Schlagwort-Archive: Sabine Gastecker

HSV Melk Vereinstriathlon

Am 4. Juli 2020 wurde der neue Schwimmteich der Familie Schweiger mit dem HSV Vereinstriathlon eingeweiht. Vier Athleten stellten sich allen drei Triathlondisziplinen, zwei nahmen nur die anspruchsvolle Laufstrecke in Angriff.
Zuerst wurde 10 min geschwommen, wobei sich Lokalmatador Stefan Schweiger sofort vor Thomas Gastecker und Sabine Gastecker absetzen konnte. Herbert Sandwieser hatte dieses Jahr noch nicht genug Schwimmminuten trainiert, was sich bei dieser Spitzengruppe sofort bemerkbar macht.
Anschließend ging es zwei Runden zu je 7 km und 210 hm auf das Mountenbike. Die erste Runde wurde noch gemeinsam gefahren, in der zweiten Runde wurde das Tempo verschärft. Stefan Schweiger konnte sich etwas von seinem ersten Verfolger Thomas Gastecker absetzten und kam als Erster in die Wechselzone.
In der Zwischenzeit absolvierten auch Elke und Manuel Gansch die Laufstrecke und kamen rechtzeitig vor der Laufdisziplin zurück. Manuel Gansch stieg schließlich auch in das 7 km Rennen ein. Stefan Schweiger, Thomas Gastecker und Manuel Gansch liefen die ersten Kilometer gemeinsam ehe sich Schweiger bei einem langen Anstieg absetzen konnte und den HSV Vereinstriathlon vor Thomas Gastecker und Herbert Sandwieser gewann. Knapp dahinter finishte auch Sabine Gastecker.
Es war ein sehr schöner und erfolgreicher Tag der mit einem gemütlichem Mitagessen bei Familie Schweiger endete. Besonderen Dank an Familie Schweiger für die Streckenmarkierung, Begleitung, Grill- und Kochdienste und natürlich für die Nutzung der Anlage.

MELKER CROSSLAUF 2020 (4. LAUF DES P3TV 4-STÄDTE CROSS-CUP)

Beim Finallauf des 4-Städte Cross-Cup 2020 standen, trotz sehr schlechter Wettervorhersage mit Sturm und Regen, annähernd 100 Teilnehmer am Start des Hauptlaufes. Beim Schülerlauf konnte mit 46 Startern ein neuer Teilnehmerrekord erzielt werden. Die Crosslaufstrecke in der Melker Au war sehr kompakt und daher perfekt zu laufen.

Beim Hauptlauf über 5,65 km konnte sich schnell eine 3 Mann Spitzengruppe absetzen. Domenik Vizani (LC Neufurth), Clemens Winter (Team2012.at) und Andreas Postl sollten sich in diesem sehr spannenden Rennen den Sieg unter sich ausmachen. Vizani, welcher als zweiter der Crosscup Zwischenwertung angreifen musste, bestimmte die ersten 3 Runden das Tempo. Beim ersten Anstieg in der letzten Runde konnten allerdings Winter und Postl das Tempo verschärfen und eine kleine Lücke zu Vizani aufmachen welche sie bis zum Rennende verteidigen konnten. Das Rennen wurde erst im Zielsprint entschieden. Postl hatte das bessere Ende für sich und siegte in 18:18 min 0,5 Sekunden vor Winter. Vizani beendete das Rennen nach 19:29 min als Dritter der Gesamtwertung.
Bei den Damen konnte sich die Favoritin durchsetzen. Victoria Schenk (LCU Raiffeisen Euratsfeld) sicherte sich in einer Zeit von 19:33 min den Tagessieg vor Katharina Götschl (LC Mank/USKO Melk) 20:24 min und Magdalena Krendl (Sportunion Perchtoldsdorf) 21:57 min.
Vom Veranstalterverein HSV Melk erreichte Manuel Gansch in 19:41 min den 15. Rang in der Gesamtwertung (3. M40), Matthias Pilecky finishte nach 20:23 min drei Plätze dahinter (6. M30). Thomas Gastecker beendete das Rennen nach 20:57 min (5. M40). Sabine Gastecker freute sich über den Klassensieg in der W40, sie benötigte 23:26 min.

Beim Schülerlauf über 1 Runde mit gesamt 1,4 km sicherte sich Damjan Error (Sportunion Waidhofen an der Ybbs) mit der Endzeit von 4:05 min den Tagessieg. Dahinter folgten Ali Dibo (TV Grein) und Niklas Blauensteiner (USKO Melk).
Bei den Schülerinnen gewann Tabea Schmid (ULC Riverside Mödling) vor Gudrun Schragl (UVB Purgstall) und Sigita Stankeviciute (LCA Umdasch Amstetten).

Die Top 6 der Cup-Gesamtwertung  (Hauptlauf) des 4-Städte Cross-Cup konnten sich neben P3tv-Pokalen auch über P3tv-Geldpreise in Höhe von gesamt € 1.000,- freuen.
   Top 3 der Cup-Gesamtwertung:
   1. Andreas Postl und Victoria Schenk
   2. Domenik Vizani und Katharina Götschl
   3. Hannes Silberbauer und Christina Kastner

Im Namen der vier Cup-Veranstalter bedanken wir uns bei allen Teilnehmern des 4-Städte Cross-Cup 2020. Einen speziellen Dank auch an alle Helfer und Sponsoren (speziell P3tv und Sparkasse), welche die Austragung dieser beliebten Laufserie ermöglichen. Wir freuen uns auf eine ebenso spannende Austragung im nächsten Jahr!

Weiters laden wir Euch herzlich zum bevorstehenden 38. Melker Osterlauf am Ostermontag, 13. April ein!

zur Ergebnisliste (inkl. Cup-Gesamtwertung)

zu den Fotos (Veranstalter)

zu den Fotos (NÖN)

zum P3tv Sendebericht

Amstettner Crosslauf (2. Lauf des P3tv 4-Städte Cross-Cup)

Bei Temperaturen um den Gefrierpunkt standen beim Schüler- und Hauptlauf rund 160 Teilnehmer in der Forstheide am Start. Der Schülerlauf führte über 1 Runde mit 1,85 km, beim Hauptlauf musste diese Strecke 3 Mal bewältigt werden.
Beim Schülerlauf gewann Damjan Eror (Sportunion Waidhofen an der Ybbs) die Gesamtwertung, bei den Mädels siegte Laura Tatzreiter (LCA Umdasch Amstetten).

Beim Hauptlauf über 3 Runden mit insgesamt 5,55 km konnten sich Andreas Postl und Domenik Vizani (LC Neufurth) von Beginn an absetzen und machten den Sieg untereinander aus. Postl gewann den Zielsprint und sicherte sich den Gesamtsieg in 19:06 min 3 Sekunden vor Vizani der, wie auch schon in Krems, den zweiten Platz belegte. Niklas Kellner (Rats Amstetten) belegte in 19:46 min den dritten Platz in der Gesamtwertung.
Bei den Damen gab es einen Favoritensieg. Victoria Schenk (LCU Raiffeisen Euratsfeld) gewann das Rennen in 20:41 min überlegen vor Katharina Götschl (LC Mank / USKO Melk) 22:11 min und Christa Kastner 23:06 min.

Der HSV Melk war dieses Jahr durch 8 Athleten vertreten. Manuel Gansch überschritt nach 21:05 min als 12. in der Gesamtwertung (1. M40) die Ziellinie, kurz dahinter folgten seine Vereinskollegen Matthias Pilecky in 21:09 min (8. M30) und Herbert Sandwieser in 21:20 min (2. M40). Sabine Gastecker gewann ihre Altersklasse W40 mit einer Zeit von 24:44 min. Ebenfalls am Siegespodest stand Wolfgang Eder als 2. M60 in 26:31 min. Ünsal Cemen überquerte die Ziellinie nach 29:12 min (20. M40). Elke Gansch (6. W40) lief das Rennen mit ihrem 11 jährigen Sohn Tobias, die beiden benötigten 31:25 min, Tobias freute sich über den 2. Platz in der MU18.

Der 3. Crosscup-Bewerb findet am So. 16.2. in St. Pölten statt.

zur Ergebnisliste

zu den Fotos (Veranstalter)

zu den Fotos (NÖN)

zum P3tv-Sendebericht

zum M4tv-Sendebericht

zum Video (HSV Melk)

HYROX WIEN

In der Messehalle Wien wurde zum 2. Mal das Hyrox Event ausgetragen. Bei diesen Wettkampf, welcher weltweit stattfindet, gilt es 8 x 1 km zu Laufen und dazwischen zahlreiche Workouts bewältigen. Unter anderem mussten die Teilnehmer einen Schlitten 50 m weit schieben, Kettlebells 200 m tragen oder 1000 m auf einen Ruderergometer zurücklegen.
Vom HSV Melk stellten sich Sabine und Thomas Gastecker dieser Herausforderung. Sabine erreichte bei der Damenwertung den 5. Gesamtrang mit der Endzeit von 1 h 14 min, Thomas finishte nach 1 h 20 min und wurde gesamt 12.

zur Ergebnisliste

HSV-Vereinsmeisterschaft beim Manker Fitlauf

Wie auch in den letzten Jahren trug der HSV Melk die Vereinsmeisterschaften im Zuge des Manker Fitlaufes aus. Die Herren kürten den Vereinsmeister beim Rennen über 13,3 km mit 150 Hm, die Damen einigten sich auf eine kürzere Runde mit etwa 8 km.
Nach einem gemütlichen Kilometer sorgte der Manker Franz Zöchbauer für eine kontinuierliche Tempoerhöhung. Ab dem dritten Kilometer wurde das Tempo nochmals verschärft, es bildete sich eine 4 Mann Spitzengruppe mit Martin Reisinger und den HSV Athleten Stefan Schweiger, Thomas Gastecker und Manuel Gansch, kurz dahinter folgte ihr Teamkollege Berndt Stiefsohn. Ab Kilometer 5 setzten sich Reisinger, Schweiger und Gastecker ab und liefen den Rest des Rennens gemeinsam. Der Sieger wurde erst auf den letzten Metern gekürt, schlussendlich konnte sich Reisinger in 52:41 min  knapp vor Schweiger 52:45 min und Gastecker 52:52 min durchsetzen. Stefan Schweiger wurde damit trotz geringem Lauf Trainingspensum HSV Vereinsmeister bei den Herren vor Thomas Gastecker und Manuel Gansch. Dahinter folgten Berndt Stiefsohn, Karl Miedler, der etwas angeschlagene Herbert Sandwieser und Robert Lechner.

Siegerehrung HSV Vereinsmeisterschaft Männer

Beim Rennen über die kürzere Distanz waren 3 HSV Athlethinnen und ihr Vereinskollege Wolfgang Aigelsreiter am Start. Die ersten Kilometer liefen die Damen gemeinsam. Erst bei Kilometer 6 wurde das Tempo erhöht. Den Vereinsmeitertitel sicherte sich Sabine Gastecker in 39:54 min vor Elke Gansch 40:10 min und Viktoria Fuchs 40:13 min. Gastecker gewann damit auch das Damenrennen über die 8 km. Wolfgang Aigelsreiter benötigte 43:16 min und belegte damit den 6. Gesamtrang über diese Distanz.

Siegerehrung HSV Vereinsmeisterschaft Damen

Bei den Kinder und Jugendbewerben war der HSV Melk durch 6 Teilnehmer vertreten. Den Bewerb U20 Mädchen konnte Larissa Lechner für sich entscheiden. Tobias Gansch belegte in seiner Altersklasse den 3. Rang vor Samuel Sandwieser. Florian Gansch erreichte in seiner Altersklasse den 2. Gesamtrang. Sariana Sandwieser, Finn Schweiger und Andreas Gansch waren mit Begeisterung dabei.

Siegerehrung HSV Vereinsmeisterschaft Kinder

zur Ergebnisliste

1. Krumpenlauf Bischofstetten

Mit 6 Teilnehmern ( 4 Erwachsene und 2 Kinder) war der HSV Melk bei der ersten Auflage des Krumpenlauf in Bischofstetten stark vertreten. Bei herbstlichen Bedingungen mussten die Teilnehmer 3 Runden zu je 1,7 km zurücklegen. Die Strecke führte über Schotter, Asphalt und Wiesenwege.
Bei den Herren konnte sich Alexander Bichl (Raiffeisenbank Zwettl ) Mitte der ersten Runde etwas absetzten. Die erste Verfolgergruppe bildeten Domenik Vizani   (St. Peter Meilenläufer), Martin Reisinger (LC Mank) und Manuel Gansch vom HSV Melk. Mit geringem Abstand folgte der zweite HSV Melk Athlet Thomas Gastecker. Bichl begann das Rennen zu schnell und wurde nach der Hälfe des Rennens von Vizani, Reisinger und Gansch überholt. In der dritten Runde verschärften Vizani und Reisinger das Tempo und konnten dadurch ihre Verfolger abschütteln. Schlussendlich gewann Domenik Vizani in 18:06 min vor Martin Reisinger 18:10 min. Manuel Gansch finishte als Dritter der Gesamtwertung (2. M40) nach 18:33 min vor seinem Teamkollegen Thomas Gastecker 19:03 min (3. M40).
Bei den Damen gab es einen Favoritensieg, Michaela Zöchbauer (LC Mank) gewann das Rennen in 20:35 min, dahinter folgte mit Sabine Gastecker in 21:53 min bereits die erste HSV Melk Athletin (1. W40) vor Andrea Teubel Daxböck 22:54 min. Elke Gansch vom HSV Melk lief als vierte der Gesamtwertung knapp am Podest vorbei, sie benötigte 24:02 min und belegte damit den drittenRang in ihrer Altersklasse W30.

Beim Kinderlauf über 1,7 km wurde der HSV Melk durch Tobias Gansch und Samuel Sandwieser erfolgreich vertreten. Tobias benötigte 6:59 min und verfehlte den Gesamtsieg nur um 0,8 Sekunden (1. M-U12). Samuel Sandwieser finishte einen Platz dahinter als Dritter der Gesamtwertung in 7:23 min (2. M-U12).


zur Ergebnisliste

16. Walzberglauf

Am 06. Okt. 2019 um 11:00 Uhr, wurde von Hr. Dipl. Ing. Günther Pfeiffer in Vertretung von Bürgermeister Mag. Gerhard Karner der 16. Walzberglauf mit 58 Teilnehmer/innen, gestartet. Die Läufer hatten auf der selektiven Strecke durch den starken Regen am Vortag, mit Gatsch, glitschigen Steinen und Wurzeln zu kämpfen. Während des Laufes war es kühl, im Ziel hatte es + 7° C.
HSV Melk Athlet Thomas Gastecker führte das Feld am ersten flachen Kilometer an. Bergauf musste er dann Manuel Hofegger (LC Mank) ziehen lassen, dieser gewann schlussendlich auch das Rennen in einer Zeit von 44:19 min vor Gastecker 46:00 min.
Sabine Gastecker vom HSV Melk belegte bei den Damen ebenfalls den 2. Gesamtrang. Sie benötigte für die 8,15 km mit 700 hm 57:24 min und musste sich nur Sandra Huber aus Gaming (55:17 min) geschlagen geben.

Ergebnisliste und Fotos

3. Kinderhilfelauf Amstetten

Bei sommerlichen Temperaturen wurde in Amstetten der Kinderhilfelauf ausgetragen. Mit über 700 Teilnehmern waren die beiden Bewebe über 5 km und 10 km wieder gut besucht.
HSV Athletin Sabine Gastecker startete im Rennen über 5 km. Sie belegte mit einer Endzeit von 21:28 min den 7. Platz in der Gesamtwertung und gewann damit ihre Klasse W40.
Ihr Vereinskollege Thomas Gastecker nahm am 10 km Bewerb teil, er beendete das Rennen nach 38:04 min als 14. der Gesamtwertung (5. M40).

zur Ergebnisliste

zu den Fotos

37. Melker Osterlauf 2019

Bei der 37. Auflage des Melker Osterlaufes freuten sich die Veranstalter nicht nur über die sommerlichen Temperaturen sondern auch über einen Teilnehmerrekord bei den Nachwuchsbewerben. 500 Läufer und hunderte Zuseher genossen das tolle Ambiente am Fuße des Stiftes Melk in der Melker Innenstadt.

Um 13 Uhr erfolgte der Startschuss des Schuberth-Kinderlaufes über 760 m. Unter den 65 Nachwuchsläufern siegte Sebastian Habacher mit der Endzeit von 2:59 vor Maximilian  Gruber. Linda Steinhammer lief als bestes Mädchen über die Ziellinie.

Beim Schülerbewerb standen 71 Teilnehmer am Start. Paul Steiner (USKO Melk) siegte überlegen mit der Endzeit von 3:59 vor Martin Sir (ASC-Rozsochy). Beste Schülerin wurde wie im Vorjahr Helena Schragl (UVB Purgstall).

Der Schuberth-Jugendlauf über 2,5 km wurde gleichzeitig mit dem 5 km – Hauptlauf gestartet. Der jüngste Teilnehmer Niklas Blauensteiner (USKO Melk) finishte nach 8:59 als Erster vor Oliver Gabriel Ramskogler (Tri Run Kaiser). Schnellste Jugendliche wurde wie im Vorjahr Katharina Götschl (USKO Melk) mit der Endzeit von 9:12.
Die Nachwuchsfussballer des SC Melk („Junglöwen SC Zwölfer Reisen Melk“) waren mit 43 Teilnehmern die größte Gruppe an Kindern, Schülern und Jugendlichen.

Beim Volksbank 5 km-Lauf standen 137 Teilnehmer am Start. Kevin Wallner (Union St. Pölten) ließ nichts anbrennen und siegte überlegen mit der Top-Zeit von 15:48. Roland Hinterhofer (Egger läuft/LC Mank) überschritt nach 17:11 die Ziellinie als gesamt Zweiter vor Michael Gröblinger (LC Neufurth). Michaela Schönberger (AlpinX) siegte bei den Damen mit der Endzeit von 21:02.

5 km (Sieger + Top 3):
BGM Patrick Strobl, Michaela Schönberger, Kevin Wallner, Vize-BGM Wolfgang Kaufmann, Hans Plasch, Herbert Sandwieser (Fotocredit: R. Bauer)

Beim Volksbank 10 km-Lauf lief Mario Sturmlechner (LC Mank) mit Thomas Heigl (Kolland Topsport) noch gemeinsam. Mario konnte sich von Thomas absetzen und sicherte sich mit der Endzeit von 34:40 wie im Vorjahr den Gesamtsieg. Thomas Heigl und Richard Wagner komplettierten das Siegerpodest. Victoria Schenk (LCU Raiffeisen Euratsfeld) überschritt als gesamt Sechste die Ziellinie und sicherte sich mit der Endzeit von 37:18 überlegen den Sieg bei den Damen. Die Vereinskollegin Lucia Resch und Sabine Gastecker (HSV Melk) folgten auf Platz Zwei und Drei.

10 km (Sieger + Top 3):

Eines der Highlights war der Gottwald-Staffellauf über 3 x 1,2 km, bei welchem 38 Staffeln am Start standen. Die schnellste Staffel war wie im Vorjahr „Volksbank-Elite“ mit den Läufern Kevin Wallner, Roland Hinterhofer und Mario Sturmlechner mit der Gesamtzeit von 10:28 vor der Mixed-Siegerstaffel „Team Gottwald Pro“ (Jürgen Puchinger, Julia Fedrizzi, Christian Steinhammer). Drittbestes Team war ebenfalls eine Mixed-Staffel (LCU Euratsfeld Speedies). Vom SC Melk nahmen 7 Staffel teil. Ex-Fussballprofi Paul Scharner sprang kurzerhand als Ersatzläufer beim „Priesterteam Österreich“ mit Pfarrer Hans Wurzer ein.

Fotos Siegerehrung:

=> Das Veranstalterteam des HSV Melk bedankt sich bei allen Sponsoren, Helfern und Teilnehmern!

zur Ergebnisliste

zu den Fotos (deinsportfoto.at)
Die Fotos können auch in höherer Auflösung angefordert werden.
Mail an: bianca@deinsportfoto.at (inkl. Info des Fotonamens)

zu den Fotos (Franz Gleiß)

zu den Fotos (NÖN)

zum NÖN-Nachbericht

zum Video (von Michael Boller)

Melker Crosslauf (4. lauf des P3tv 4-Städte Cross-Cup)

Beim Finallauf des 4-Städte Cross-Cup 2019 standen 125 Teilnehmer bei frühlingshaften Temperaturen und Sonnenschein am Start. Die Crosslaufstrecke in der Melker Au war perfekt zu laufen und garantierte schnelle Zeiten.

Beim Hauptlauf über 5,65 km bestimmte der Profi-Triathlet Michael Weiss (TriRunners Baden) das Tempo. Er baute von Runde zu Runde seinen Vorsprung aus und holte sich mit der Endzeit von 18:09 überlegen den Tagessieg. In der Verfolgergruppe hielt sich die Spannung bis zum Schluss. Gerhard Steinböck (ASK-Mc-Donalds-Loosdorf) überschritt nach 18:38 als gesamt Zweiter die Ziellinie. Wenige Sekunden später folgten Manuel Haider (TV Grein), Jürgen Puchinger (Nora Racing Team) und Richard Wagner (ULC Transfer St. Veit).
Bei den Damen sicherte sich Simone Fürnkranz (Top Team Tri NÖ) in 20:47 den Gesamtsieg. Dahinter folgte Julia Fedrizzi (TRI Team Krems) in 21:30 und Ursula Kirchberger (Club der Triathleten Grafenegg).
Vom Veranstalterverein HSV Melk erreichte Karl Miedler den 1. Rang in der M60. Sabine Gastecker wurde 2. der W40, Elke Gansch finishte auf Rang 5 in der W30 und Ünsal Cemen überschritt als 15. in der M40 die Ziellinie.

Beim Schülerlauf über 1 Runde mit gesamt 1,4 km sicherte sich Niklas Blaunsteiner (USKO Melk) mit der Endzeit von 4:36 den Tagessieg sowie den Cup-Gesamtsieg. Sein Vereinskollegen Paul Steiner finishte als Zweiter der Melk-Wertung. Bei den Schülerinnen lief Nicole Bauer (Tri Team Chaos NÖ) nach 4:58 als erste über die Ziellinie und holte sich damit auch den Cup-Sieg.

Die Top 6 der Cup-Gesamtwertung  (Hauptlauf) des 4-Städte Cross-Cup konnten sich neben P3tv-Pokalen auch über P3tv-Geldpreise in Höhe von gesamt € 1.000,- freuen.
   Top 3 der Cup-Gesamtwertung:
   1. Michael Weiss und Simone Fürnkranz
   2. Gerhard Steinböck und Julia Fedrizzi
   3. Manuel Haider und Ursula Kirchberger

Im Namen der vier Cup-Veranstalter bedanken wir uns bei allen Teilnehmern des 4-Städte Cross-Cup 2019. Einen speziellen Dank auch an alle Helfer und Sponsoren (speziell P3tv und Sparkasse), welche die Austragung dieser beliebten Laufserie ermöglichen. Wir freuen uns auf eine ebenso spannende Austragung im nächsten Jahr!

Weiters laden wir Euch herzlich zum bevorstehenden 37. Melker Osterlauf am Ostermontag, 22. April ein!

zur Ergebnisliste (inkl. Cup-Gesamtwertung)

zu den Fotos

zum P3tv-Sendebericht