Kematner Marktlauf 2022


Das Finale des diesjährigen Eisenstraße Laufcups wurde in Kematen an der Ybbs ausgetragen. Die ca. 130 Teilnehmer mussten 6 km, aufgeteilt auf 4 Runden, bewältigen.
Bei den Herren gab es einen Favoritensieg, Jan Ratay (LCA Umdasch Amstetten) gewann in 19:12 min vor Domenik Vizani (LC Neufurth) und Werner Strohmayr (LT Biberbach).
Vom HSV Melk waren insgesamt 5 Teilnehmer am Start. Herbert Sandwieser startete sehr ambitioniert in das Rennen, er musste sein Tempo nach dem ersten Kilometer allerdings etwas drosseln und danach nahezu das gesamte Rennen alleine laufen. Schlussendlich erreichte er nach 22:13 min, als bester HSV Athlet, den 12. Gesamtrang (3. M40). Seine Teamkollegen Thomas Gastecker und Manuel Gansch liefen ein konstantes Rennen. Gastecker finishte nach 22:40 min als 15. der Gesamtwertung einen Platz vor Gansch.
Auch der jüngste HSV Athlet konnte überzeugen. Der zwölfjährige Florian Gansch teilte sich das Rennen gut ein und belegte mit 31:20 min den 3. Platz in seiner Altersklasse MU16.
Das Damenrennen war eine klare Angelegenheit für Jessica Gruber (LCA Umdasch Amstetten), sie siegte überlegen vor Lucia Resch (LCU Raiffeisen Euratsfeld) und Emilia Sandhofer (LC Neufurth).
HSV Melk Athletin Elke Gansch war nach krankheitsbedingter Laufpause mit ihrem Rennen sehr zufrieden. Sie finishte nach 28:48 min als 16. Dame (5. W40).

zur Ergebnisliste

Print Friendly, PDF & Email