ÖSTERR. MEISTERSCHAFTEN DER MASTERS 2021

Die österreichischen Meisterschaften der Masters wurden dieses Jahr in der Oberbankarena in Linz ausgetragen.
HSV Melk Athlet Manuel Gansch nahm über 5000 m teil.  In diesem Rennen starteten Athleten aus den Altersklassen M35 – M45. Der Bewerb über 12,5 Runden wurde um 17:15 bei sehr warmen Wetter gestartet.
Manuel lief zu Beginn des Rennens in der zweiten Verfolgergruppe auf Gesamtrang 5 und Rang 2 in seiner Altersklasse M40, in der 4. Runde wurde er von Ronald Plank vom Trirunteam Linz überholt der auch in der M40 startete. Manuel teilte sich das Rennen dieses Mal gut ein und konnte am letzten Kilometer nochmals zulegen. Er überholte Plank und noch einen weiteren Athleten und sicherte sich in einer Zeit von 17:42 min als gesamt 4. die ÖM-Silbermedaille in der M40.  Die M40 gewann Florian Mikula (DSG Maria Elend) in 17:21 min.

zur Ergebnisliste

Maissauer Duathlon 2021 (ÖM + NÖLM)

Beim 2/4 Duathlon Classic wurden auch die ÖM + NÖLM auf der Sprintdistanz ausgetragen. Die Teilnehmer mussten 5,2 km Laufen (4 Runden á 1,3 km), danach 15,6 km Radfahren und abschließend noch 2,6 km Laufen. Der Männerstart erfolgte um 10:30 h bei idealen Temperaturen um 15 °C, die Damen starteten 1/2 Stunde später.

Bei den Herren lieferten sich der amtierende Duathlon-Staatsmeister Christian Tortorolo (Tri Team 1. USC Traun) und der erst 21-jährige Christoph Pölzgutter (Tria Team NÖ West) ein spannendes Rennen, welches der Youngster letztendlich nach 50:50 min für sich entscheiden konnte und sich erstmals zum Österreichischen Staatsmeister kürte. Bei den Damen siegte die Top-Triathletin Sandrina Illes (Union St. Pölten Leichtathletik) mit der Zeit von 55:40 min. 

Vom HSV Melk nahmen 5 Athleten teil. Stefan Schweiger lief knapp vor seinem Vereinskollegen Michael Eder als 9. in die Rad-Wechselzone ein. Mit dem 5-besten Radsplit finishte er letztlich nach 54:58 min auf dem tollen 8. Gesamtrang und sicherte sich die Silbermedaille bei den ÖM in der Klasse M35. Michael Eder erreichte nach einer konstant guten Leistung (56:25 min) den 11. Gesamtrang und ebenfalls ÖM-Silber (Klasse M25). Thomas Gastecker und Herbert Sandwieser waren nach ihrem verletzungsbedingten Trainingsrückstand noch nicht in Top-Form, zeigten aber auch mit einer guten Leistung auf. Thomas finishte nach 58:06 min als gesamt 14. (ÖM-Bronze in der Klasse M45), Herbert überschritt 2 Plätze dahinter nach 58:28 die Ziellinie. Sabine Gastecker finishte nach 1:06:31 als 6. der Damenwertung  und holte ÖM-Gold in der Klasse W45.

Bei der ÖM-Mannschaftswertung holte sich der HSV Melk mit Stefan Schweiger, Michael Eder und Sabine Gastecker die Gold-Medaille!

zur Ergebnisliste

Nightrun Amstetten 2021

Die zweite Station der „City Games“ wurde in Amstetten ausgetragen. Die Teilnehmer mussten 3 Runden mit insgesamt 4,9 km zurücklegen. Trotz des regnerischen Wetters nahmen 210 Starter den Rundkurs in der Amstettner Innenstadt in Angriff. Vom HSV Melk waren Sabine und Thomas Gastecker, Herbert Sandwieser und Manuel Gansch am Start.
Bei den Damen sorgte Sabine Gastecker für einen Stockerlplatz für den HSV Melk, sie benötigte 20:20 min und belegte damit den 3. Platz in der Gesamtwertung (1. W40). Die Damenwertung gewann Carolina Sandhofer (RATS Amstetten) in 18:35 min vor Claudia Fuchshuber (LAC Amateure Steyr) 19:18 min.
Bei den Herren siegte Christoph Pölzgutter (ASKÖ Waidhofen) in 14:47 min vor Niklas Keller (RATS Amstetten) und Klaus Vogl (LCA Umdasch Amstetten). Von den HSV Melk Athleten war Manuel Gansch der Schnellste, er war mit seiner Zeit von 17:06 min zufrieden und belegte damit den 12. Rang in der Gesamtwertung (3. M40). Thomas Gastecker nutzte das Rennen als Vorbereitung für die nächsten Wettkämpfe, er kam nach 17:45 min ins Ziel und belegte damit den 17. Rang in der Gesamtwertung (4. M40). Bei Herbert Sandwieser machte sich der Trainingsrückstand nach überstandener Verletzung bemerkbar, er finishte nach 17:49 min 2 Plätze hinter seinem Teamkollegen.
Eine tolle Laufveranstaltung, leider spielte das Wetter nicht ganz mit.

zur Ergebnisliste

2 Stege Lauf Neufurth

Der 2 Stege Lauf in Neufurth bildete die erste Station der erstmalig ausgetragenen City Games Amstetten. Die rund 150 Teilnehmer beim Hauptlauf mussten eine Strecke von 6 km absolvieren. Dabei wurden zu Beginn und Ende des Rennens 1,5 Runden im Stadion gelaufen, die restliche Strecke führte durch den Ort.
Bei den Herren setzte sich der Favorit Klaus Vogel vom LC Umdasch Amstetten in 19,21 min souverän vor Hannes Bühringer (Tria Team NÖ West) und Michael Gröblinger (LC Neufurth) durch. Die Damenwertung gewann Edith Brandl (RATS Amstetten) vor Simone Pils (A3 Atus Amstetten) und Gabriele Lehenbauer (LC Neufurth).
Vom HSV Melk waren Herbert Sandwieser, Elke und Manuel Gansch am Start. Bei Sandwieser und Gansch machten sich die fehlenden Wettkämpfe im letzten Jahr bemerkbar. Sie konnten das Tempo nicht über die gesamte Distanz halten. Manuel Gansch beendete das Rennen nach 22:07 min  als 9. der Gesamtwertung (3. M40) drei Ränge vor Sandwieser 22:20 min. Elke Gansch lief ein gleichmäßiges Rennen, Sie benötigte 28:23 min und finishte als 5. der Gesamtwertung (4. W40). 
Nach der langen Wettkampfpause waren die 3 HSV Melk Athleten froh wieder einmal an einem Rennen mit Massenstart teilnehmen zu können. Hoffentlich wird das auch bei den nächsten Läufen dieser Serie möglich sein.

zur Ergebnisliste