Melker Crosslauf (4-Städte Cross-Cup)

Mit 133 Teilnehmern beim Hauptlauf und 28 Teilnehmern beim Schülerlauf war das Veranstalterteam des HSV Melk sehr zufrieden. Trotz frostigen Temperaturen nahmen so viele Athleten wie im Vorjahr teil. Die Crosslaufstrecke befand sich in einem für diese Verhältnisse perfekten Zustand. Eisige Stellen wurden am Vortag „entschärft“ sodass die Läufer ohne Spikeschuhe keine wesentlichen Nachteile hatten.

Hauptlauf:

Der Traismauer-Sieger Thomas Heigl (LCC Wien) lief beim Hauptlauf über 5,65 km sein eigenes Tempo und überquerte in 18:50 als Erster die Ziellinie. In der zweiten von vier Runden splittete sich das 10-Mann starke Verfolgerteam in einige Kleingruppen auf. Eror Milan spielte im letzten Kilometer seine Sprintstärke aus. Er holte sich in 19:17 den 2. Gesamtrang vor Rene Vojtek (beide SU Waidhofen/Ybbs) in 19:24, gefolgt von Daniel Punz (LCU Euratsfeld) in 19:26 und Franz Reingruber (SU Waidhofen/Ybbs) in 19:35.
Herbert Sandwieser (HSV Melk) konnte in der letzten Runde seine Verfolger mit einer Tempoverschärfung abschütteln und wurde als gesamt Sechster in 19:53 bester Bezirksläufer. Die HSV-Läufer Stefan Schweiger (gesamt 15. in 20:37) und Klaus Kralovec (gesamt 24. in 21:23) waren mit ihrer Leistung ebenfalls zufrieden.

Victoria Schenk (SU Waidhofen/Ybbs) war bei den Damen eine Klasse für sich und holte sich in der tollen Zeit von 20:41 wie im Vorjahr den Gesamtsieg. Zweitschnellste Dame wurde Verena Rohringer (USKO Melk).

Schülerlauf:

Die Schüler mussten 1 Runde (1,42 km) in der Melker Au bewältigen. Paul Tangerner sicherte sich in 4:54 zwei Sekunden vor seinem USKO Melk – Vereinskollegen Mika Mayerhofer den Gesamtsieg. Dritter wurde der Vorjahressieger Julian Hofbauer (Gföhl). Bei den Schülerinnen konnte sich Johanna Böhm (TRI Kagran) in 5:34 einige Sekunden vor Barbara Dür (LT Markersdorf) und Sonja Hülmbauer (LCU Euratsfeld) durchsetzen.

2013-01-27 Melker Crosslauf
2013-01-27 Melker CrosslaufOkt 30, 2014Photos: 30
 

Zu den Ergebnissen

zum P3TV-Sendebericht