Schlagwort-Archive: Sabine Gaiswinkler

St. Pöltner Crosslauf (3. Lauf des P3tv 4-Städte Cross-Cup)

Weiterhin winterliches Laufwetter und herausfordernde Bodenbeschaffenheiten fanden die Läuferinnen und Läufer beim 3. Lauf zum „P3tv 4-Städte Crosscup 2017“ rund um den Ratzersdorfer See vor.
Der bekannte Kurs um den Ratzersdorfer See war aufgrund der bisherigen Witterungsverhältnisse alles andere als einfach. Die fleißige Lauftruppe der Naturfreunde St. Pölten bereitete eine bestmögliche Strecke vor, der Boden war allerdings hart und teilweise eisig.
117 Läuferinnen und Läufer beim Hauptlauf und 28 Teilnehmer beim Schülerlauf kamen zum Crosslauf nach St. Pölten. Beim Hauptlauf über 6 km musste der Ratzersdorfer See 4 x umrundet werden.

Gesamt Schnellster am heutigen Tag war Wolfgang Hiller (team2run) in der Zeit von 21:09, gefolgt von Stefan Mayerhofer (USKO Melk) in 21:25. Dritter wurde Thomas Reischer (ULV Krems).
Bei den Damen ging der Tagessieg wie erwartet an Viktoria Schenk (Heilsport-praxis/SU Waidhofen) mit der Endzeit von 22:34. Zweite wurde Simone Fürnkranz (Top Team Tri NÖ) in 23:46, direkt gefolgt von Franziska Füsselberger (SKG Welser Profile AG) in 23:52.

 

Im Schülerlauf über 1500m siegte mit einer perfekten Renneinteilung Stefan Scheiflinger vom USKO Melk in der Zeit von 5:13, welcher seinen direkten Konkurrenten und Vereinskollegen in der letzten halben Runde einholte und somit das Rennen für sich entscheiden konnte. Beste Schülerin wurde Katharina Götschl vom LC Mank in 5:52.

Vom HSV Melk nahmen beim Hauptlauf 7 Athleten teil. Herbert Sandwieser kam mit den Bedingungen am besten zu recht und erreichte mit der Endzeit von 22:54 den 10. Gesamtrang (2. M40). Wenige Sekunden dahinter überschritt Thomas Gastecker die Ziellinie (3. M40). Karl Miedler sicherte sich mit der Endzeit von 25:50 den Klassensieg in der M60. Sabine Gastecker siegte mit der Zeit von 27:03 in der W40. Sabine Gaiswinkler benötigte 29:41 und verfehlte nur knapp das Siegespodest (4. W30). Fritz Grabner erreichte mit der Endzeit von 30:43 den 3. Platz in der M60.

Der Finallauf des 4-Städte Cross-Cups 2017 mit der Cup-Gesamtwertung wird am 5. März in Melk ausgetragen. Es gibt tolle Preise für die Cup-Teilnehmer sowie die Cup-Tombola mit tollen Preisen. Wir freuen uns auf eure Teilnahme!

zur Ergebnisliste (St. Pölten)
zur Ergebnisliste (Cup-Zwischenstand)

zu den Fotos

zum P3tv-Sendebericht

NÖ Frauenlauf St. Pölten

Beim NÖ Frauenlauf in St. Pölten nahmen beim Lauf über 5,2 km 955 Athletinnen teil.
Natalia Steiger-Rauth holte sich mit der Endzeit von 20:38 den Gesamtsieg vor Magdalena Krendl.
Barbara Bilder (HSV Melk) erreichte mit der Zeit von 23:17 den tollen 10. Gesamtrang sowie den 3. Platz in der Klasse W20.
Ihre Vereinskollegin Sabine Gaiswinkler lief nach 24:36 über die Ziellinie und war mit dem 24. Gesamtrang (5. W30) ebenfalls zufrieden.

NOE Frauenlauf 2016_Start 5,2km

zur Ergebnisliste (5,2 km)

Triathlon Vereinsmeisterschaften 2016

Zum 3. Mal wurden vom HSV Melk in Weitenegg die Triathlon-Vereinsmeisterschaften ausgetragen. Nach einer gemeinsamen Aufwärmrunde mit dem Rad erfolgte um 18:10 Uhr der Start im kühlen Nass. Nach der Schwimmstrecke mit einer Distanz von 350 m im Donaualtarm stiegen Stefan Schweiger und Martin Grasl als Erste aus dem Wasser.
Die beiden konnten den Vorsprung auf der 15 km langen Radstrecke (über Kraftwerk- und Pöchlarnbrücke) sowie beim abschließenden 4,7 km – Lauf in der Au ausbauen. Stefan überquerte als Erster die Ziellinie und holte sich somit den Triathlon-Vereinsmeistertitel 2016. Knapp dahinter finishte Martin Grasl. Auf den weiteren Plätzen folgten Matthias Pilecky, Wolfgang AigelsreiterHerbert Sandwieser sowie Gasttriathlet Christoph Sperneder. Sabine Gastecker wurde beste Dame.

Folgende Mitglieder absolvierten mindestens eine Teildisziplin: Klaus Kralovec, Ünsal CemenFranziska Kremser, Sabine Gaiswinkler sowie Barbara Bilderl.
Im Anschluss wurde im gegenüberliegenden Gasthaus ausgiebig gefeiert.

HSV-Hochzeit Sabine Spanseiler

Die HSV-Läuferin Sabine Spanseiler und Karl Gaiswinkler gaben sich im feierlichen Rahmen in der Stiftskirche Melk das „Ja-Wort“. Die Vereinskollegen vom HSV Melk gratulierten recht herzlich.
Nach ihrer Verletzungspause werden wir sie unter dem Namen Sabine Gaiswinkler wieder in den Ergebnislisten finden.