Schlagwort-Archive: Christine Aigner

HSV-Besuch im Schuberth Stadion (SC Melk – ASK Ybbs)

Eine Abordnung des HSV Melk besuchte am 3. Nov. im Schuberth Stadion das heuer letzte Fußballspiel der Kampfmannschaft des SC Zwölfer-Reisen Melk. Die HSV-Läufer und Triathleten freuten sich als Zeichen der Zusammenarbeit über den Empfang am Rasen durch Obmann Thomas Formann sowie Markus Tirmann und BGM Patrick Strobl.
Das äußerst spannende Derby SC Melk gegen ASK Ybbs verloren die Melker im voll besetzten Stadion knapp mit 2:3.

Der HSV Melk ist seit einigen Jahren durch eine spezielle Sportkooperation im Nachwuchsbereich mit dem SC Zwölfer-Reisen Melk verbunden. Das Organisationsteam des HSV Melk freut sich jedes Jahr über die zahlreiche Teilnehmer des Melker Fußballnachwuchses beim Melker Osterlauf.


Markus Tirmann, Hans Plasch, BGM Patrick Strobl, Matthias Pilecky, Samuel & Herbert Sandwieser, Christine Aigner, Wolfgang Aigelsreiter, Sabine Gaiswinkler

ESPA-Ötscher-Ultra-Marathon + Bärenlauf

Am 1. Tag stand der Mountain-Marathon am Programm, bei welchem auch die Österreichischen Meisterschaften im Bergmarathon ausgetragen wurden. Dabei mussten die Teilnehmer 50 km mit gesamt 1.850 Höhenmeter bewältigen.
Al Aqra Salameht aus Jordanien gewinnt in der Zeit von 3:58:11.
Thomas Gastecker (HSV Melk) erreichte in 4:30:49 den guten 13. Gesamtrang. In der ÖSTM-Wertung wurde er 5. in der Gesamtwertung und holte sich Bronze in der Klasse M30. Wolfgang Wallner und Veronika Limberger sicherten sich den Staatsmeistertitel im Bergmarathon.
Christine Aigner (HSV Melk) musste aufgrund Krämpfen leider nach 40 Kilometer aufgeben.

In der Zweierstaffel sicherten sich Thomas und Sabine Gastecker in 4.33:48 den 4. Gesamtrang und den 2. Rang in der Mixed-Wertung. Dabei lief Sabine nach der Übergabe durch Thomas ab Kilometer 30 die restlichen 20 Kilometer.

zur Ergebnisliste (Mountain-Marathon)

Am Abend stand der zum Eisenstrasse-Laufcup zählende Bärenlauf über 6 km mit über 100 Höhenmeter am Programm. Herbert Sandwieser (HSV Melk) überschritt hinter 2 Jordaniern und Daniel Punz (LCU Euratsfeld) als gesamt 4. die Ziellinie (1. M40).

zur Ergebnisliste (Bärenlauf)

Oetscher2015

Am 2. Tag nahmen rund 250 Bergläufer beim Mammut Ötscher Mountainrun teil. Der Lauf führte über den „Rauhen Kamm“ mit einer Distanz von 20 km und 1.150 Höhenmeter. Thomas Gastecker bewältigte diesen Lauf in der Zeit von 2:10:37 als 39. der Gesamtwertung.
In der Ultra-Gesamtwertung, bei welcher an 2 Tagen 70 km mit 3.000 Höhenmeter gelaufen werden mussten, belegte Thomas den guten 15. Gesamtrang.

zur Ergebnisliste (Mountainrun)

zur Ergebnisliste (Ultra-Gesamtwertung)

Veranstalterhomepage (Ergebnisse, Fotos, …)

HSV MELK – VEREINSMEISTERSCHAFT 2014

Wie in den letzten Jahren wurden auch heuer die HSV Melk – Vereinsmeisterschaften in der Melker Au über 3 Runden (4,26 km) ausgetragen. Männer und Frauen mussten die gleiche Distanz bewältigen. Der Start um 11 Uhr erfolgte bei herrlichem Herbstwetter im Beisein von Bgm. Thomas Widrich und HSV Melk-Präsident Fritz Berger.
Eines vorweg, heute wurde nicht taktiert! Stefan Schweiger, Gastläufer Franz-Josef Zöchbauer (LC Mank) und Thomas Gastecker ließen nichts anbrennen und liefen gleich von Beginn an mit vollem Tempo.
Dahinter folgten mit einem kleinen Abstand Herbert Sandwieser, Klaus Kralovec und Martin Fischer.
Stefan Schweiger setzte sich aber bereits nach 1 km ab und baute seinen Vorsprung bis ins Ziel aus. Er holte sich in 14:14 verdient den Vereinsmeistertitel 2014. Thomas Gastecker und Herbert Sandwieser folgten Stefan mit einem Rückstand von 30 bzw. 50 Sekunden und komplettierten das Siegerpodest. Auf den weiteren Plätzen liefen Franz-Josef Zöchbauer, Klaus Kralovec, Martin Fischer und Martin Grasl.
Die Manker Gastläuferin Michaela Zöchbauer siegte in der Zeit von 16:41 überlegen in der Damenwertung. HSV-Vereinsmeisterin wurde abermals Sabine Gastecker in 18:18 gefolgt von Ellen Vietinghoff und Christine Aigner.
Beim Kinderlauf siegte Clemens Viehberger vor dem Gastläufer Georg Zöchbauer, Denise Fischer und Larissa Lechner liefen ex aequo über die Ziellinie. Als jüngster Läufer kam Samuel Sandwieser als Fünfter ins Ziel.

 

zur Ergebnisliste

NÖN-Sportlerwahl 2013

Bei der diesjährigen NÖN-Sportlerwahl lautete der Sieger wie im Vorjahr Rallycross-Pilot Mario Leonhardsberger. Vom HSV Melk konnten zwei Mitglieder Auszeichnungen entgegen nehmen.
Mit 2.025 Stimmen wurde Christine Aigner wie bereits im Jahr 2008 NÖN-Sportlerin 2013 (Bezirk Melk). Die Auszeichnung „Gute Seele“ des Jahres 2013 ging an Oldboy Hans Plasch.

zum P3tv-Sendebericht

Sportlerehrung der Stadt Melk

Bei der diesjährigen Sportlerehrung der Stadt Melk wurden vom HSV Melk – Sektion Laufen & Triathlon neun Athleten für die Erfolge im Jahr 2013 geehrt.

Goldmedaille: Wolfgang Aigelsreiter
Silbermedaille: Hans Plasch, Lukas Hinterhölzl
Bronzemedaille: Mario Sturmlechner, Martin Grasl, Herbert Sandwieser, Stefan Schweiger, Christine Aigner, Helmut Hinterhölzl

HSV Melk – Vereinsmeisterschaft 2013

Der HSV Melk – Sektion Laufen & Triathlon veranstaltete die Vereinsmeisterschaften 2013 wie in den letzten Jahren in der Melker Au über 3 Runden (4,26 km). Männer und Frauen mussten die gleiche Distanz bewältigen. Unter Abwesenheit vom aktuell stärksten HSV-Läufer Mario Sturmlechner erfolgte der Start um 11 Uhr.
Eine 3-Mann starke Gruppe mit Stefan Schweiger, Herbert Sandwieser und Max Wenisch führte das Feld an und kämpfte verbissen um die Podestplätze. In der ersten Hälfte des Rennens hielt Stefan das Tempo hoch, danach versuchte Max einen Konter und setzte sich an die Spitze. Nach dem letzten Anstieg rund 700 m vor dem Ziel versuchte Herbert mit einem Zwischensprint das Führungstrio zu „zerreißen“, was ihm letztlich auch gelang. Er konnte einen kleinen Vorsprung bis ins Ziel herauslaufen und holte sich in der Zeit von 14:42 den Vereinsmeistertitel. Mit einem starken Finish sicherte sich Stefan in 14:47 den zweiten Gesamtrang nur eine Sekunde vor Max, welcher im Schlussteil noch auf Stefan auflaufen konnte.
Martin Fischer wurde Vierter in 15:45, dahinter folgte Thomas Gastecker in 15:59, welcher nach einer einjährigen Trainingspause wieder in das Wettkampfgeschehen einsteigen wird.
Bei den Damen sicherte sich Sabine Gastecker in 18:10 den Vereinsmeistertitel. Zweite wurde Sabine Spanseiler in 19:22 vor Christine Aigner in 21:34.

Beim Kinderlauf siegte Clemens Viehberger vor Denise Fischer und Larissa Lechner. Dahinter folgten Samuel Sandwieser und Leon Lechner.

Herbert Blecha, Hans Plasch und Johann Viehberger gratulierten den Athleten zu ihren guten Leistungen.

2013-11-17 Vereinsmeisterschaft
2013-11-17 VereinsmeisterschaftOkt 30, 2014Photos: 27
 

zur Ergebnisliste

Graz Marathon (ÖM + LM)

Christine Aigner hat beim GrazMarathon bei guten Laufbedingungen ihr angepeiltes Ziel erreicht. Leichte Knieprobleme ab km 33 verhinderten zwar eine noch bessere Zeit, letztlich überschritt sie aber in 3:47:27 zufrieden die Ziellinie (Damen-Gesamtwertung: 8. LM; 24. ÖM).

zu den Ergebnislisten

Pielachtaler Erlebnislauf

Die 100 Teilnehmer mussten 22,7 km von Kirchberg/Pielach bis nach Obergrafendorf laufen. Wolfgang Wallner (LAG NÖ Mitte) siegte in 1:23:27 mit einem Vorsprung von 5 Minuten auf den zweitplatzierten Martin Reisinger (LC Mank).
Die beiden „HSV-Mädls“ Sabine Spanseiler und Christine Aigner bewältigten die Strecke gemeinsam in 2:04:38. Sabine siegte in der Klasse W20, Christine wurde Dritte in der W40. .

zur Ergebnisliste

JungfrauMarathon (WM)

Christine Aigner (HSV Melk) absolvierte den JungfrauMarathon (CH) erfolgreich in 5h30min. Es mussten 42,2 km mit 1.800 Höhenmeter bewältigt werden. Die Strecke führte von Interlaken über Wengen bis ins Ziel zum Kleinen Scheidegg. Laut Christine war der Wettkampf ein tolles Erlebnis, die Gegend ist traumhaft und das Wetter hat auch mitgespielt.
Der Bewerb war gleichzeitig auch die Berglauf-Langdistanzweltmeisterschaft. Dadurch war der Lauf naturgemäß stark besetzt. Bei den Damen wurde die Österreicherin Sabine Reiner Zweite, Markus Hohenwarther holte sich den Sieg bei den Herren. Christine landete mit ihrer Zeit bei den Frauen im guten Mittelfeld (133. von 308 in der Altersklasse und 614. von 1.363 Finisherinnen).

JungfrauMarathon

zur Ergebnisliste

Ötscher Mountain Marathon

Christine Aigner holte sich beim Ötscher Mountain Marathon in der Damenwertung den Gesamtsieg in der Zeit von 6:25:11. Sie musste bei großer Hitze 50 km mit insgesamt 2.000 Höhenmeter bewältigen

zur Ergebnisliste