Schlagwort-Archive: Clemens Viehberger

HSV MELK – VEREINSMEISTERSCHAFT 2014

Wie in den letzten Jahren wurden auch heuer die HSV Melk – Vereinsmeisterschaften in der Melker Au über 3 Runden (4,26 km) ausgetragen. Männer und Frauen mussten die gleiche Distanz bewältigen. Der Start um 11 Uhr erfolgte bei herrlichem Herbstwetter im Beisein von Bgm. Thomas Widrich und HSV Melk-Präsident Fritz Berger.
Eines vorweg, heute wurde nicht taktiert! Stefan Schweiger, Gastläufer Franz-Josef Zöchbauer (LC Mank) und Thomas Gastecker ließen nichts anbrennen und liefen gleich von Beginn an mit vollem Tempo.
Dahinter folgten mit einem kleinen Abstand Herbert Sandwieser, Klaus Kralovec und Martin Fischer.
Stefan Schweiger setzte sich aber bereits nach 1 km ab und baute seinen Vorsprung bis ins Ziel aus. Er holte sich in 14:14 verdient den Vereinsmeistertitel 2014. Thomas Gastecker und Herbert Sandwieser folgten Stefan mit einem Rückstand von 30 bzw. 50 Sekunden und komplettierten das Siegerpodest. Auf den weiteren Plätzen liefen Franz-Josef Zöchbauer, Klaus Kralovec, Martin Fischer und Martin Grasl.
Die Manker Gastläuferin Michaela Zöchbauer siegte in der Zeit von 16:41 überlegen in der Damenwertung. HSV-Vereinsmeisterin wurde abermals Sabine Gastecker in 18:18 gefolgt von Ellen Vietinghoff und Christine Aigner.
Beim Kinderlauf siegte Clemens Viehberger vor dem Gastläufer Georg Zöchbauer, Denise Fischer und Larissa Lechner liefen ex aequo über die Ziellinie. Als jüngster Läufer kam Samuel Sandwieser als Fünfter ins Ziel.

 

zur Ergebnisliste

HSV Melk – Vereinsmeisterschaft 2013

Der HSV Melk – Sektion Laufen & Triathlon veranstaltete die Vereinsmeisterschaften 2013 wie in den letzten Jahren in der Melker Au über 3 Runden (4,26 km). Männer und Frauen mussten die gleiche Distanz bewältigen. Unter Abwesenheit vom aktuell stärksten HSV-Läufer Mario Sturmlechner erfolgte der Start um 11 Uhr.
Eine 3-Mann starke Gruppe mit Stefan Schweiger, Herbert Sandwieser und Max Wenisch führte das Feld an und kämpfte verbissen um die Podestplätze. In der ersten Hälfte des Rennens hielt Stefan das Tempo hoch, danach versuchte Max einen Konter und setzte sich an die Spitze. Nach dem letzten Anstieg rund 700 m vor dem Ziel versuchte Herbert mit einem Zwischensprint das Führungstrio zu „zerreißen“, was ihm letztlich auch gelang. Er konnte einen kleinen Vorsprung bis ins Ziel herauslaufen und holte sich in der Zeit von 14:42 den Vereinsmeistertitel. Mit einem starken Finish sicherte sich Stefan in 14:47 den zweiten Gesamtrang nur eine Sekunde vor Max, welcher im Schlussteil noch auf Stefan auflaufen konnte.
Martin Fischer wurde Vierter in 15:45, dahinter folgte Thomas Gastecker in 15:59, welcher nach einer einjährigen Trainingspause wieder in das Wettkampfgeschehen einsteigen wird.
Bei den Damen sicherte sich Sabine Gastecker in 18:10 den Vereinsmeistertitel. Zweite wurde Sabine Spanseiler in 19:22 vor Christine Aigner in 21:34.

Beim Kinderlauf siegte Clemens Viehberger vor Denise Fischer und Larissa Lechner. Dahinter folgten Samuel Sandwieser und Leon Lechner.

Herbert Blecha, Hans Plasch und Johann Viehberger gratulierten den Athleten zu ihren guten Leistungen.

2013-11-17 Vereinsmeisterschaft
2013-11-17 VereinsmeisterschaftOkt 30, 2014Photos: 27
 

zur Ergebnisliste

31. Melker Osterlauf

Trotz geringer Temperaturen ließen es sich 450 Läufer nicht nehmen beim größten Laufevent im Bezirk an den Start zu gehen. Der Veranstalterverein HSV Melk (Sektion Laufen & Triathlon) rund um Johann Viehberger, Hans Plasch und Herbert Sandwieser war mit dem Teilnehmerfeld, dem Ablauf und letztlich auch mit einigen „winterlichen“ Sonnenstunden sehr zufrieden.

Beim Schuberth-Kinder- und Schülerlauf über 1 km kämpften 90 Nachwuchsathleten um die Ränge. Beim Kinderlauf gewann wie im Vorjahr Dominic Vincze (ULC Horn) überlegen in 3:39. Er konnte seine Zeit um 10 Sekunden verbessern. Bei den Mädchen siegte Lisa Maria Krennmayr (RATS Amstetten) in 4:23. Clemens Viehberger stand am Stockerl in der Klasse U8 ganz oben und hielt somit die Fahnen für den HSV Melk hoch. Bei den Schülern konnte sich Mika Mayerhofer (USKO Melk) in 3:06 vor Christoph Meier (Gföhl) in 3:09 durchsetzen. Dahinter folgten drei weitere USKO-Läufer (Paul Tangerner, Julian Hofbauer und Tobias Frank). Adriana Höller (ULC Horn) war in 3:35 schnellstes Mädchen knapp gefolgt von Melanie Egger (LC Neufurth) und Sonja Hülmbauer (LCU Euratsfeld).

Beim Gottwald-Staffellauf waren 29 Staffeln am Start. Mario Will (Firma Gottwald 1) und Georg Spanseiler (SC Melk A) übergaben fast zeitgleich als schnellste Startläufer (siehe Foto). Die Fussballer übernahmen dann aber die Führung und gaben diese bis ins Ziel nicht mehr ab. Über 4 x 1,2 km siegte letztlich wie im Vorjahr der „SC Melk A“ in 14:14 12 Sekunden vor Firma „Gottwald 1“, welche mit Christian Steinhammer einen Top-Athleten als Schlussläufer engagiert hatten. Bei der Schülerstaffel siegte das Team „USKO mixed“ in 16:26 knapp gefolgt von der ersten Mixed-Staffel „TV Grein“ in 16:33. Die „Neufurther Girls“ waren als Damen-Team in 18:10 siegreich.

Eine Top-Leistung bekamen die Zuseher beim Volksbank-5 km-Lauf zu sehen. Der Vorjahressieger über 10 km Christian Steinhammer (USKO Melk) kämpfte nicht gegen seine Konkurrenten, sondern gegen die Zeit. Christian unterbot den seit 21 Jahren bestehenden Streckenrekord von Jiri Florian um 2 Sekunden und finishte mit konstanten Kilometerzeiten in 14:41. Er sicherte sich damit die HSV-Siegesprämie von 100 € welche nachträglich von Bgm. Thomas Widrich sogar verdoppelt wurde. Nach einer „kleinen“ Verweilzeit näherte sich die Verfolgergruppe dem Ziel. Thomas Bauer (HDsports.at) holte sich in 16:52 den zweiten Gesamtrang vor Robert Mille (BSG Mondi). Victoria Schenk (SU Waidhofen/Y.) sicherte sich nach dem Vorjahressieg über 10 km den Dritten Titel über die 5 km-Distanz. Dahinter folgten Mag. Marion-Vera Forster (RC Runningcoach) in 19:33 vor Michaela Zöchbauer (LC Mank) in 20:30. Klaus Kralovec finishte als bester HSV Melk-Athlet in der Zeit von 18:33.

Der sechsfache 5 km-Sieger Thomas Heigl (LCC Wien) ging heuer beim Volksbank-10 km-Lauf an den Start. Er wurde seiner Favoritenrolle gerecht und siegte in 33:51. Der aktuell schnellste HSV-Läufer Mario Sturmlechner wollte es heute wissen. Er lag Thomas in der ersten Runde dicht an den Fersen, lief dann aber sein eigenes Rennen. Er holte sich mit persönlichem Rekord in 34:30 den zweiten Gesamtrang vor Robert Mille (BSG Mondi) und Stefan Krahofer (LC Ybbs). Dahinter überschritt die Lauflegende Max Wenisch (HSV Melk) in 35:29 die Ziellinie knapp gefolgt von Daniel Punz (LCU Euratsfeld). Bei den Damen sicherte sich Susanne Pumper (LCC Wien) in 37:26 den Gesamtsieg vor Franziska Gruber (SK Voest) und Veronika Limberger (RC Runningcoach).

zur Ergebnisliste

zum P3TV-Sendebericht

Video von Michael Boller

 

Video von LC Wienerwaldsee

Fotogalerie: 

Herrieder Stadtlauf (DE)

Am Vortag des Herrieder Stadtlaufes machten sich 14 HSV-Mitglieder inkl. Familie auf den Weg in die 450 km entfernte Melker Partnerstadt in Deutschland. Einige HSV-Athleten waren heuer krankheits- und verletzungsbedingt nicht in Top-Form, es gab trotzdem einige gute Resultate. Beim Hauptlauf über 10 km starteten 200 Athleten. Der französiche Staatsmeister Samir Baala siegte in 32:52 vor Florian Holzinger (TuS Feuchtwangen). Herbert Sandwieser lief aufgrund einer Verkältung die ersten 8 km locker an und erhöhte erst danach sein Tempo. Im Zielspring konnte er noch seinen Vereinskollegen Martin Fischer überholen und sicherte sich den 8. Gesamtrang (3. M30). Knapp dahinter überschritt Martin als gesamt 9. die Ziellinie. Johann Viehberger sah den Lauf aufgrund einer Unterschenkelzerrung als Training und finishte als 28. in der Gesamtwertung.
Christine Aigner beendete den Halbmarathon in 1:48:40 und holte sich den Sieg in der Klasse W40. Beim 5 km – Jedermannslauf überschritt Petra Viehberger in 27:47 und Ayse Fischer in 30:42 die Ziellinie. Bei den Kinder- und Schülerläufen waren Lukas und Clemens Viehberger, Denise Fischer und Sophie Haberl in den vorderern Rängen zu finden. Samuel Sandwieser bestritt mit seinen 2 Jahren erstmals den Bambinilauf.

2012-05-20 Herrieder Stadtlauf
2012-05-20 Herrieder StadtlaufOkt 30, 2014Photos: 27
 

zur Ergebnisliste

HSV Melk – Vereinsmeisterschaft 2011 (Melker Au)

Bei kaltem aber sonnigem Wetter wurden die HSV Melk – Vereinsmeisterschaften ausgetragen. Erstmals fand der Lauf in der Melker Au auf der Crosslaufstrecke statt.
Beim Kinder-/Schülerlauf mussten unsere Nachwuchstalente eine ganze Runde (= 1,42 km) laufen. Lukas Viehberger (06:47) siegte vor seinem Bruder Clemens Viehberger (08:53). Denise Fischer (09:26) konnte sich knapp vor Larissa Lechner (09:30) durchsetzen.
Über die Distanz von 2,84 km siegte bei den Damen Sabine Spanseiler (11:53) vor Sonja Lagler (12:19) und Ellen Vietinghoff (13:00). Christine Aigner (13:52) und Petra Viehberger (14:31) nahmen die Plätze 4 und 5 ein.
Die Herren mussten 3 Runden (= 4,26 km) in der Melker Au bewältigen. Es gab mehrere spannende Platzierungskämpfe. Schon in der ersten Runde setzten sich 5 Athleten vom Feld ab. Max Wenisch ließ nichts anbrennen und legte gleich nach dem Startschuss ein hohes Tempo vor. Nach 1 km setzte sich Thomas Gastecker an die Spitze und versuchte einen Vorsprung auf seine schärfsten Kontrahenten herauszulaufen. Herbert Sandwieser konnte in der letzten Runde noch einige Sekunden auf Thomas aufholen, es reichte jedoch nicht zur Titelverteidigung. Thomas Gastecker siegte letztendlich verdient in der Zeit von 14:18 knapp vor Herbert Sandwieser (14:24) und Mario Sturmlechner (14:33). Max Wenisch (14:42) gewann den Zielsprint um 1 Sekunde vor Stefan Schweiger und erreichte den 4. Platz. Martin Fischer, Wolfgang Aigelsreiter und Klaus Kralovec duellierten sich um die Plätze 6, 7 und 8 mit einem Respektabstand von 1 Minute zu den Top 5. In der Tennishalle Melk fand die Siegerehrung statt. Im Anschluss gab es zur Belohnung ein köstliches Mittagessen.

2011-11-12 Vereinsmeisterschaften
2011-11-12 VereinsmeisterschaftenOkt 30, 2014Photos: 20
 

zu den Ergebnissen

Ausflug nach Herrieden

Am Sa.28.Mai nahmen 14 HSV-Mitglieder den langen Weg (450 km) zur Melker Partnerstadt nach Herrieden (DE) in Angriff. Wie jedes Jahr wurde das Quartier im gemütlichen Landgasthof Birkel bezogen. Bei der Ankunft lockerten sich noch alle die Beine bei einer Laufrunde aus. Danach ging es beim Abendessen gleich in den gemütlichen Teil über.
Am Sonntag wurden bei sonnigem, jedoch windigem Wetter die Wettkämpfe ausgetragen. Bei den diversen Läufen nahmen gesamt 1.200 Athleten teil.
Der ehemalige Sportstadtrat Herbert Blecha lies es sich nicht nehmen die Melker Athleten am Wettkampftag tatkräftig anzufeuern.
Christine Aigner erreichte beim Halbmarathon (21,1 km) in der Zeit von 1:46:05 den 3. Gesamtrang bei den Damen (1. W45). Beim Hauptlauf über 10 km nahmen 250 Athleten teil. Es siegte der französische Marathonstaatsmeister Samir Baala (32:35) vor dem deutschen zweifachen Ironman-Weltmeister Normann Stadler (33:38). Herbert Sandwieser (HSV Melk) konnte nach einem taktisch klugen Rennen im Schlussteil noch einige Ränge gutmachen und erreichte in 35:49 den 6. Gesamtrang (3. M35). Martin Fischer wurde in der Zeit von 37:32 gesamt 11. (6. M35). Wolfgang Aigelsreiter erreichte in 37:55 den 17. Gesamtrang (1. M40). Sabine Spanseiler lief das Rennen trotz einer Muskelzerrung in 48:20 zu Ende und erreichte den 4. Rang in der W20. Daraufhin musste Sabine leider für einige Wochen verletzungsbedingt das Training aussetzen. Sonja Lagler wurde in 50:07 ebenfalls 4. in der Klasse W40. Beim 5 km-Lauf erreichte Petra Viehberger in der Zeit von 27:15 den 1. Rang in der Klasse W40. Lukas und Clemens Viehberger, sowie Denise Fischer reihten sich bei den Kinderläufen in den vorderen Plätzen ein.
Nach der Siegerehrung wurde im Gasthaus Birkel noch bis in die späten Abendstunden gefeiert. Am Montagvormittag wurde die Heimreise in das „weit entfernte“ Melk angetreten.

2011-05-28 Ausflug nach Herrieden
2011-05-28 Ausflug nach HerriedenOkt 30, 2014Photos: 13
 

zu den Ergebnissen

Ausflug nach Herrieden

Beim diesjährigen Ausflug in die Melker Partnerstadt nach Herrieden (DE) nahmen insgesamt 16 Mitglieder teil. Die Anreise erfolgte wie immer am Vortag der Wettkämpfe (Sa.15.Mai). Nach der Ankunft vertraten wir uns die Beine bei einer Stadtbesichtigung, danach machten wir es uns in einem Kaffeehaus gemütlich.

Am Sonntag nahmen bei den diversen Läufen rund 1.250 Athleten teil. Beim Hauptlauf über 10 km gab es auch einige vereinsinterne Wettkämpfe.
Thomas Gastecker konnte sich 2 km vor dem Ziel bei Gegenwind von Herbert Sandwieser absetzen und den Vorsprung bis ins Ziel halten.
Thomas erreichte in 35:26 nur wenige Sekunden vor Herbert den 4. Gesamtrang. Wolfgang Aigelsreiter tastete sich im Wettkampfverlauf
an Martin Fischer heran und entschied den Zweikampf letztlich für sich.
Wolfgang wurde in der Zeit von 37:07 knapp vor Martin gesamt Achter. Johann Viehberger wurde mit 38:58 gesamt 16. (1. M45).

Unser ehemaliger Topläufer Karl Miedler fing das Rennen eher im Trainingstempo an, kämpfte aber im Schlussteil umso verbissener um die Plätze. und wurde gesamt 25. in 40:26.
Sabine Gastecker holte sich in 43:34 den 2. Rang in der W35.
Petra Viehberger wurde beim 5 km – Lauf von Hans regelrecht ins Ziel getragen und holte sich in 24:54 den 3. Gesamtrang bei den Damen.
Lukas und Clemens Viehberger, sowie Denise Fischer nahmen erfolgreich bei den Kinderläufen teil.
Nach der Siegerehrung ließen wir den Wettkampftag im Gasthaus Birkel bei einem guten Abendessen und einigen „Krügerln“ gemütlich ausklingen.

2010-05-16 Ausflug nach Herrieden
2010-05-16 Ausflug nach HerriedenOkt 30, 2014Photos: 28
 

zu den Ergebnissen