St. Pöltner Crosslauf (4-Städte Cross-Cup)

Beim Finallauf des 4-Städte Cross-Cup nahmen in St. Pölten gesamt 125 Athleten teil. Bei sonnigem aber auch sehr windigem Wetter mussten die Starter des Hauptlaufes 4 Runden um den Ratzersdorfer See mit der Gesamtdistanz von 6,2 km bewältigen. Die Strecke präsentierte sich mit tiefem Boden und teilweisen Schneepassagen „crosslaufwürdig“ und verlangte den Teilnehmern ohne griffigen Schuhen einiges ab.
In Abwesenheit des cupführenden Thomas Heigl konnte sich anfangs eine 5-Manngruppe vom Hauptfeld lösen. Thomas Unterhuber (LC Wienerwaldsee) und Daniel Punz (LCU Euratsfeld) führten in den ersten beiden Runden die Spitzengruppe an. Auf der vorletzten Runde um den See begann Herbert Sandwieser (HSV Melk) mit seiner Aufholjagt. Er überholte 3 Läufer und konnte in der letzten Runde auf Daniel Punz aufschliessen. Nach einer Tempoverschärfung lief Herbert einen kleinen Vorsprung heraus welchen er bis zur Ziellinie halten konnte. Letztendlich holte sich Herbert Sandwieser den Gesamtsieg in der Zeit von 21:19 Sechs Sekunden vor Daniel Punz. Den dritten Platz sicherte sich Andreas Fuchsluger (ASKÖ Waidhofen/Ybbs). Martin Grasl (HSV Melk) erreichte in 25:07 den 31. Gesamtrang.
Bei den Damen setzte sich die bisherige Cup-Dominatorin Silvia Preyser aus Mautern von Beginn an von ihren Verfolgerinnen ab und siegte in 25:14 ungefährdet vor Christiana Butter vom TriTeam Obergrafendorf.

Beim Schülerlauf über 1,56 km siegte Clemens Hochmayr vom TriTeam Obergrafendorf mit Respektabstand in 6:07. Beste Schülerin wurde Johanna Böhm von TRI Kagran in 6:53.

Gesamtwertung 4-Städte Cross-Cup:
Thomas Heigl vom LCC Wien fixierte bereits beim 3. Lauf in Krems den Crosscup-Gesamtsieg. Die weiteren Stockerlplätze gingen an Milan Eror (SU Waidhofen/Y.) und Daniel Punz. Herbert Sandwieser wurde Fünfter in der Gesamtwertung (3. M30). Der Damen-Cupgesamtsieg ging klar an Silvia Preyser.

zur Ergebnisliste

zum Cup-Gesamtergebnis (4-Städte Cross-Cup)