Amstettner Crosslauf (2. Lauf des P3tv 4-Städte Cross-Cup)

Bei Temperaturen um den Gefrierpunkt standen beim Schüler- und Hauptlauf rund 160 Teilnehmer in der Forstheide am Start. Der Schülerlauf führte über 1 Runde mit 1,85 km, beim Hauptlauf musste diese Strecke 3 Mal bewältigt werden.
Beim Schülerlauf gewann Damjan Eror (Sportunion Waidhofen an der Ybbs) die Gesamtwertung, bei den Mädels siegte Laura Tatzreiter (LCA Umdasch Amstetten).

Beim Hauptlauf über 3 Runden mit insgesamt 5,55 km konnten sich Andreas Postl und Domenik Vizani (LC Neufurth) von Beginn an absetzen und machten den Sieg untereinander aus. Postl gewann den Zielsprint und sicherte sich den Gesamtsieg in 19:06 min 3 Sekunden vor Vizani der, wie auch schon in Krems, den zweiten Platz belegte. Niklas Kellner (Rats Amstetten) belegte in 19:46 min den dritten Platz in der Gesamtwertung.
Bei den Damen gab es einen Favoritensieg. Victoria Schenk (LCU Raiffeisen Euratsfeld) gewann das Rennen in 20:41 min überlegen vor Katharina Götschl (LC Mank / USKO Melk) 22:11 min und Christa Kastner 23:06 min.

Der HSV Melk war dieses Jahr durch 8 Athleten vertreten. Manuel Gansch überschritt nach 21:05 min als 12. in der Gesamtwertung (1. M40) die Ziellinie, kurz dahinter folgten seine Vereinskollegen Matthias Pilecky in 21:09 min (8. M30) und Herbert Sandwieser in 21:20 min (2. M40). Sabine Gastecker gewann ihre Altersklasse W40 mit einer Zeit von 24:44 min. Ebenfalls am Siegespodest stand Wolfgang Eder als 2. M60 in 26:31 min. Ünsal Cemen überquerte die Ziellinie nach 29:12 min (20. M40). Elke Gansch (6. W40) lief das Rennen mit ihrem 11 jährigen Sohn Tobias, die beiden benötigten 31:25 min, Tobias freute sich über den 2. Platz in der MU18.

Der 3. Crosscup-Bewerb findet am So. 16.2. in St. Pölten statt.

zur Ergebnisliste

zu den Fotos (Veranstalter)

zu den Fotos (NÖN)

zum P3tv-Sendebericht

zum M4tv-Sendebericht

zum Video (HSV Melk)