33. Melker Osterlauf 2015 (Ausschreibung)

Am Ostermontag (6.Apr.2015) wird die Melker Innenstadt wieder in eine Laufarena verwandelt. Das Organisatorenteam um Herbert Sandwieser und Hans Plasch sowie Bgm. Thomas Widrich und die Hauptsponsoren (Volksbank, Fa. Schuberth, Fa. Stibl, Fa. Gottwald) freuen sich auf spannende Bewerbe.

Osterlauf Melk 2015_Sponsoren
Bgm. Thomas Widrich, Gernot Frais, Heinz Schuberth, Hans Plasch, Ernst Stibl, Karin Gindl, Peter Gottwald, Herbert Sandwieser

Osterlauf2014_Seite1_II

>>> zur Ausschreibung               >>> zur Ausschreibung (doppelseitige Druckversion)

>>> zur Online-Voranmeldung (inkl. Teilnehmerliste)

Es gibt heuer einige Neuerungen bzw. Optimierungen:

  • Der im Vorjahr neu gestaltete Hauptplatz bietet den Läufern und Zusehern viel Platz und ist nun Start und Ziel für alle Bewerbe.
  • Mit dem neuen Jugendlauf über 2,5 km bieten wir den 14 bis 17 jährigen Nachwuchssportlern eine für das Alter angemessene Distanz. Der Start erfolgt gemeinsam mit dem 5 km Lauf, jedoch nur über 1 Runde.
  • Mit der erstmals verwendeten Chip-Zeitmessung (für alle Bewerbe) werden zusätzlich die Rundenzeiten sowie beim Staffellauf die Zeiten für alle Läufer ausgewertet.
  • Beim Kinder-/Schüler-/Jugendlauf gibt es neben diversen „Geschenken“ (Medaille für jeden Teilnehmer, Gratis-Tüteneis vom Cafe Corrado, …) erstmals auch Preisgelder für die 5 größten Vereine bzw. Gruppen (gesamt 200 €).

Laufinformation:
* Start und Ziel: für alle Bewerbe am Hauptplatz
* Laufrichtung: für alle Bewerbe gegen den Uhrzeigersinn
* 5 km-/10 km-Lauf: vermessene Runde mit 2,5 km
* Anmeldung / Siegerehrung: wie bisher im Stadtsaal
* Umkleidung / Duschen: wie bisher in der Volks-/Mittelschule

interaktive Strecke:

Anmeldung / Bewerbe / Siegerehrung:

Voranmeldung:
* bis Sa. 4. April online:    >>> zur Online-Voranmeldung (inkl. Teilnehmerliste)
* bis Fr. 3. April bei INTERSPORT Schuberth in Melk (Erhalt eines 10 € – Gutscheins)
* Bei Voranmeldung bis 29. März erhalten die Teilnehmer des 5- und 10-km Laufes eine Startnummer mit Namensaufdruck!

Nachnennung / Startnummerabholung:
* Ostermontag ab 11:30 Uhr im Stadtsaal Linzer Str. 3
* bis 45 min vor dem jeweiligen Start

Chipzeitnehmung:
* Chip-Abholung und Bezahlung der Chip-Kaution nur am Wettkampftag
* weitere Informationen siehe Ausschreibung
Chip_Kaution

Bewerbe:
* 13:00 Uhr – Kinderlauf (760 m) – 1 kleine Runde
* 13:15 Uhr – Schülerlauf (1,2 km) – 1 mittlere Runde
* 13:30 Uhr – Jugendlauf (2,5 km) – 1 große Runden
* 13:30 Uhr – Stadtlauf (5 km) – 2 große Runden
* 14:15 Uhr – Staffellauf (4 x 1,2 km) – je 1 mittlere Runde
* 15:00 Uhr – Stadtlauf (10 km) – 4 große Runden

Siegerehrung:
* 14:40 Uhr – Kinder- und Schülerlauf im Zielgelände
* 16:45 Uhr – Jugendlauf, Staffellauf, Stadtlauf (5 km + 10 km) im Stadtsaal

ÖSTM Wintertriathlon Zeltweg

Im Sportzentrum Zeltweg (Stmk) wurde die Österreichische Staatsmeisterschaft im Wintertriathlon bei Flutlicht ausgetragen.

Beim Start um 18 Uhr mussten die Athleten als Auftaktdisziplin 5,6 km durch den weichen Schnee laufen (auf der Langlaufloipe mit einem Rundkurs über 1,4 km). Da die Temperatur am Renntag deutlich über 0 °C lag war die Kunstschnee-Strecke nicht im besten Zustand und sehr schwierig zu laufen.
Mit einem kleinen Rückstand auf die Spitze wechselte Stefan Schweiger auf das Mountainbike. Hier musste auf einer Wiese ein mit Traktoren ausgeleuchteter Rundkurs mit 13 km abgefahren werden. Es gab einige Stürze da es teilweise sehr rutschig war. Noch unter den Top 10 liegend wechselte Schweiger auf die letzte Teildisziplin. Als Abschluss galt es noch 10 Kilometer auf der zuvor gelaufenen Strecke, welche entsprechend zertrampelt war, mit Langlaufskiern zur absolvieren. Durch das fehlende Langlauftraining (gesamt nur 3 Std.(!) in diesem Winter) wurde der Abstand zur Führungsgruppe in jeder Runde größer. Im Ziel war es dann der 12te Gesamtrang mit rund 6 Minuten Rückstand auf den Sieger Gernot Grillmaier (ATUS Knittelfeld).
In seiner Altersklasse sicherte sich Stefan in der Zeit von 1 Stunde und 22 Minuten die Goldmedaille und wurde „Österreichischer Meister M30“.

ÖSTM WINTERTRIATHLON ZELTWEG

Ergebnisse

Donauturm (Towerrunning World Cup Final) + Eisbär-Halbmarathon

Lukas und Helmut Hinterhölzl nahmen beim World Cup Final am Donauturm teil. Die 50 besten „Stiegenläufer“ der Welt lieferten sich einen spannenden Kampf über die gesamt 779 Stufen (60 Stockwerke). Lukas Hinterhölzl wurde gesamt 17. in der Zeit von 4:20. Helmut Hinterhölzl erreichte in der Zeit von 6:14 den 39. Gesamtrang.

Am Tag darauf stand für beide der Eisbär-Halbmarathon des LCC Wien am Programm. Lukas finishte in 1:21:27 als 13. der Gesamtwertung (2. M20), Helmut überschritt in 1:37:38 als gesamt 87. (1. M60) die Ziellinie.

zur Ergebnisliste (Eisbär-Halbmarathon)

Seminar von Kurt Eckerstorfer

Ernst Stibl veranstaltete ein Seminar mit dem Persönlichkeits- und Mentaltrainer Kurt Eckerstorfer. Der Extremsportler, welcher vergangenen September 1.000 km von Bregenz nach Wien gelaufen ist, hielt einen sehr interessanten Vortrag zur Persönlichkeitsentwicklung und erzählte über sein abwechslungsreiches Leben. Neben den Angestellten der Firma Stibl waren auch einige Lauffreunde vom HSV Melk geladen.

Seminar_Kurt Eckerstorfer_20150123

Kremser Crosslauf (P3tv 3-Städte Cross-Cup)

164 Starter waren heute bei idealem Wetter beim „Revival“ des Kremser Crosslaufes am Start (137 beim Hauptlauf und 24 beim Schülerlauf). Bei einigen Streckenabschnitten war der Boden durch den nächtlichen Regen rutschig und auch im waldigen „BMX-Parkour“ waren sämtliche Kraftreserven erforderlich. Es handelte sich eben um eine „echte“ Crosslaufstrecke, welche sehr abwechslungsreich zu laufen war.

Im Starterfeld des Hauptlaufes über 6 km waren sämtliche „Laufgrößen“ aus Niederösterreich zu finden, es gab schon Crosslauf-Landesmeisterschaften die schlechter besetzt waren!
Der Favorit Christian Steinhammer (USKO Melk) setzte sich gleich zu Beginn vom Feld ab und feierte in 19:31 einen souveränen Sieg. Dahinter lieferten sich Martin Hofbauer (team2run) und Andreas Silberbauer (LC Waldviertel) lange Zeit einen Zweikampf, bei welchem sich letztlich Martin Hofbauer im Schlussteil in 20:18 durchsetzen konnte. Dahinter folgten Philipp Gintenstorfer (URC Langenlois) in 20:50 und Thomas Heigl (LCC Wien) in 20:57.
Den Sieg bei den Damen sicherte sich Simone Fürnkranz (Top Team Tri NÖ) in 22:50 vor Franziska Füsselberger (SKG Welser Profile AG) in 23:10.

Vom HSV Melk konnte sich Herbert Sandwieser in einer starken Gruppe halten und erreichte in 21:51 den 11. Gesamtrang (3. M40). Stefan Schweiger lief den Wettkampf nach einer intensiven Trainingswoche als „Abschlusseinheit“ und erreichte etwas ausgelaugt in 22:14 den 15. Gesamtrang (6. M30). Martin Grasl finishte als gesamt 37. in 24:02 (14. M20).

Den Schülerlauf über 2 km entschied Christoph Pölzgutter (ASKÖ Waidhofen/Y.) in 6:45 für sich. Dahinter folgten Stefan Scheiflinger (Naturfreunde St. Pölten) und Jan Schiebl (ULV Krems). Die schnellste Schülerin wurde Helene Waxenecker (LC Mank) vor Clara Berger (USKO Melk).

Das Kremser Organisationsteam „team2run“ punktete mit einer Top-Organisation. In 3 Wochen folgt der zweite Lauf des 3-Städte Cross-Cup in St. Pölten (8.2.), 2 Wochen später das Cup-Finale in Melk (22.2.). Wir freuen uns auf Eure Teilnahme und hoffen auf ebenso spannende Duelle wie beim Auftakt in Krems!

zum P3tv-Sendebericht

zur Ergebnisliste (Kremser Crosslauf 2015)

zur Veranstalter-Website (team2run) => Fotos sind online

zur Crosscup-Vorankündigung (alle Infos zum Cup)

 

Sportlerehrung der Stadt Melk

Beim Neujahrsempfang der Stadt Melk wurden die Sportler für die Leistungen des abgelaufenen Jahres geehrt. Peter Rapp moderierte die Ehrungen im prall gefüllten Stadtsaal. Vom HSV Melk – Sektion Laufen & Triathlon erhielten acht Athleten Auszeichnungen für die sportlichen Erfolge im Jahr 2014.

Melk Neujahresempfang 2015_HSV Melk

Ehrenzeichen in Gold: Stefan Schweiger, Wolfgang Aigelsreiter
Ehrenzeichen in Silber: Martin Grasl, Sabine Gastecker, Andreas Jojart
Ehrenzeichen in Bronze: Thomas Gastecker, Mario Sturmlechner, Helmut Hinterhölzl

Vom HSV-Präsidium erhielten Friedrich Berger (Gold) und Richard Digruber (Bronze) Auszeichnungen für ihre 25-jährige Funktionärstätigkeit.

Lauf Tria HSV Melk_Leistungsbericht 2014

P3tv 3-Städte Cross-Cup 2015 powered by Sparkasse (Vorankündigung)

WP GPX Maps Error: File /home/.sites/492/site1072173/web/wp-content/uploads/gpx/CrosslaufStPölten2015.gpx not found!

Video-Vorankündigungen:

Crosscup 2015, Video-Vorankündigung (kurz 0:30)Crosscup 2015, Video-Vorankündigung (kurz 0:30)
Crosscup 2015, Video-Vorankündigung (kurz 0:30)
 

P3tvVideoLangFoto
Crosscup 2015, Video-Vorankündigung (lang 1:30)

Folder:
(anklicken zum ansehen bzw. herunterladen)
crosscup_aussen crosscup_innen Wickelfalz_web

Wir freuen uns, allen winteraktiven Läuferinnen und Läufern die Teilnahme beim „P3tv 3-Städte Cross-Cup powered by Sparkasse“ anbieten zu können. Der Cup wird bereits zum 17. Mal veranstaltet und besteht 2015 aus 3 traditionellen Crossläufen. Neben dem Hauptlauf wollen wir den Nachwuchssportlern mit dem Schüler-Cup wieder eine Wettkampfplattform im Winter bieten.

Nach einer einjährigen Pause wird der Kremser Crosslauf vom Top-Läufer Wolfgang Hiller wieder „aktiviert“. Beim St. Pöltner Crosslauf können wir das winterliche Ambiente rund um den Ratzersdorfer See genießen. Am Fuße des Stiftes Melk erfolgt in der Melker Au der Finallauf mit anschließender Cup-Gesamtwertung und Verlosung vieler Preise.

Termine:
So. 18.01.2015 – Kremser Crosslauf   zur Veranstalter-Website
= 6,0 km (Haupt) + 2,0 km (Schüler)
So. 08.02.2015 – St. Pöltner Crosslauf   zur Veranstalter-Website 
= 6,2 km (Haupt) + 1,89 km (Schüler)
So. 22.02.2015 – Melker Crosslauf
= 5,65 km (Haupt) + 1,42 km (Schüler)

Startzeiten:
10:00 Uhr Schülerlauf
10:30 Uhr Hauptlauf
12:00 Uhr Siegerehrung

Cup-Gesamtwertung:
* Wertung bei Teilnahme von mindestens 1 Bewerb
* kein Streichresultat
* Wertungsmodus: Punktesytem (in % zur mittleren Laufzeit)
* Pokale für die ersten Drei aller Altersklassen
* P3tv-Pokale und Preise für die 3 schnellsten Damen und Herren (Erster 50 €, Zweiter 30 €, Dritter 20 €)

Cup-Verlosung:
* Mindestteilnahme bei 2 Bewerben
* Gutscheine und Preise im Gesamtwert von ca.  2.000 € (Paulis Laufshop, Skinfit Shop St. Pölten, Erdinger) => ca. 300 € je Veranstaltung und über 1.000 € bei der Cup-Gesamtverlosung in Melk

Strecke Krems:

Download


Strecke St. Pölten:

Download


Strecke Melk:

Download

Rückblick P3tv-Sendeberichte: 

Crosslauf St. Poelten 2014Crosslauf St. Poelten 2014
Crosslauf St. Poelten 2014
Crosslauf Melk 2014Crosslauf Melk 2014
Crosslauf Melk 2014
Crosslauf St. Poelten 2013Crosslauf St. Poelten 2013
Crosslauf St. Poelten 2013
Crosslauf Melk 2013Crosslauf Melk 2013
Crosslauf Melk 2013
 

Crosscup-Ergebnisse:
Unter folgendem Link sind die Ergebnisse aller Crosscup-Läufe der letzten 16 Jahre abrufbar:
zur Ergebnislistenübersicht

Kremser Crosslauf 18.1.2015:
zum Bericht

St. Pöltner Crosslauf 8.2.2015:
zum Bericht

Melker Crosslauf 22.2.2015:
zum Bericht