Mostiman Triathlon

Die Kinder-, Jugend- und Fun-Bewerbe des 5. Mostiman fanden bereits am Vortag statt.
Heute wurde der Hauptbewerb über die Olympische Distanz ausgetragen, zugleich gab es auch die Wertung der Österreichischen Masters-Meisterschaften.

Um 11 Uhr fiel der Startschuss für die Frauen, gleichzeitig begann es auch zu regnen. Aufgrund des einsetzenden Blitz-und Donnerwetters während der Frauen-Schwimmphase wurde der Start der restlichen Athleten aus Sicherheitsgründen auf 11:45 verschoben. Die Schwimmstrecke über gesamt 1,5 km setzte sich zu je zwei Runden mit einem Landausstieg im Donauarm Wallsee zusammen.

Als nächstes galt es zwei Runden mit gesamt 40 km zu „radeln“. In der zweiten Radrunde besserte sich das Wetter, die Sonne konnte sich endlich durchsetzen.

Auf der gesamt 10 km langen Laufstrecke (3 Runden) standen noch viele Wasserpfützen, was das Laufen nicht gerade einfacher machte zumal die Laufschuhe schon von der Wechselzone total durchnässt waren.

Die sechs teilnehmenden HSV-Athleten gaben wie immer ihr Bestes (und noch ein bisschen mehr …).
Stefan Schweiger stieg von den 330 Teilnehmern als 20. aus dem Wasser und begann auf dem Rad seine Aufholjagd. Mit dem 8. Gesamtrang holte er sich ein Topresultat bei diesem starken Teilnehmerfeld, bei welchem sich Thomas Steger (Tri Team Wörgl) in 1:49:15 den Tagessieg holte.
Thomas Gastecker zeigte nach seiner Verletzungspause wieder auf und finishte als 15. der Gesamtwertung.
Sabine Gastecker holte sich in der „Österr. Meisterschaft der Masters“ sogar die Silbermedaille in der Klasse W40.

HSV Melk – Ergebnisse:
8. / 2.Elite2 – (2:00:08) – Stefan Schweiger
15. / 6.Elite2 – (2:02:36) – Thomas Gastecker
54. / 13.Elite1 – (2:11:11) – Lukas Hinterhölzl
95. / 14.M45 – (2:17:53) – Andreas Jojart
122. / 2.W40 – (2:22:54) – Sabine Gastecker
267. / 3.M60 – (2:46:25) – Helmut Hinterhölzl



Foto Quelle: Trinews
zu den Ergebnislisten