Schlagwort-Archive: Wolfgang Wallner

Manker 1-Stunden-Nachtlauf

Bei toller Atmosphäre und guten Laufbedingungen mussten die Teilnehmer beim 1-Stunden-Nachtlauf den 1,088 Kilometer langen Rundkurs durch die Manker Innenstadt so oft wie möglich bewältigt. Nach Ablauf der Stunde musste die Runde fertig gelaufen werden.

Christian Steinhammer (Team Sports & More) sicherte sich den Gesamtsieg ohne größerem „Aufwand“. Er lief gesamt 17 Runden (18,5 km) mit der Endzeit von 1:02:58. Platz 2 stand erst nach einem spannenden Duell fest. Marius Bock (LC ASKÖ Breitenau) überquerte 1 Sekunde vor Wolfgang Wallner (LAG NÖ Mitte) die Ziellinie. 1,5 Minuten dahinter folgte der beste Manker Mario Sturmlechner (LC Mank).

Wolfgang Aigelsreiter (HSV Melk) wurde mit dem 19. Gesamtrang auch zweitbester Manker. Herbert Sandwieser (HSV Melk) musste den Bewerb aufgrund einer Zerrung mit reduziertem Tempo mitlaufen und wurde gesamt 26. Der dritte HSV’ler Ünsal Cemen erreichte den 126. Gesamtrang. Hans Plasch feuerte wie jedes Jahr die Läufer lautstark an.

zur Ergebnisliste

St. Pöltner Landeshauptstadtlauf

Bei sommerlichen Temperaturen starteten um 10:45 Uhr gemeinsam 147 Athleten beim 10 km Hauptlauf und dem 6km Hobbylauf. Es mussten jeweils 5 bzw. 3 Runden absolviert werden.

Den Hauptlauf über 10 km konnte Mario Sturmlechner (LC Mank) mit der Endzeit von 33:58 vor Wolfgang Wallner (LAG NÖ Mitte) und Michael Simmer (Evang. Jugend NÖ) für sich entscheiden.
Herbert Sandwieser (HSV Melk) erreichte beim 6 km – Lauf 5 Sekunden hinter Thomas Unterhuber (LC Wienerwaldsee) den 2. Gesamtrang (1. M40).
Samuel Sandwieser (HSV Melk) finishte beim Kinderlauf über 600 m als 6. der Klasse U10.

zur Ergebnisliste

zum P3tv-Sendebericht

St. Veiter Straßenlauf

Der Start des 5- und 10 km – Laufes erfolgte zeitgleich um 15:15 Uhr. Die Läufer freuten sich über sommerliche Temperaturen, der Wind war jedoch lebhaft.
Beim 10 km – Hauptlauf setzten sich Raphael Asamer (ULC Riverside Mödling) und Wolfgang Wallner (LAG NÖ Mitte/SPK Hainfeld) von Beginn an vom Feld ab. Raphael holte sich mit der Endzeit von 34:00 knapp 1/2 Minute vor Wolfgang den Gesamtsieg. Herbert Sandwieser (HSV Melk) lief den Großteil des Rennens alleine und sicherte sich nach 36:12 den 3. Gesamtrang (1. M40).

zur Ergebnisliste

St. Veiter Strassenlauf

Der Start des 5- und 10 km – Laufes erfolgte zeitgleich um 15:15 Uhr. Die Läufer freuten sich über frühlingshafte Temperaturen, der Wind war jedoch lebhaft. Herbert Sandwieser (HSV Melk) setzte sich beim 5 km – Lauf nach der 2. von 4 Runden von seinen Kontrahenten ab und holte sich mit der Endzeit von 17:11 den Gesamtsieg vor Andreas Zöchling (ASKÖ Hainfeld) und Alexander Bichl (Union Basketball Zwettl).
Den 10 km – Lauf entschied Raphael Asamer (ULC Riverside Mödling) vor Wolfgang Wallner (LAG NÖ Mitte) nach 33:30  für sich. Der zweite HSV’ler Wolfgang Aigelsreiter erreichte mit der Zeit von 37:58 den 7. Gesamtrang (2. M40).

zur Ergebnisliste

Weinburger Crosslauf

Beim Finallauf des Pielachtalcup standen 130 Teilnehmer über die Distanz von 7 km am Start. Die flache, jedoch von Wurzeln übersäte Strecke musste insgesamt sechsmal gelaufen werden. Das Teilnehmerfeld war stark besetzt, das Spitzenfeld splittete sich nach der ersten Runde in einige Kleingruppen auf.
Klaus Vogl (LCA Umdasch Amstetten) lief ein starkes Rennen und sicherte sich in 22:46 verdient den Tagessieg vor Christian Haas (Team Zisser Enns) in 23:12, Mario Sturmlechner (LC Mank) in 23:30 und Wolfgang Wallner (LAG NÖ Mitte) in 23:34.
Herbert Sandwieser (HSV Melk) teilte sich das Rennen gut ein und konnte in der zweiten Hälfte noch einige Kontrahenten überholen. Mit dem 9. Gesamtrang (2. M40) und der Endzeit von 24:41 war er sehr zufrieden. Martin Fischer (HSV Melk) lief die erste Runde sehr schnell an, verlor aber bis zum Ziel einige Plätze. Er erreichte in 25:39 den 14. Gesamtrang (6. M40).
Der dritte gestartete HSV’ler Klaus Kralovec war nicht gerade vom Glück verfolgt. Im dichten Gedränge der Startrunde übersah er eine Wurzel und musste nach einer Verstauchung aufgeben.

Weinburg2015

zur Ergebnisliste

NV Citylauf St. Pölten

Der 5 km – Lauf war eine klare Sache für Christian Steinhammer (USKO Melk). Er spulte die 4 Runden in der St. Pöltner Innenstadt mit deutlichem Vorsprung in 15:17 herunter.

Der Start des 10 km – Laufes um 19:15 Uhr erfolgte nicht mehr bei Tageslicht. Das Wetter war teilweise regnerisch und kalt, die Atmosphäre machte aber einiges wieder wett.
Wolfgang Wallner (LAG NÖ Mitte) siegte nach 8 Runden in 34:20 vor Florian Schneeweiß (NF St. Pölten) und Gerhard Plank (BSG Mondi Neusiedler). Herbert Sandwieser (HSV Melk) kam mit den äußeren Bedingungen nicht ganz zurecht und finishte als 9. der Gesamtwertung (4. M40) in der Zeit von 37:36 . Der zweite HSV’ler Wolfgang Aigelsreiter überschritt genau 1/2 Minute später als gesamt 13. die Zielinie (5. M40).

Citylauf StPölten 2015_Herbert  Citylauf StPölten 2015_Aigi

zur Ergebnisliste (5 km)
zur Ergebnisliste (10 km)

Sturmlauf in Pyhra

Sturmlauf (-Duathlon) in Pyhra! Stefan Schweiger absolvierte nach einer 50km Anreise mit dem Fahrrad den 6km Hauptlauf, anschließend noch den Staffellauf und ist zum Abschluss noch die Heimreise mit dem Drahtesel angetreten. Beim Hauptlauf erreichte er den 4ten Gesamtrang und beim Staffellauf wurde das Team bestehend aus Julia Schwarz-Marouschek, Stefan Marouschek und Stefan Schweiger 5ter.

Den Sieg bei den Herren holte sich Wolfgang Wallner und bei den Damen Simone Fürnkranz.

Sturmlauf Pyhra Staffel

zur Ergebnisliste

Wilhelmsburger Stadtlauf

Beim Hauptlauf über 10km waren rund 255 Teilnehmer am Start. Es wurden 4 Runden zu je 2,5km gelaufen. Den Sieg holte sich Marius Bock in einer Zeit von 33 Minuten und 8 Sekunden. Zweiter wurde Wolfgang Wallner mit einer Zeit von 33:20, den dritten Rang belegte Daniel Haußner in 33:50.

Stefan Schweiger erreichte mit einer Zeit von 35 Minuten und 42 Sekunden den 7. Gesamtrang und den 3. Rang in seiner Altersklasse.

DSC00404_1024_75

zur Ergebnisliste

ESPA-Ötscher-Ultra-Marathon + Bärenlauf

Am 1. Tag stand der Mountain-Marathon am Programm, bei welchem auch die Österreichischen Meisterschaften im Bergmarathon ausgetragen wurden. Dabei mussten die Teilnehmer 50 km mit gesamt 1.850 Höhenmeter bewältigen.
Al Aqra Salameht aus Jordanien gewinnt in der Zeit von 3:58:11.
Thomas Gastecker (HSV Melk) erreichte in 4:30:49 den guten 13. Gesamtrang. In der ÖSTM-Wertung wurde er 5. in der Gesamtwertung und holte sich Bronze in der Klasse M30. Wolfgang Wallner und Veronika Limberger sicherten sich den Staatsmeistertitel im Bergmarathon.
Christine Aigner (HSV Melk) musste aufgrund Krämpfen leider nach 40 Kilometer aufgeben.

In der Zweierstaffel sicherten sich Thomas und Sabine Gastecker in 4.33:48 den 4. Gesamtrang und den 2. Rang in der Mixed-Wertung. Dabei lief Sabine nach der Übergabe durch Thomas ab Kilometer 30 die restlichen 20 Kilometer.

zur Ergebnisliste (Mountain-Marathon)

Am Abend stand der zum Eisenstrasse-Laufcup zählende Bärenlauf über 6 km mit über 100 Höhenmeter am Programm. Herbert Sandwieser (HSV Melk) überschritt hinter 2 Jordaniern und Daniel Punz (LCU Euratsfeld) als gesamt 4. die Ziellinie (1. M40).

zur Ergebnisliste (Bärenlauf)

Oetscher2015

Am 2. Tag nahmen rund 250 Bergläufer beim Mammut Ötscher Mountainrun teil. Der Lauf führte über den „Rauhen Kamm“ mit einer Distanz von 20 km und 1.150 Höhenmeter. Thomas Gastecker bewältigte diesen Lauf in der Zeit von 2:10:37 als 39. der Gesamtwertung.
In der Ultra-Gesamtwertung, bei welcher an 2 Tagen 70 km mit 3.000 Höhenmeter gelaufen werden mussten, belegte Thomas den guten 15. Gesamtrang.

zur Ergebnisliste (Mountainrun)

zur Ergebnisliste (Ultra-Gesamtwertung)

Veranstalterhomepage (Ergebnisse, Fotos, …)

Landeshauptstadtlauf St. Pölten

Der Start des 10 km – Hauptlaufes erfolgte um 10:45 Uhr bei teils Sonnenschein und mäßigen Windverhältnissen.
Den Gesamtsieg sicherte sich Wolfgang Wallner (LAG NÖ Mitte) in 33:39 vor Florian Schneeweiss (Naturfreunde St. Pölten) und Thomas Unterhuber (LC Wienerwaldsee).
Herbert Sandwieser vom HSV Melk erreichte in 36:53 den 6. Gesamtrang (1. M40). Sein Vereinskollege Wolfgang Aigelsreiter finishte in 37:50 als gesamt 11. (3. M40).

Martin Fischer (HSV Melk) sicherte sich beim 4 km – Hobbylauf den 2. Gesamtrang. Er musste sich nur um 2 Sekunden dem Gesamtsieger Andreas Zöchling (ASKÖ Hainfeld) geschlagen geben.
Beim Kinderlauf über 600 m erreichte Samuel Sandwieser (HSV Melk) den 6. Rang in der MU8.

StPoelten Stadtlauf 2015

zur Ergebnisliste

zum P3tv – Sendebericht