Triathlon Obergrafendorf – Ebersdorfer See

​Das Wetter war heute für einen Triathleten nicht gerade wünschenswert, aber echten Triathleten schrecken die 16 Grad Wassertemperatur und rund 10 Grad Außentemperatur mit Regen nicht ab. Vom HSV Melk waren gleich 6 Athleten am Start, ​die nicht vor Kälte​ sondern vor​ Aufregung gezittert haben, weil die Triathlonsaison 2015 eröffnet wurde 🙂
Der Bewerb zählte auch zu den Qualifikationsbewerben für die Triathlon Europameisterschaften in Genf.
Im Ebersdorfer See mussten die Teilnehmer 1,4 Kilometer schwimmen, danach 40 Kilometer Rad fahren und abschließend noch 10 Kilometer laufen.

​Den Sieg holte sich der Kärntner Benjamin Leitner (KSV HN Tri Team) in 2:01:53. Es waren anscheinend auch die Verhältnisse von Stefan Schweiger, dem aktuellen Top-Triathleten vom HSV Melk. Er stieg als 21. aus dem Wasser und konnte mit der drittbesten Radzeit auf Rang 4 vorfahren. Mit der zweitbesten Laufzeit sicherte er sich letztlich in 2:03:45 den tollen zweiten Gesamtrang (1. M30). Eine Minute dahinter kam der drittplatzierte Tom Thalhammer (Tri Team Parndorf) ins Ziel.
Der zweitbeste HSV’ler Thomas Gastecker kann beim heutigen Auftakt-Triathlon ebenfalls zufrieden sein. Er stieg als 76. aus dem Wasser, mit der sechstbesten Radzeit und der schnellsten Laufleistung sicherte er sich in 2:07:18 den guten 11. Gesamtrang (3. M35).
Top auch Martin Grasl in 2:15:49 mit dem 41. Gesamtrang sowie Wolfgang Aigelsreiter, welcher als 180. aus dem Wasser stieg und sich mit der viertbesten Radzeit letzlich in 2:16:50 noch auf den 50. Gesamtrang vorkämpfen konnte. Andreas Jojart überschritt mit konstanten Splitzeiten nach 2:25:42 als 93. der Gesamtwertung die Ziellinie.

​Bei den Damen siegte Sylvia Gehnböck ​​​vor Viktoria Schenk und Kamila Polak. Die Athletin vom HSV Melk Sabine Gastecker erreichte nach 2:26:15 als gute 2. in der W40 das Ziel.

SONY DSC

zur Ergebnisliste