Göstlinger Eisenstraßenlauf

Herbert Sandwieser und Max Wenisch (beide HSV Melk) gingen beim 8,68 km langen Göstlinger Eisenstrassenlauf an den Start. Von den 122 Startern des Hauptlaufes führten die beiden HSV-Athleten bis Kilometer Drei das Feld gemeinsam an. Nach dem ersten Anstieg konnte nur mehr Robert Hürner (Nora Racing Team) das Tempo von Herbert Sandwieser mitgehen. Herbert bestimmte bis Kilometer Sechs das Tempo, danach versuchte sich Robert Hürner mit einem Zwischensprint abzusetzen. Herbert konnte das Tempo mitgehen und versuchte im Gegenzug einen Kilometer vor dem Ziel mit mehreren Zwischensprints eine Vorentscheidung herbeizuführen. Letztlich setzte sich Robert Hürner im Zielsprint durch und holte sich in 30:48 knapp vor Herbert Sandwieser den Tagessieg. Manuel Haider (TV Grein) wurde Dritter in 31:16. Max Wenisch (HSV Melk) sicherte sich in 31:45 den vierten Gesamtrang.

zur Ergebnisliste