Berglauf zur Ruine Aggstein

Klaus Kralovec (HSV Melk) holte sich in 14:48 den dritten Gesamtrang hinter Karl Felnhofer und Reinhard Teuschl.

zur Ergebnisliste

Wilhelmsburger Stadtlauf

Beim Hauptlauf über 10 km sicherte sich Wolfgang Wallner (ASKÖ Hainfeld) in 34:21 den Gesamtsieg vor Andreas Stöckl und Martin Reisinger. Wolfgang Aigelsreiter (HSV Melk) finishte in 38:58 als 16. in der Gesamtwertung.

zur Ergebnisliste

Johann Strauß GedenkMarsch/-lauf

Es ist bereits elf Jahre her, dass unser lieber Freund von uns gegangen ist. Wie jedes Jahr wurde am Sterbetag unseres ehemaligen Vereinsmitgliedes Johann Strauß der GedenkMarsch-/lauf vom Friedhof Zelking zum Eisernen Bild auf den Hiesberg veranstaltet. Unter Mithilfe zahlreicher Freunde gab es zur Stärkung ein tolles Buffet.

Mostiman Triathlon (LM)

Die top-organisierte Veranstaltung erstreckte sich über 2 Tage. Am Samstag wurden mit dem Gaudiman und Supaman die Kinder- und Jugendbewerbe ausgetragen. Am Sonntag folgte der Hauptbewerb über die Olympische Distanz, bei welchem auch 4 HSV-Athleten an den Start gingen. Dabei mussten die Triathleten 1,5km Schwimmen, 38km Biken und 10km Laufen. Da die Temperatur im Wallseer Donau-Altarm über 22 Grad betrug musste ohne Neopren geschwommen werden, was die schlechten Schwimmer nicht gerade erfreute.
Um 11 Uhr startete der Bewerb mit dem Schwimmen über zwei Runden zu je 750m inklusive einem Landausstieg für die Zuseher. Stefan Schweiger stieg nach 24 Minuten als 19ter aus dem Wasser. Auf der windigen Radstrecke überholte er mit der Zeit von 1 Stunde noch 5 Kontrahenten. Die 10km lange Laufstrecke bewältigte er in 38:30 und erreichte mit der Gesamtzeit von 2:05:40 als gesamt 13ter (4. Elite1) ein Topresultat. Bei der NÖ-Landesmeisterschaftswertung holte er sich noch die Silbermedaille.
Wolfgang Aigelsreiter stieg nach 32 Minuten als 159ter aus dem Wasser und überholte speziell mit seiner Top-Radzeit von 1 h noch über 100 Athleten. Mit der Endzeit von 2:15:55 finishte er als gesamt 43ter (6. M45).
Lukas Hinterhölzl konnte auf dem Rad und beim Laufen noch viele Plätze gut machen und erreichte in 2:17:13 als gesamt 54ter das Ziel.
Helmut Hinterhölzl wurde mit einer konstanten Leistung in 2:42:14 gesamt 203ter.

Schwimmen / Rad / Laufen = Gesamt (Platzierung)
—————————————————————————–
Schweiger Stefan:
24:51 / 1:00:12 / 38:30 = 2:05:40 (Ges:13 / AK:4 / LM:2)
Aigelsreiter Wolfgang:
31:57 / 1:00:10 / 41:36 = 2:15:55 (Ges:43 / AK:6 / LM:4)
Hinterhölzl Lukas:
30:48 / 1:05:08 / 38:41 = 2:17:13 (Ges:54 / AK:14 / LM:5)
Hinterhölzl Helmut:
36:51 / 1:14:21 / 47:04 = 2:42:14 (Ges:203 / AK:10 / LM:8)

zur Ergebnisliste

200m + 1500m Laufbahn (NÖLV Masters)

Hans Plasch ging bei den Niederösterreichischen Mastersmeisterschaften in Baden an den Start. Beim 200m-Lauf sicherte er sich in der Zeit von 33:31 seinen bereits 25. Landesmeistertitel.

zur Ergebnisliste

Pielachtaler Erlebnislauf

Die 100 Teilnehmer mussten 22,7 km von Kirchberg/Pielach bis nach Obergrafendorf laufen. Wolfgang Wallner (LAG NÖ Mitte) siegte in 1:23:27 mit einem Vorsprung von 5 Minuten auf den zweitplatzierten Martin Reisinger (LC Mank).
Die beiden „HSV-Mädls“ Sabine Spanseiler und Christine Aigner bewältigten die Strecke gemeinsam in 2:04:38. Sabine siegte in der Klasse W20, Christine wurde Dritte in der W40. .

zur Ergebnisliste

Geisbühel Berglauf Rabenstein

Beim fünften Lauf des Pielachtalcups mussten die 112 Teilnehmer 5 km mit 485 Höhenmeter bewältigen. Wolfgang Siegert (WAT.OL) holte sich ungefährdet den Gesamtsieg in der Zeit von 25:26. Dahinter bildete sich eine Gruppe mit Mario Sturmlechner (HSV Melk), Robert Stoll (LC Ybbs) und Hermann Reiter (LT Pielachtal). Im Schlussteil des Rennens konnte sich Mario von seinen beiden Kontrahenten absetzten und sicherte sich in 27:18 den zweiten Gesamtrang, dahinter folgte Hermann Reiter und Robert Stoll.

zur Ergebnisliste

Göstlinger Eisenstraßenlauf

Herbert Sandwieser und Max Wenisch (beide HSV Melk) gingen beim 8,68 km langen Göstlinger Eisenstrassenlauf an den Start. Von den 122 Startern des Hauptlaufes führten die beiden HSV-Athleten bis Kilometer Drei das Feld gemeinsam an. Nach dem ersten Anstieg konnte nur mehr Robert Hürner (Nora Racing Team) das Tempo von Herbert Sandwieser mitgehen. Herbert bestimmte bis Kilometer Sechs das Tempo, danach versuchte sich Robert Hürner mit einem Zwischensprint abzusetzen. Herbert konnte das Tempo mitgehen und versuchte im Gegenzug einen Kilometer vor dem Ziel mit mehreren Zwischensprints eine Vorentscheidung herbeizuführen. Letztlich setzte sich Robert Hürner im Zielsprint durch und holte sich in 30:48 knapp vor Herbert Sandwieser den Tagessieg. Manuel Haider (TV Grein) wurde Dritter in 31:16. Max Wenisch (HSV Melk) sicherte sich in 31:45 den vierten Gesamtrang.

zur Ergebnisliste