Hochkar Challenge

Bei morgentlichen 4 Grad und Regen startete der etwas andere Triathlon, die „Hochkar Challenge“.
Um 10 Uhr war Massenstart bei der Alten Mautstation Lassing zum 6,5 km langen Trail-Lauf mit rund 250 Höhenmetern. Die Anstiege bei Regen waren richtig „bissig“, die Bergabpassagen waren rutschig.
Danach galt es mit dem Mountainbike die 8,1 km lange Auffahrt von der Mautstation bis zur Karhütte im Drachslerloch mit ca. 700 Höhenmetern zu bewältigen, das Wetter besserte sich in diesem Zeitraum.
Als letzte Disziplin mussten die Teilnehmer mit Tourenski durch das Große Kar hinauf zum Geischlägerhaus auf 1.770 m gehen. Als Abschluss stand die Abfahrt wieder zur Karhütte am Programm.
Den Sieg holte sich Peter Groß (Puchbeg/Schneeber) in der Zeit von 1:27:08.

Vom HSV Melk starteten zwei Athleten. Wolfgang Aigelsreiter erreichte den tollen zehnten Gesamtrang in der Zeit von 1:41:27. Er sicherte sich auch den Sieg in der Klasse M45.
Knapp dahinter folgte sein Vereinskollege Stefan Schweiger auf dem 13. Gesamtrang (3. M25) in der Zeit von 1:43:51.

zur Ergebnisliste