Schlagwort-Archive: Martin Reisinger

Manker Fitlauf (inkl. HSV Melk – Vereinsmeisterschaft)

Die Teilnehmer des Manker Fitlaufes  mussten 11 km mit 165 Höhenmeter bewältigen. Wie schon in den letzten Jahren trug der HSV Melk bei diesem Bewerb auch die Vereinsmeisterschaften aus. 17 HSV’ler (darunter 7 Kinder) liefen daher auch um die interne Vereinswertung.

Nach dem ersten „gemütlichen“ Kilometer versuchte der Manker Franz Zöchbauer einen Vorsprung herauszulaufen. Er wurde jedoch bald von den Verfolgern eingeholt.
Thomas Gastecker (HSV Melk) setzte sich nach 5 km von der Drei-Mann starken Führungsgruppe ab. Er hielt seinen Vorsprung bis ins Ziel und siegte mit der Endzeit von 42:12 gefolgt von seinem Vereinskollegen Herbert Sandwieser, welcher 42:33 benötigte. Philipp Barbie (LC Mank) wurde Dritter (42:54). Stefan Schweiger (HSV Melk) freute sich nach einer halbjährigen Trainingspause über den 4. Rang (44:29), einen Platz dahinter finishte Manuel Gansch (44:55). Auf den Plätzen 8 und 9 folgten Wolfgang Aigelsreiter und Karl Miedler.

Bei den Damen sicherte sich Michaela Zöchbauer (LC Mank) nach 48:05 den Sieg. Dahinter folgte Sabine Gastecker (49:59) als schnellste HSV-Läuferin. Die Plätze 4 und 5 erreichten Elke Gansch und Sabine Gaiswinkler, 2 Plätze dahinter finishte Barbara Bilderl.

Tobias Gansch erreichte beim Schülerbewerb den 4. Rang. Beim Kinderbewerb freuten sich Samuel Sandwieser (4.), Levi Bilderl (6.), Florian Gansch (7.) und Andreas Gansch (9.) über die guten Platzierungen. Laya Bilderl wurde Dritte bei den Mädchen, Sarina Sandwieser Siebente.

Nach dem Bewerb ging es in einem Manker Gasthaus zum gemütlichen Teil über. Sabine und Thomas Gastecker durften abermals die Pokale der HSV-Vereinsmeister entgegen nehmen.

zur Ergebnisliste

Marktlauf Ober-Grafendorf

Beim Hauptlauf über 5 km standen bei sommerlichen Temperaturen über 100 Teilnehmer am Start. Mario Sturmlechner (LC Mank) sicherte sich mit der Endzeit von 16:34 den Gesamtsieg gefolgt von seinem Vereinskollegen Martin Reisinger.
Vom HSV Melk nahmen 4 Athleten teil. Herbert Sandwieser (HSV Melk) finishte nach einem konstanten Rennen als gesamt 6. (2. M40). 50 Sekunden dahinter lief Manuel Gansch über die Ziellinie (9. gesamt, 6. M30). Karl Miedler holte sich den Klassensieg in der M60. Elke Gansch erreichte den 5. Platz in der Klasse W30.

Beim Kinderlauf holte sich Samuel Sandwieser den 2. Gesamtrang. Florian Gansch war mit seiner Zeit und dem 5. Platz in der U10 ebenfalls zufrieden. Andreas Gansch und Sarina Sandwieser nahmen begeistert beim Knirpsenlauf teil.

zur Ergebnisliste

zu den Veranstalterfotos

Furth-Göttweiger Donaulauf

Beim Hauptlauf mussten die 127 Teilnehmer bei sommerlichen Temperaturen 12,3 km zurücklegen. Jürgen Teichtmeister (ULV-Krems) holte sich mit der Endzeit von 44:18 überlegen den Tagessieg vor Martin Reisinger (LC Mank).

Vom HSV Melk erreichte Manuel Gansch nach 51:30 den 6. Gesamtrang (2. M30). Elke Gansch finishte als 4. in der W30 (1:05:03).

zur Ergebnisliste

zu den Fotos

zum Video

Loosdorfer Mailauf

Bei sonnigem Wetter standen beim Hauptlauf über 5 km gesamt 121 Teilnehmer am Start. Eine Dreiergruppe konnte sich bereits in der ersten Runde vom Feld absetzen. Den Tagessieg sicherte sich Stefan Mayerhofer (USKO Melk) mit der Endzeit von 16:26. Thomas Reischer und Jürgen Teichtmeister folgten auf Rang 2 und 3. Thomas Gastecker (HSV Melk) finishte hinter Martin Reisinger (LC Mank) mit der Endzeit von 17:14 auf dem 5. Gesamtrang (4. M40). Manuel Gansch (HSV Melk) war nach 18:25 im Ziel und freute sich über den 14. Gesamtrang (4. M30). 2 Plätze dahinter finishte Rudolf Weidenauer (7. M40).
Sabine Gastecker holte sich als beste HSV-Dame mit der Endzeit von 21:11 den Sieg in der M40. Elke Gansch wurde 5. in der W30 (23:25).

Bei den Nachwuchsbewerben freuten sich die Veranstalter über eine Rekordteilnhemerzahl, darunter auch 7 Kinder vom HSV Melk.

Kinderlauf – 800 m:
(98 Teilnehmer)
Tobias Gansch: 3:12; 8. gesamt (7. MU12)
Samuel Sandwieser: 3:41; 31. gesamt (7. MU10)
Florian Gansch: 4:02; 50. gesamt (17. MU10)
Levi Bilderl: 4:17; 60. gesamt (21. MU10)
Laya Bilderl: 4:53; 81. gesamt (13. WU10)

Knirpselauf – 300 m:
(91 Teilnehmer)
Andreas Gansch und Sarina Sandwieser waren natürlich auch dabei!

zur Ergebnisliste

zu den Fotos

Donau-Au-Halbmarathon Ardagger

Wie bestellt fanden die Teilnehmer beim Donau-Au-Halbmarathon gute Lauf-Temperaturen um 10 °C mit Sonnenschein vor. Einzig der Ostwind war teilweise etwas störend.

Beim Viertelmarathon über 10,9 km standen rund 140 Teilnehmer an der Startlinie. Von Beginn an setzte sich eine Vierergruppe vom Feld etwas ab. Ab Kilometer 3 splittete sich diese Gruppe auf sodass nur mehr Manuel Haider und Mario Sturmlechner an der Spitze liefen. Manuel konnte auf dem letzten Kilometer noch einen Vorsprung von 15 Sekunden auf Mario herauslaufen und holte sich den Gesamtsieg mit der Endzeit von 38:13. Stefan Schweiger (HSV Melk) konnte von Beginn an den Rückstand auf das Duo konstant halten, trotzte dem Ostwind solo und sicherte sich mit der Endzeit von 38:50 den guten 3. Gesamtrang. Schnellste Dame wurde Jessica Baumann gefolgt von Lucia Resch und Agnes Lenz. Vom HSV Melk lief Sabine Gaiswinkler auf den 5. Gesamtrang (2. W30),  Viktoria Fuchs erreichte den 9. Gesamtrang (2. AKW)

Beim Halbmarathon sicherte sich Christian Gangl mit der Endzeit von 1:15:03 ungefährdet den Gesamtsieg. Auf Rang 2 lief Max Lukas (1:18:03) gefolgt von Martin Reisinger (1:18:35). Bei den Damen siegte Viktoria Schenk (1:20:48), Rang zwei ging an Miriam Aigner (1:29:13), den dritten Gesamtrang holte sich Sabine Gastecker (HSV Melk) mit der Endzeit von 1:37:26.

zur Ergebnisliste

Manker Fitlauf (inkl. HSV Melk – Vereinsmeisterschaft)

Beim heurigen Manker Fitlauf mussten die Teilnehmer 9,5 km mit 130 Höhenmeter bewältigen. Der HSV Melk trug bei diesem Bewerb wie in den letzten beiden Jahren die Vereinsmeisterschaften aus. 18 HSV’ler (darunter 5 Schüler) liefen daher auch um die interne Vereinswertung.

Nach dem ersten „gemütlichen“ Kilometer versuchte der Manker Franz Zöchbauer einen Vorsprung herauszulaufen. Er wurde jedoch wenige Kilometer später von den Verfolgern eingeholt.
Nach der Hälfte des Rennens setzten sich Thomas Gastecker (HSV Melk) und Martin Reisinger (LC Mank) von der 4-köpfigen Führungsgruppe ab. Thomas konnte nach einer weiteren Tempoverschärfung einen Vorsprung von 1/2 Minute bis ins Ziel herauslaufen. Er siegte mit der Endzeit von 36:03 vor Martin Reisinger. Berndt Stiefsohn (HSV Melk) setzte sich im Zielsprint gegen Alexander Luper (LC Mank) durch und erreichte somit den dritten Gesamtrang. Herbert Sandwieser (HSV Melk) freute sich nach einer längeren Verletzungspause über den 5. Gesamtrang.
Auf den weiteren Plätzen folgten Wolfgang Aigelsreiter (8.), Manuel Gansch (10.) und Karl Miedler (11.).

Bei den Damen sicherte sich abermals Michaela Zöchbauer vor Helene Waxenegger (beide LC Mank) den Sieg. Die schnellste HSV-Läuferin Sabine Gastecker folgte auf dem dritten Gesamtrang. Die Plätze 4 bis 9 nahmen 6 weitere HSV-Läuferinnen ein: Johanna Wagner, Sabine Gaiswinkler, Barbara Bilderl, Elke Gansch, Viktoria Fuchs und Ellen Vietinghoff.

Beim Schülerbewerb erreichten die Burschen Tobias Gansch (2.), Samuel Sandwieser (5.), Levi Bilderl (7.) und Florian Gansch (9.) gute Platzierungen. Laya Bilderl wurde Zweite bei den Mädchen.

Nach dem Bewerb ging es in einem Manker Gasthaus zum gemütlichen Teil über. Sabine und Thomas Gastecker durften abermals die Pokale der HSV-Vereinsmeister entgegen nehmen.

zur Ergebnisliste

Sonntagberger Marktlauf

Beim Hauptlauf mussten die rund 210 Teilnehmer bei windigen Verhältnissen 2 Runden mit gesamt 6 km bewältigen.
Christian Kresnik (ECS Running Team), welcher sich am Vortag noch den 3. Gesamtrang bei den OÖ Landesmeisterschaften über 5 km holte, setzte sich nach 1 km von Christoph Pölzgutter (ASKÖ Waidhofen) ab und holte sich mit der Endzeit von 18:51 überlegen den Gesamtsieg.
Der Lokalmatador Rene Vojtek (SU Waidhofen) konnte sich in der zweiten Runde von der Verfolgergruppe lösen und finishte als 3. der Gesamtwertung vor Martin Reisinger (LC Mank) und Daniel Punz (LCU Euratsfeld). Herbert Sandwieser (HSV Melk) erreichte mit der Endzeit von 21:05 den 8. Gesamtrang (4. M40).

zur Ergebnisliste

zu den Fotos

Loosdorfer Mailauf

Beim Hauptlauf über 5 km nahmen bei sonnigem, jedoch windigem Wetter 126 Läufer  teil. Thomas Heigl (Kolland Topsport) setzte sich vom Feld ab und holte sich mit der Endzeit von 16:22 den Gesamtsieg. Alois Redl (ASK McDonalds Loosdorf) überschritt 16 Sekunden dahinter die Ziellinie und wurde gesamt Zweiter. Thomas Gastecker (HSV Melk) lies sich seinen vorwöchigen Marathon nicht anmerken und sicherte sich nach 16:39 den 3. Gesamtrang (2. M40). Dahinter folgten Michael Simmer, Martin Reisinger und Thomas Reischer. Herbert Sandwieser (HSV Melk) erreichte den 7. Gesamtrang (5. M40) mit der Endzeit von 17:07.

Die weiteren HSV-Athleten waren mit ihren Leistungen ebenfalls zufrieden:
Sabine Gastecker: 20:52; 38. gesamt (1. W40)
Fritz Grabner: 23:11; 65. gesamt (6. M60)
Johanna Wagner: 23:37; 71. gesamt (4. W20)
Ünsal Cemen: 24:05; 76. gesamt (23. M40)

zur Ergebnisliste

35. Melker Osterlauf 2017

Die Wetterprognose mit Regen und Kälte war alles andere als gut. Umso mehr freute sich das Organisationsteam des HSV Melk über gute, teilweise sonnige Laufverhältnisse. Insgesamt nahmen über 550 Teilnehmer bei den 6 Bewerben teil.

Um 13 Uhr erfolgte der Startschuss des Schuberth-Kinderlaufes über 760 m. Unter den 55 Nachwuchsläufern siegte Paul Lammerhuber (Union St. Pölten) in 2:52 knapp vor Simon Daxauer (LC Mank).

Beim Schülerbewerb standen 71 Teilnehmer am Start. Oliver Gabriel Ramskogler (Tri Team Kaiser) konnte sich mit der Zeit von 3:59 klar gegen Denis Krajnovic (Challenge 2019) durchsetzen. Beste Schülerin wurde Jana Ambroz (LC Neufurth).

Der Schuberth-Jugendlauf über 2,5 km wurde gleichzeitig mit dem 5 km – Hauptlauf gestartet. Stefan Scheiflinger (USKO Melk) lief in 8:23 mit einem Vorsprung von 7 Sekunden auf den zweitplatzierten Emanuel Haselberger (TSV Nöchling) ins Ziel. Bestes Mädchen wurde wie im Vorjahr Katharina Götschl (LC Mank) in 9:24.
Das Fussballnachwuchsprojekt „Challenge 2019“ war mit der größten Gruppe an Kinder, Schüler und Jugendlichen vertreten. Von der „Neue Jakob Prandtauer NMS Melk“ nahmen über 20 Schüler teil.

Beim Volksbank 5 km-Lauf gibt es von Jahr zu Jahr mehr Starter. Thomas Reischer (ULV-Krems) konnte unter den 151 Teilnehmern mit der Endzeit von 16:33 einen Vorsprung von 7 Sekunden auf Christoph Pölzgutter (ASKÖ Waidhofen) herauslaufen. Den dritten Gesamtrang sicherte sich Thomas Gastecker vom Veranstalterverein HSV Melk vor Thomas Unterhuber und Martin Reisinger. Franziska Füsselberger (SKG Welser Profile) überschritt nach 18:23 die Ziellinie und holte sich das dritte Jahr in Serie den Gesamtsieg bei den Damen. Ex-Fußballprofi Paul Scharner benötigte für die 5 km 21:11.

Beim Volksbank 10 km-Lauf konnte sich der Sieger der letzten beiden Jahre Joe Simon (Erste Bank und Sparkassen) in der zweiten Runde von seinen Kontrahenten absetzen. Er siegte letztlich deutlich mit der Endzeit von 32:21 und einem Vorsprung von 1,5 Minuten auf Thomas Heigl (Kolland Topsport) und Mario Sturmlechner (LC Mank). Bei den Damen war Conny Köpper (LTV Fischatal) eine Klasse für sich. Sie beendete die 10 km nach 37:50 vor Michaela Zöchbauer (LC Mank).

Beim Gottwald-Staffellauf über 3 x 1,2 km waren 39 Staffeln am Start. Das „Team Gottwald 2“ mit den Läufern Markus Gamsjäger, Georg Potzmader und Christian Steinhammer siegte überlegen in der Gesamtzeit von 11:08 vor den „USKO Melk Runners“, welche so wie die Drittplatzierten „LC Mank Osterhasen“ in der Mixed-Wertung die schnellsten waren. Das „Priesterteam Austria“ mit Pfarrer Johann Wurzer als Schlussläufer finishte als 21-beste Staffel.

zur Ergebnisliste

zu den Fotos (deinsportfoto.at)
Die Fotos können auch in höherer Auflösung angefordert werden.
Mail an: bianca@deinsportfoto.at (inkl. Info des Fotonamens)

zum P3tv-Sendebericht

zum Video (von Michael Boller)

Donau-Au-Halbmarathon Ardagger

Bei sonnigem Frühlingswetter standen bei allen Bewerben gesamt 357 Läufer und 63 Nordic Walker am Start.

Beim Viertelmarathon über die Distanz von 10,9 km nahmen 160 Teilnehmer die Strecke in Angriff. Eine 6-Mann starke Gruppe konnte sich nach 500 m vom Feld absetzen, welche sich nach 3 km in zwei 3er-Gruppen splittete. Nach der Wende erhöhte Gerald Steindl (Tri Run Linz) das Tempo und siegte ungefährdet mit der Endzeit von 38:49. Herbert Sandwieser (HSV Melk) konnte auf Platz 6 liegend in der zweiten Hälfte einen Rückstand von 100 m aufholen und auf den bis dahin Zweitplatzierten Gerhard Plank (ULC Ardagger) aufschließen. Den Zielsprint entschied Gerhard für sich. Herbert Sandwieser erreichte nach 39:16 als 3. der Gesamtwertung (2. M40) das Ziel. Dahinter folgten Michael Gröblinger, Daniel Punz, Reinhard Gruber und Martin Reisinger. Bei den Damen siegte Franziska Füsselberger (SKG Welser Profile).

Beim Halbmarathon war Hannes Oberleitner (TriaTeam NÖ West) eine Klasse für sich und lief die 21,1 km in einer Zeit von 1:18:59. Zweiter wurde Christian Bruckner (Union Tria Team Wallsee) vor Josef Riegler (Union Pabneukirchen).

zur Ergebnisliste