IRONMAN 70.3 Zell am See-Kaprun

Beim IRONMAN 70.3 in Zell am See waren den Athleten die kühlen und nassen Wetterbedingungen ins Gesicht geschrieben. Stefan Schweiger (HSV Melk) fehlte natürlich auch bei dieser Top-Veranstaltung nicht und mischte sich unter die 2.500 Teilnehmer.
Das Schwimmen über die 1,9 km im 17°C kalten See absolvierte Stefan in 29:28. Auf der Radstrecke über 90 km konnte er viele Plätze gutmachen, obwohl es bei KM 70 stark zu regnen begann. Auf der 21,1 km langen Laufstrecke hieß es nur mehr die Platzierung zu sichern, da der Körper schon stark unterkühlt war.
Stefan Schweiger erreichte in diesem hochkarätig besetzten Rennen in 4:27:45 den tollen 20. Gesamtrang (3. M30) und qualifizierte sich mit dieser Leistung bereits jetzt für die Triathlon-Weltmeisterschaft 2015, welche ebenfalls auf dieser Strecke in Zell am See ausgetragen wird.
Gesamtsieger wurde der Marino Vanhoenacker aus Belgien in 4:02:32.

zu den Ergebnislisten