10. Traisenhalbmarathon

Am 30.3. fand in Herzogenburg bei kaiserlichem Wetter der 10. Traisenhalbmarathon statt.
Der HSV Melk Athlet Michael Eder nutzte den Halbmarathon, wie auch letztes Jahr, als ersten Bewerb sowie Test für die neue Saison. Dabei konnte er in einem kleinen, überschaubaren Teilnehmerfeld mit einer Zeit von 1:21:30 Std. einen ungefährdeten Start-Ziel-Sieg feiern.  Wir gratulieren zum Sieg!

zur Ergebnislisten-Übersicht

39. St. Veiter STRAßENLAUF

Bereits zum 39. Mal wurde der St. Veiter Straßenlauf ausgetragen. Bei frühlingshaften Temperaturen nahmen insgesamt 95 Teilnehmer die beiden Hauptläufe über 5 km (4 Runden) und 10 km (8 Runden) in Angriff.

Beim 10 km Hauptlauf konnte Kevin Wallner (Union St. Pölten) gleich nach dem Start einen Vorsprung herauslaufen, welchen er kontinuierlich vergrößerte. Er entschied das Rennen in einer Zeit von 33:35 überlegen für sich. Wallner gewann das Rennen vor Richard Wagner (35:35) und Reinhart Kram Aron (36:16). Bei den Damen sicherte sich Bettina Putz (Sportunion St. Veit) den Sieg in einer Zeit von 42:21, sie gewann vor Anita Auttrit (43:36) und Patrizia Schram (45:08).

Die beiden HSV Melk Athleten Herbert Sandwieser und Manuel Gansch liefen die ersten beiden Runden in der Verfolgergruppe, konnten das Tempo aber nicht halten und mussten den Rest des Rennens alleine laufend beenden. Herbert Sandwieser beendete das Rennen in 36:46 als 6. der Gesamtwertung (2. M40), Manuel Gansch finishte in 37:28 einen Rang dahinter (3. M40). Karl Attam vom HSV Melk überquerte die Ziellinie nach 48:49 als 5. in der M60.

Das 5 km Rennen gewannen Sabine Pointner (21:13) und Manuel Peczar (17:33) .

zur Ergebnislisten-Übersicht

DONAU-AU-HALBMARATHON ARDAGGER

Die Veranstalter und Läufer freuten sich über frühlingshafte Temperaturen und spannende Bewerbe.

Beim Halbmarathon wurden auch die NÖ Landesmeisterschaften ausgetragen. Michael Stulik (UVB-Purgstall) holte sich mit der Endzeit von 1:11:45 den Landesmeistertitel vor Christian Wartbichler (ATSV Ternitz) und Mario Sturmlechner (LC Mank).

Beim Viertelmarathon über die Distanz von 10,9 km nahmen 183 Teilnehmer die Strecke in Angriff. Christian Kresnik (LAC Amateure Steyr) sicherte sich nach 35:53 den Gesamtsieg. Herbert Sandwieser (HSV Melk) teilte sich das Rennen gut ein und erreichte mit der Endzeit von 39:52 den 6. Gesamtrang (1. M40). Seine Vereinskollegin Viktoria Fuchs finishte nach 53:03 und erreichte den 11. Gesamtrang bei den Damen (4. AK).

zur Ergebnislisten-Übersicht
zur Ergebnisliste (Viertelmarathon)

3. Lauf zum EISBÄR-CUP 2019

Am Sonntag, den 17. März, fand das Cup-Finale des Eisbärenlaufs statt. Johanna Wagner war für den HSV am Start. Schon beim Start merkte sie, dass sie nicht ganz fit war. Die angepeilte Zeit von unter 1:40 auf den Halbmarathon würde schwer zu erreichen sein.

Die ersten 2 Runden liefen gut, doch nach 15 Kilometer konnte sie das Tempo nicht mehr halten und wurde langsamer. Sie kämpfte sich trotzdem noch ins Ziel und konnte die 21,1 Kilometer mit einer neuen persönlichen Bestzeit von 1:42:46 und dem 2. Platz in der Altersklasse abschließen. Gesamt wurde sie 16. von 114 Frauen.

 

zur Ergebnisliste

HOFSTETTNER JOSEFILAUF 2019

Beim 1. Lauf des Pielachtalcup 2019 standen beim Hauptlauf über 5,5 km 101 Teilnehmer am Start. Der aufkommende Regen und die selektive Crosslauf-/Bergstrecke verlange den Läufern einiges ab.
Mario Sturmlechner (LC Mank) führte das Feld an und baute seinen Vorsprung bis ins Ziel aus. Er finishte mit der Endzeit von 20:58 eine halbe Minute vor seinem Vereinskollegen Philipp Barbi. Mit der Endzeit von 21:52 folgte am 3. Gesamtrang (1. M40) Herbert Sandwieser vom HSV Melk, welcher speziell bei den Bergab-Passagen seine Verfolger abschütteln konnte.
Die weiteren HSV Melk – Teilnehmer waren mit ihren Leistungen ebenfalls zufrieden. Manuel Gansch überschritt nach 22:23 als gesamt 6. (2. M40) die Ziellinie. Elke Gansch benötigte 29:03 und wurde 3. in der W30.
Beim Jugendlauf über 1.100m freute sich Tobias Gansch über den 2. Rang in der MU12, Samuel Sandwieser finishte als 3. in der selben Klasse. Florian Gansch wurde beim 430m-Kinderlauf 2. in der MU10.

Top 3:

Teilnehmer vom HSV Melk:

zur Ergebnisliste

Melker Crosslauf (4. lauf des P3tv 4-Städte Cross-Cup)

Beim Finallauf des 4-Städte Cross-Cup 2019 standen 125 Teilnehmer bei frühlingshaften Temperaturen und Sonnenschein am Start. Die Crosslaufstrecke in der Melker Au war perfekt zu laufen und garantierte schnelle Zeiten.

Beim Hauptlauf über 5,65 km bestimmte der Profi-Triathlet Michael Weiss (TriRunners Baden) das Tempo. Er baute von Runde zu Runde seinen Vorsprung aus und holte sich mit der Endzeit von 18:09 überlegen den Tagessieg. In der Verfolgergruppe hielt sich die Spannung bis zum Schluss. Gerhard Steinböck (ASK-Mc-Donalds-Loosdorf) überschritt nach 18:38 als gesamt Zweiter die Ziellinie. Wenige Sekunden später folgten Manuel Haider (TV Grein), Jürgen Puchinger (Nora Racing Team) und Richard Wagner (ULC Transfer St. Veit).
Bei den Damen sicherte sich Simone Fürnkranz (Top Team Tri NÖ) in 20:47 den Gesamtsieg. Dahinter folgte Julia Fedrizzi (TRI Team Krems) in 21:30 und Ursula Kirchberger (Club der Triathleten Grafenegg).
Vom Veranstalterverein HSV Melk erreichte Karl Miedler den 1. Rang in der M60. Sabine Gastecker wurde 2. der W40, Elke Gansch finishte auf Rang 5 in der W30 und Ünsal Cemen überschritt als 15. in der M40 die Ziellinie.

Beim Schülerlauf über 1 Runde mit gesamt 1,4 km sicherte sich Niklas Blaunsteiner (USKO Melk) mit der Endzeit von 4:36 den Tagessieg sowie den Cup-Gesamtsieg. Sein Vereinskollegen Paul Steiner finishte als Zweiter der Melk-Wertung. Bei den Schülerinnen lief Nicole Bauer (Tri Team Chaos NÖ) nach 4:58 als erste über die Ziellinie und holte sich damit auch den Cup-Sieg.

Die Top 6 der Cup-Gesamtwertung  (Hauptlauf) des 4-Städte Cross-Cup konnten sich neben P3tv-Pokalen auch über P3tv-Geldpreise in Höhe von gesamt € 1.000,- freuen.
   Top 3 der Cup-Gesamtwertung:
   1. Michael Weiss und Simone Fürnkranz
   2. Gerhard Steinböck und Julia Fedrizzi
   3. Manuel Haider und Ursula Kirchberger

Im Namen der vier Cup-Veranstalter bedanken wir uns bei allen Teilnehmern des 4-Städte Cross-Cup 2019. Einen speziellen Dank auch an alle Helfer und Sponsoren (speziell P3tv und Sparkasse), welche die Austragung dieser beliebten Laufserie ermöglichen. Wir freuen uns auf eine ebenso spannende Austragung im nächsten Jahr!

Weiters laden wir Euch herzlich zum bevorstehenden 37. Melker Osterlauf am Ostermontag, 22. April ein!

zur Ergebnisliste (inkl. Cup-Gesamtwertung)

zu den Fotos

zum P3tv-Sendebericht