Traismauer Crosslauf (4-Städte Cross-Cup)

160 Läuferinnen und Läufer standen am Start zum 1. Cupbewerb in Traismauer. Der Wettergott meinte es wie fast jedes Jahr gut mit dem Veranstalter. Es war zwar kühl, die Sonne strahlte aber und sorgte für ideale Laufbedingungen.
Bei diesem stark besetzten Rennen gab es keine Diskussion über die Vergabe der ersten 3 Plätze. Thomas Heigl (LCC Wien) verschärfte bereits ab der zweiten von vier Runden das Tempo und siegte über die 6 km letztendlich klar in der Zeit von 20:18. Alois Redl (ASK Ortner Loosdorf) konnte sich im Schlußteil von Klaus Vogl (LCA Amstetten) lösen und erreichte in 20:44 mit einem „Polster“ von 11 Sekunden den 2. Gesamtrang.
In der Verfolgergruppe ging es ebenfalls spannend zur Sache. Die nach der ersten Runde noch 10-Mann starke Verfolgergruppe reduzierte sich in der letzten Runde auf nur mehr 5 Läufer. Mitten drinnen war auch der HSV-Läufer Herbert Sandwieser.
Er kämpfte sich Rang um Rang nach vorne und musste sich im Schlußsprint mit der Zeit von 21:28 nur Rene Vojtek (SU Waidhofen/Ybbs) geschlagen geben. Die Aufholjagt wurde mit dem 5. Gesamtrang (3. M30) belohnt. Unser Top-Triathlet Stefan Schweiger konnte mit der Endzeit von 22:53 und dem 15. Gesamtrang (6. M20) ebenfalls überzeugen. Martin Fischer wurde nur knapp dahinter in 23:16 gesamt 22. (6. M30). Karl Miedler kommt von Rennen zu Rennen immer mehr in Form und lief in 23:53 in der Klasse M50 nur um 1 Sekunde hinter dem Drittplatzierten über die Ziellinie (Karl, das nächste Mal bitte 2 Sekunden schneller!). Hans Viehberger arbeitet noch an seinem Formaufbau, war mit seinem Einstiegswettkampf (24:43) aber nicht unzufrieden (14. M40). Hans-Ulrich Swoboda finishte in 29:12 (6. M60) und ließ sich wie wir alle das tolle Kuchenbuffet recht gut schmecken.

 

zu den Ergebnissen

zum Veranstalterbericht