München Marathon

Trotz einer Verkühlung startete Berndt Stiefsohn (HSV Melk) beim München Marathon. Die äußeren Bedingungen waren sehr schwierig. Der Wind wehte kräftig und vor allem auf den letzten Kilometern kamen starke Böen auf. Berndt war mit seiner Leistung bei seinem 1. Marathon aber voll zufrieden. Er ging an seine Grenzen und finishte in der tollen Zeit von 2:50:14. Berndt: „Ich hätte nicht gedacht, dass mein Körper das noch hergibt. Ich habe wirklich alles rausgeholt!“. Er überschritt die Ziellinie als 35. der Gesamtwertung (6. AK).

Vicky Fuchs nahm ebenfalls verkühlt und nach einer Verletzungspause den 10er in Angriff. Sie benötigte gute 50 Minuten.

zur Ergebnisliste