Amstettner Crosslauf (2. Lauf des P3tv 4-Städte Cross-Cup)

Bei tief winterlichen Verhältnissen standen beim Schüler- und Hauptlauf gesamt 190 Teilnehmer am Start. Die schneebedeckte Strecke wurde vom Organisationsteam sehr gut präpariert, der Kurs war auch ohne „Spikes“ gut zu laufen.

Im Starterfeld des Hauptlaufes über 3 Runden mit gesamt 5,55 km waren zahlreiche Top-Läufer aus der Region zu finden. Der Favorit und Lokalmatador Klaus Vogl (LCA Umdasch Amstetten) feierte in 18:56 einen souveränen Sieg und verbesserte seinen Streckenrekord vom Vorjahr um 2 Sekunden. Martin Hofbauer (team2run) und Stefan Mayerhofer (USKO Melk) folgten auf den Plätzen 2 und 3. Bei den Damen konnte Victoria Schenk (Heilsportpraxis.at/SU Waidh./Y) ihren Vorjahressieg mit der Topzeit von 20:58 wiederholen.

Vom HSV Melk nahmen 6 Athleten teil. Stefan Schweiger erreichte mit der Endzeit von 20:54 den 13. Gesamtrang (4. M30). 3 Plätze dahinter überschritt Herbert Sandwieser nach 21:21 die Ziellinie (4. M40). Thomas Gastecker benötigte 21:46 und wurde gesamt 19. (6. M40). Karl Miedler sicherte sich mit der Endzeit von 23:43 den Klassensieg in der M60. Sabine Gastecker holte sich mit der Zeit von 25:36 den Sieg in der W40. Ünsal Cemen finishte nach 28:54 als 105. der Gesamtwertung.

Den Schülerlauf über 1,85 km entschied Stefan Scheiflinger (USKO Melk) mit dem neuen Streckenrekord von 6:42 knapp vor Niklas Keller (RATS Amstetten SU) für sich. Beste Schülerin wurde Katharina Götschl (LC Mank) mit der Zeit von 7:36.

Das Amstettner „Heilsport-Team“ um Reinhard Gruber, Daniel Punz und Christian Gangl punktete mit einer Top-Organisation. In drei Wochen folgt der dritte Lauf des 4-Städte Cross-Cups in St. Pölten (19.2.) gefolgt vom Cup-Finale in Melk (5.3.).

zur Ergebnisliste

zu den Fotos

zum P3tv-Sendebericht

Kremser Crosslauf (1. Lauf des P3tv 4-Städte Cross-Cup)

Die Bedingungen beim Eröffnungslauf des 4-Städte Cross-Cup 2017 waren mit Temperaturen knapp über dem Gefrierpunkt sehr gut, perfekt für einen Crosslauf.
Um 10 Uhr erfolgte der Start für den Schülerlauf (1,5 km), der Hauptlauf (5,5 km) begann um Punkt 10:30 Uhr.

Rennen Herren:
Mit Wolfgang Hiller hatte team2run ULV Krems ein heißes Eisen im Kampf um den Sieg am Start. Er lief kontrolliert einen ungefährdeten Sieg nach Hause. Den zweiten Platz sicherte sich Stefan MAYERHOFER, dritter wurde Daniel PUNZ, ganz knapp vor Christoph PÖLZGUTTER.

Rennen Damen:
Viktoria SCHENK konnte sich gleich von Beginn von den restlichen Damen deutlich absetzen und feierte einen ungefährdeten Sieg. Viktoria: „Einer meiner wohl besten Leistungen bei einem Crosslauf!“. Zweite wurde Lokalmatadorin Simone FÜRNKRANZ und dritte wurde Vorjahressiegerin Franziska FÜSSELSBERGER.
Insgesamt waren 168 Läufer und Läuferinnen am Start (Hauptlauf 138, Schülerlauf 30).

Von den 3 teilnehmenden Athleten vom HSV Melk erreichte Stefan Schweiger mit dem 10. Gesamtrang (3. M30) die beste Platzierung in diesem Top-Feld. Er überschritt die Ziellinie mit der Endzeit von 19:52. Drei Platzierungen dahinter erreichte sein Vereinskollege Herbert Sandwieser nach 20:20 das Finish (2. M40). Karl Miedler benötigte 22:45 und beendete den Lauf als gesamt 39. (1. M60).


Männer:
1. Hiller Wolfgang 0:18:40,89
2. Mayerhofer Stefan 0:18:46,62
3. Punz Daniel 0:18:53,44
4. Pölzgutter Christoph 0:18:54,53
5. Silberbauer Hannes 0:19:11,45
6. Heigl Thomas 0:19:31,04

Damen:
1. Schenk Victoria 0:19:45,40
2. Fürnkranz Simone 0:20:45,27
3. Füsselsberger Franziska 0:21:12,47
4. Waxenecker Helene 0:23:07,24
5. Resch Lucia 0:23:30,76
6. Fedrizzi Julia 0:23:43,55

zur Ergebnisliste

zum P3tv-Sendebericht