St. Pöltner Crosslauf (3. Lauf des P3tv 4-Städte Cross-Cup)

Bei traumhaftem Sonnenschein und einer perfekten Crosslaufstrecke rund um den Ratzersdorfer See fand der 3. Lauf des P3tv 4-Städte-Crosscup 2019 statt. Die engagierte Laufgruppe der Naturfreunde St. Pölten organisierte mit viel Einsatz eine gelungene Veranstaltung.
Beim Haupt- und Schülerlauf standen gesamt 136 Läufer am Start. Beim Hauptlauf (6,2 km) musste der See 4 Mal umrundet werden, beim vorher ausgetragenen Schülerlauf betrug die Distanz 1,5 km.

Rennen Herren:
Gesamt Schnellster war in diesem Jahr Daniel Graschitz vom Boso Running Team mit der Siegerzeit von 21:57. Auf den Plätzen 2 und 3 folgten Manuel Haider vom TV Grein in 22:14 und Jürgen Puchinger vom Nora Racing Team in 22:34.

Ergebnis Herren:
1. Graschnitz Daniel (Boso Running Team)  21:57,3
2. Haider Manuel (TV Grein)  22:14,1
3. Puchinger Jürgen (Nora Racing Team)  22:34,9
4. Reischer Thomas (ULV Krems)  22:49,3
5. Wagner Richard (ULC Transfer St. Veit)  22:51,1

Rennen Damen:
Simone Fürnkranz (Top Team Tri NÖ) finishte mit der Zeit von 25:36 als schnellste Dame. Gute Zweite wurde Julia Fedrizzi (Tri Team Krems) mit 25:49. Platz Drei ging an Ursula Kirchberger in 26:26.

Ergebnis Damen:
1. Fürnkranz Simone (Top Team Tri NÖ)  25:36,1
2. Fedrizzi Julia (Tri Team Krems)  25:49,1
3. Kirchberger Ursula (Club der Triathleten von Grafenegg)  26:26,8

Tobias Redl (LC Waldviertel) holte sich beim Schülerlauf den Sieg mit der Endzeit von 5:48. Knapp dahinter folgten die beiden Läufer vom USKO Melk Niklas Blauensteiner in 5:49 und Paul Steiner in 5:50. Beste Schülerin wurde Nicole Bauer vom Tri Team Chaos NÖ in 5:59 als gesamt Vierte.

Vom HSV Melk nahmen beim Hauptlauf 5 Athleten teil. Herbert Sandwieser lief die ersten beiden Kilometer in einer größeren Verfolgergruppe, welche sich von Runde zu Runde in kleinere Gruppen splittete. Mit der Endzeit von 23:22 finishte er als 9. der Gesamtwertung (3. M40).  Manuel Gansch erreichte mit der Endzeit von 23:57 den 13. Gesamtrang (5. M40). Sabine Gaiswinkler freute sich über den 3. Platz in der W30 (30:31). Elke Gansch benötigte 31:13 und wurde 5. in der W30. Ünsal Cemen überschritt nach 33:46 die Ziellinie.

Das Finale des 4-Städte Cross-Cups 2019 erfolgt am 3. März in Melk. Es warten wie jedes Jahr tolle Preise bei der Cup-Gesamtwertung sowie bei der großen Schlussverlosung.
Alle weiteren Informationen sind auf www.crosscup.at abrufbar.

zur Ergebnisliste

zu den Fotos

zum P3tv-Sendebericht