Kremser Crosslauf (4-Städte Cross-Cup)

Der Kurs beim 3. Lauf des 4-Städte Cross-Cups musste aufgrund Waldarbeiten geändert werden. Die 114 Athleten des Hauptlaufes ersparten sich heuer auf der 6,1 km langen Strecke den schwierigen BMX-Teilabschnitt, mussten dafür aber 4 statt 3 Runden laufen.
Der Sieger der ersten beiden Crosscup-Bewerbe Thomas Heigl (LCC Wien) musste dieses Mal gegen eine etwas stärkere Konkurrenz laufen. Er holte sich den Gesamtsieg (19:54) 1 Sekunde vor Martin Hofbauer (ULV Krems), welcher im Schlussteil noch zu Thomas aufschließen konnte. Dahinter setzte sich Wolfgang Hiller (ULV Krems) in 20:08 gegen Andreas Silberbauer (LC Waldviertel) durch. Eror Milan und Rene Vojtek (beide SU Waidhofen/Y.) holten sich Platz Fünf und Sechs.
Herbert Sandwieser wurde mit der Zeit von 21:36 Achter in der Gesamtwertung. Martin Grasl kam in 26:05 als 50. ins Ziel, Andreas Jojart überschritt einige Sekunden dahinter als 53. die Ziellinie.
Bei den Damen sicherte sich Magdalena Krendl (SU Perchtoldsdorf) in 24:34 um 20 Sekunden vor Silvia Preyser (Mautern) den Gesamtsieg.
Beim Schülerlauf über 2 km gab es einen 4-fach Erfolg für den USKO Melk (Paul Tangerner, Georg Direder, Mika Mayerhofer und Julian Hofbauer).

zur Ergebnisliste

zum Cup-Zwischenergebnis (4-Städte Cross-Cup)

zum P3TV-Sendebericht