AUSTRIA-Triathlon Podersdorf (inkl. ÖSTM Langdistanz)

Beim Austria-Triathlon Podersdorf nahmen vom HSV Melk 4 Athleten auf unterschiedlichen Distanzen teil und erreichten Top-Platzierungen.

Langdistanz (3,8km/180km/42km):
Für Wolfgang Aigelsreiter ist die Langdistanz in Podersdorf schon  ein jährlicher Fixpunkt. Bei kühlem und regnerischem Wetter fanden die Teilnehmer alles andere als optimale Bedingungen vor. Er finishte nach 3,8 km Schwimmen, 180 Radfahren und 42 km Laufen noch deutlich unter 10 Stunden (9:51:11) als 21. der Gesamtwertung (2. M50).
Die Langdistanz wird jedes Jahr auch als Österr. Staatsmeisterschaft ausgetragen. Wolfgang verpasste die Gold-Medaille nur um 1,5 Minuten, freute sich aber trotzdem über die ÖM-Silbermedaille.

Mitteldistanz (1,9km/90km/21km):
Berndt Stiefsohn erreichte auf der Mitteldistanz nach 4:20:40 mit dem 13. Gesamtrang (2. M25) eine Top-Platzierung. Unter den 460 Teilnehmern überraschte er auch mit der 7-besten Radzeit.

Sprintdistanz (0,75km/20km/5km):
Viktoria Fuchs überschritt nach 1:20:10 die Ziellinie und freute sich bei ihrem ersten Triathlon über den 2. Rang in der W25.
Wolfgang Eder finishte nach 1:16:19 und wurde 2. in der M60.

zur Ergebnisliste (Langdistanz + Halbdistanz)
zur Ergebnisliste (Olympische Distanz + Sprintdistanz)

Neufurther Zwei-Stege-Lauf

Beim Hauptlauf über 6 km standen 160 Teilnehmer am Start. Christoph Lueger (Bike Team Ginner) setzte sich mit Michael Gröblinger (LC Neufurth) von Beginn an vom Feld ab und holte sich mit der Endzeit von 20:26 den Gesamtsieg. Herbert Sandwieser (HSV Melk) verlor den Zielsprint gegen Daniel Punz (LCU Raiffeisen Euratsfeld), freute sich aber trotzdem über den 4. Gesamtrang (1. M40).

zur Ergebnisliste

NÖ Frauenlauf 2018

Sabine Gaiswinkler (HSV Melk) nahm beim Frauenlauf in St. Pölten über die Distanz von 5,2 km teil. Unter den 1.000 Damen erreichte sie mit der Endzeit von 23:37 den 18. Gesamtrang sowie den 3. Platz in der Klasse W30.
Den Sieg holte sich Katharina Lux (20:19).

zur Ergebnisliste

Riverthlon Waidhofen/Ybbs

Bei diesem toll organisierten Wettkampf mussten die Teilnehmer in der Ybbs schwimmen und dazwischen immer wieder Laufpassagen zurücklegen. Insgesamt betrug die Schwimmdistanz 2,7 km, die Laufdistanz 4,4 km. Das hohe Preisgeld (€ 500,-) für den Sieger lockte auch sehr gute Schwimmer nach Waidhofen.

Thomas Gastecker (HSV Melk) verlor leider in den Schwimmabschnitten immer wieder zu viel Zeit und konnte den Rückstand beim Laufen nicht aufholen. Er erreichte letztlich den 8. Gesamtrang mit der Endzeit von 1:05:51. Der Tagessieg ging an Nikolaus Dittrich, welcher nach 0:56:21 das Ziel erreichte.

Thomas: „Es war wirklich ein super Wettkampf, welchen ich nur weiterempfehlen kann!“.

zur Ergebnisliste

HSV-Schwimmtraining im Melker Freibad

Der HSV Melk organisierte für die Mitglieder über den Sommer einmal pro Woche Schwimmtrainings im Melker Freibad. Ziel war es vor allem die Kraultechnik und Wasserlage zu verbessern um bei den nächsten Triathlons schnellere Schwimmzeiten zu erreichen. Trainer Sebastian Heider konnte mit seinem Techniktraining bei allen Teilnehmern Verbesserungen erzielen. Außerdem machte das Training in der Gruppe echt Spaß 🙂

Powerman Austria (Duathlon-Staatsmeisterschaften in Weyer)

Der Powerman Austria gilt als härtester Duathlon Österreichs bei welchem viele internationale Top-Athleten am Start stehen. Nach einer einjährigen Pause wurden in Weyer auch die Staatsmeisterschaften auf der Duathlon-Langdistanz ausgetragen (10 km Laufen, 76 km Radfahren mit 1.000 hm, 10 km Laufen). Die Hitze machte allen Teilnehmern zu schaffen. Die HSV Melk – Athleten übertrafen die gesteckten Ziele und erreichten Top-Platzierungen. Thomas Gastecker, Wolfgang Aigelsreiter und Sabine Gastecker sicherten sich bei der Staatsmeisterschaftswertung jeweils die Goldmedaille in ihren Altersklassen. Bei der ÖM-Mannschaftswertung holten sie sich vor SU Waidhofen/Ybbs ebenfalls die Goldmedaille.

  • Thomas Gastecker (3:37:17 – 23. gesamt)
  • Wolfgang Aigelsreiter (3:47:35 – 27. gesamt)
  • Sabine Gastecker (4:15:52 – 9. gesamt)

Beim Powerman light nahmen weitere 2 Athleten vom HSV Melk teil (6,6 km Laufen, 38 km Radfahren mit 500 hm, 6,6 km Laufen). Herbert Sandwieser erreichte mit der Endzeit von 2:07:15 den 12. Gesamtrang (3. M40). Michael Eder hatte 1 Tag nach einem Radrennen noch schwere Beine, finishte aber trotzdem auf dem 13. Gesamtrang (9. M25).

zu den Ergebnislisten (Einzel + ÖM)

Aloha Triathlon Traun

Berndt Stiefsohn (HSV Melk) stand beim Aloha Triathlon in Traun über die olympische Distanz am Start (1,5 km Schwimmen, 40 km Radfahren, 10 km Laufen). Die 33 Grad im Schatten spürten die Teilnehmer vor allem beim Laufen. Berndt erreichte mit der Endzeit 2:09:05 den 12. Gesamtrang (3. Platz in der AK). Er war mit seiner Leistung voll zufrieden (6. beste Rad- und 5. beste Laufzeit).

zur Ergebnisliste

Markersdorfer Marktlauf

Bei hochsommerlichen Temperaturen wurde in Markersdorf der 23. Marktlauf als fünfte Station des Pielachtal Laufcup 2018 veranstaltet. Es mussten, auf verwinkelter Strecke, 5 Runden mit einer Gesamtdistanz von 9,855 km zurückgelegt werden. Als Betreuer waren diesmal auch Hans-Ulrich und Christine Swoboda dabei.

Vom HSV Melk waren insgesamt 6 Läufer am Start. Beim Knirpselauf startete Andreas Gansch. Beim Kinderlauf belegte Florian Gansch in der Altersklasse MU10 den 6. Rang über 280 m. Tobias Gansch wurde 2. in der Alterskasse MU12 über 980 m.

Beim Hauptlauf teilte sich Manuel Gansch das Rennen diesmal sehr gut ein, so dass er auf der letzten Runde noch auf den 3. Gesamtrang vorlaufen konnte. Die Klasse M30 gewann er in einer Zeit von 38:07. Karl Miedler startet mit „sehr schweren Beinen“ da er am Vortag ein Bergtraining absolviert hatte. Er konnte die M60 Klasse trotzdem in einer Zeit von 40:41 gewinnen. Elke Gansch erreichte in der Klasse W30 den 4. Platz in einer Zeit von 53:58.

zur Ergebnisliste

NÖLV Masters Meisterschaften (Maria Enzersdorf)

Bei den NÖLV – Masters Meisterschaften in Maria Enzersdorf vertrat Hans Plasch den HSV Melk. In der Altersklasse M70 sicherte er sich über 100 m sowie 200 m den Landesmeistertitel.

zur Ergebnisliste

30. Volksbank Ausee Triathlon

Beim 30. Ausee Triathlon in Blindenmarkt erreichte Nikolaus Wihlidal nach 750 m Schwimmen, 20 km Radfahren und 5,1 km Laufen mit der Endzeit von 1:00:56 als Erster das Ziel. Vom HSV Melk nahmen 5 Athleten teil.
Thomas Gastecker war mit seiner Schwimmzeit sehr zufrieden. Am Rad und beim Laufen konnte er wie gewohnt noch viele Mitstreiter überholen. Am Ende erreichte er mit der Endzeit von 1:05:09 den 7. Gesamtrang und den 1. Platz in der M40.
Sabine Gastecker erreichte mit der Endzeit von 1:16:07 den 7. Gesamtrang bei den Damen (2. W45) obwohl sie mit ihrem Schwimmsplit nicht zufrieden war.
In der Landesmeisterschaftswertung erreichten beide jeweils den 6. Gesamtrang.
Die weiteren HSV-Athleten waren mit ihrem Ergebnis ebenfalls sehr zufrieden.

Ergebnisse HSV Melk:

Name Zeit Gesamtrang AK-Rang:        Gesamt / nur LM
Thoms Gastecker 1:05:09 7.  M40:  1. / 1.
Lukas Hinterhölzl 1:09:02 24.  M20:  5.
Wolfgang Aigelsreiter 1:10:59 41.  M50:  3. / 3.
Sabine Gastecker 1:16:07 7.  W45:  2. / 2.
Helmut Hinterhölzl 1:26:59 160.  M60:   4. / 3.

zur Ergebnisliste (Gesamt)
zur Ergebnisliste (NÖTRV-Landesmeisterschaft)

zu den Fotos (deinsportfoto.at)