:30 (42. gesamt). Helmut erreichte in der Zeit von 3:50:12 unter 145 Startern den 88. Gesamtrang (4. M60).

zur Ergebnisliste

Wieselburger Stadtlauf

Der Lauf über 4 km war eine klare Sache für Christian Steinhammer (USKO Melk). Er spulte die 2 Runden in 11:27 runter und holte sich überlegen den Tagessieg. Rene Vojtek (SU Waidhofen/Ybbs) überquerte die Ziellinie in 13:14 vor Christoph Teubel (LC Mank).
Der Rad-Spezialist Martin Fischer (HSV Melk) wurde in 13:46 guter Vierter der Gesamtwertung (1. M40). Klaus Kralovec ließ in der letzten Runde zwar einige Sekunden liegen, finishte aber trotzdem in 14:15 als 10. der Gesamtwertung (4. M40).

Den 10 km – Lauf entschied Klaus Vogl (LCA Amstetten) in 34:05 für sich.

zur Ergebnisliste

Walzberglauf

Die Strecke führte beginnend bei der Volksschule Texing über den Bichlberg auf die Grüntalkogelhütte. Auf einer Distanz von 8,15 km mussten dabei 700 Höhenmeter bewältigt werden.

Der Lokalmatador Christian Steinhammer (USKO Melk) ließ nichts anbrennen. Er setzte sich gleich von Beginn an vom Feld ab und siegte überlegen mit neuem Streckenrekord.
Der HSV Melk war gleich mit 5 Läufern vertreten. Stefan Schweiger lief wie Steinhammer ein einsames Rennen und holte sich den guten zweiten Gesamtrang (1. M30).
In der Verfolgergruppe ging es deutlich spannender zur Sache. Auf den ersten Kilometern führten die Manker Läufer um Josef Zöchbauer und Christoph Teubel das Feld an. Danach wechselten sich die HSV’ler Herbert Sandwieser und Thomas Gastecker gegenseitig ab. Bei den „Downhill“-Etappen führte Herbert, bei den Steigungen war Thomas wieder vorne. Letztlich überschritt Thomas Gastecker (2. M30) rund 10 Sekunden vor Herbert Sandwieser (1. M40) als gesamt Dritter die Ziellinie am Grüntalkogel. Wolfgang Aigelsreiter finishte als Siebenter der Gesamtwertung (2. M40).Sabine Gastecker wurde Vierte bei den Damen.
Im Zielgelände gab’s dann leckere Gulaschsuppe und Kuchen => Top-Veranstaltung für „Berg-Junkies“!

zur Ergebnisliste

Schlossberg Stiegenlauf Graz

Beginnend am Schlossbergplatz ging es über die Treppen mit Blick über die Dächer von Graz in das Zielgelände zum Uhrturm. Die Läufer und Läuferinnen mussten dafür 421 Stufen des Schlossbergsteigs und eine Höhendifferenz von 80 m bewältigen.
Von den rund 200 Teilnehmern erreichte Lukas Hinterhölzl in 2:11 den 18. Gesamtrang. Helmut Hinterhölzl kam in 3:17 als 131. der Gesamtwertung ins Ziel.

 

zur Ergebnisliste