Schlagwort-Archive: Hans Plasch

Manker 1-Stunden Nachtlauf

Bei idealen Laufbedingungen und toller Atmosphäre mussten die Teilnehmer beim 1-Stunden-Nachtlauf den 1,088 Kilometer langen Rundkurs durch die Manker Innenstadt so oft wie möglich bewältigen. Nach Ablauf der Stunde musste die Runde fertig gelaufen werden.

Der Topläufer Christian Steinhammer (ULC Riverside Mödling) lief gesamt 18 Runden (19,6 km) mit der Endzeit von 1:03:15 und holte sich ungefährdet den Gesamtsieg vor Mario Sturmlechner (LC Mank), welcher 16 Runden (17,4 km) erreichte. Dahinter liefen Manuel Hofegger (TV Scheibbs) und Alexander Luger (LC Mank) nach 15 Runden (16,3 km) über die Ziellinie.

Herbert Sandwieser (HSV Melk) konnte das Tempo dieser 3-köpfigen Verfolgergruppe einige Runden mithalten, musste im letzten Drittel etwas das Tempo reduzieren. Er lief gesamt 15 Runden in 1:01:57 und erreichte den 5. Gesamtrang (1. M40).
Seine Vereinskollegen Wolfgang Aigelsreiter und Manuel Gansch liefen 14 Runden (15,2 km) und finishten am 17. bzw. 19. Gesamtrang. Ünsal Cemen erreichte den 150. Gesamtrang (11 Runden mit gesamt 12 km).

Sabine Gaiswinkler freute sich nach 12 Runden (13,1 km) über den 10. Gesamtrang bei den Damen. Sie schaffte mit dem 3. Platz in der W30 den Sprung auf das Stockerl. 1 Minute dahinter finishte Elke Gansch mit gleich viel Runden als 13-beste Dame (5. W30). Hans Plasch feuerte wie jedes Jahr die Läufer lautstark an.

zur Ergebnisliste

zu den Fotos (Gerhard Zeiss)

Sportlerehrung der Stadt Melk (HSV Melk)

Bei der diesjährigen Sportlerehrung der Stadt Melk wurden vom HSV Melk – Sektion Laufen & Triathlon sieben Athleten für die sportlichen Leistungen des vergangenen Jahres geehrt.
Hans-Ulrich Swoboda wurde für die 31-malige Moderation beim Melker Osterlauf, für seine 20-jährige erfolgreiche Trainertätigkeit sowie sein Engagement als Läufer beim HSV Melk mit Gold ausgezeichnet.

Ehrenzeichen in Gold: Stefan Schweiger, Hans-Ulrich Swoboda
Ehrenzeichen in Silber: Wolfgang Aigelsreiter, Thomas Gastecker
Ehrenzeichen in Bronze: Berndt Stiefsohn, Herbert Sandwieser, Sabine Gastecker, Johanna Wagner

Leistungsbericht:
zum Leistungsbericht 2017 (Lauf Tria HSV Melk)

Fotocredit: Stadt Melk / Franz Gleiß

zur Fotogalerie der Stadtgemeinde Melk

zum Video der Stadtgemeinde Melk

Podestübergabe von Firma Fürst

Im Namen des HSV Melk bedankten sich Herbert Sandwieser und Hans Plasch herzlich bei der Firma Fürst (Martina, Lukas und Friedrich Fürst) für das Sponsoring eines neuen Siegerpodestes, welches beim Crosslauf und Osterlauf in Melk zum Einsatz kommen wird.

Homepage: Fürst Möbel

Sportlerehrung Hans Plasch

Im Rahmen der Sportlerehrung 55+ wurde Hans Plasch in der NV Arena St. Pölten geehrt. Landesrätin Barbara Schwarz und BGM Thomas Widrich überreichten die Urkunde.

HSV-Hochzeit Martin Grasl & Carina Schmutzer

HSV-Triathlet Martin Grasl und Carina Schmutzer gaben sich in Texing bei der standesamtlichen Hochzeit das „Ja“-Wort. Die Vereinskollegen Hans Plasch sowie Renate und Wolfgang Aigelsreiter gratulierten recht herzlich.

Manker 1-Stunden-Nachtlauf

Bei toller Atmosphäre und guten Laufbedingungen mussten die Teilnehmer beim 1-Stunden-Nachtlauf den 1,088 Kilometer langen Rundkurs durch die Manker Innenstadt so oft wie möglich bewältigt. Nach Ablauf der Stunde musste die Runde fertig gelaufen werden.

Christian Steinhammer (Team Sports & More) sicherte sich den Gesamtsieg ohne größerem „Aufwand“. Er lief gesamt 17 Runden (18,5 km) mit der Endzeit von 1:02:58. Platz 2 stand erst nach einem spannenden Duell fest. Marius Bock (LC ASKÖ Breitenau) überquerte 1 Sekunde vor Wolfgang Wallner (LAG NÖ Mitte) die Ziellinie. 1,5 Minuten dahinter folgte der beste Manker Mario Sturmlechner (LC Mank).

Wolfgang Aigelsreiter (HSV Melk) wurde mit dem 19. Gesamtrang auch zweitbester Manker. Herbert Sandwieser (HSV Melk) musste den Bewerb aufgrund einer Zerrung mit reduziertem Tempo mitlaufen und wurde gesamt 26. Der dritte HSV’ler Ünsal Cemen erreichte den 126. Gesamtrang. Hans Plasch feuerte wie jedes Jahr die Läufer lautstark an.

zur Ergebnisliste

35. Melker Osterlauf 2017 (Ausschreibung)

Am Ostermontag (17.Apr.2017) wird die Melker Innenstadt wieder in eine Laufarena verwandelt. Das Organisationsteam freut sich auf zahlreiche Teilnehmer und spannende Bewerbe.
Titel_Melker Osterlauf 2017

H. Scheuchelbauer, H. Sandwieser, P. Gottwald, H. Plasch, J. Bramberger, E. Stibl, E. Wallner, H. Sandler (Fotocredit: R. Bauer)

>>> zur Ausschreibung 2017

>>> zur Online-Voranmeldung (inkl. Teilnehmerliste)

Neuerungen bzw. Optimierungen:
* Neue Chip-Zeitmessung: Der Chip (Transponder) ist bereits in der Startnummer integriert.
* Kinder-/Schüler-/Jugendlauf: jeder Teilnehmer erhält im Ziel eine Medaille sowie Gutscheine.
* Staffellauf: ab heuer 3er-Staffel! Der Start erfolgt erst nach dem 10 km-Lauf.
* Sportfotograf: jeder Teilnehmer kann sich nach dem Lauf unter www.deinsportfoto.at sein persönliches Lauffoto gratis downloaden! >>> zu den Fotos (Ostermontag Abend abrufbar)
* 5 km-/10 km-Lauf: die jeweils ersten 100 Anmeldungen erhalten gratis ein Funktions-T-Shirt.

Laufinformation:
* Start und Ziel: für alle Bewerbe am Hauptplatz
* 5 km-/10 km-Lauf: vermessene Runde mit 2,5 km
* Anmeldung / Siegerehrung: Stadtsaal
* Umkleidung / Duschen: Neue Mittelschule Melk

interaktive Strecke:

Anmeldung / Bewerbe / Siegerehrung:

Voranmeldung:
* online bis Fr. 14. April:  >>> zur Online-Voranmeldung (inkl. Teilnehmerliste)

Nachnennung / Startnummerabholung:
* Ostermontag ab 11:30 Uhr im Stadtsaal Linzer Str. 3
* bis 45 min vor dem jeweiligen Start

Neue Chip-Zeitnehmung:
* Der Zeitnehmungschip ist ab heuer bei allen Bewerben in der Startnummer integriert! Keine Chip-Kaution und keine Rückgabe der Startnummer erforderlich!
* Staffellauf: Der Chip ist im Staffelstab integriert, welcher von Läufer zu Läufer übergeben werden muss.
* weitere Informationen siehe Ausschreibung

Bewerbe:
* 13:00 Uhr – Kinderlauf (760 m) – 1 kleine Runde
* 13:15 Uhr – Schülerlauf (1,2 km) – 1 mittlere Runde
* 13:35 Uhr – Jugendlauf (2,5 km) – 1 große Runden
* 13:35 Uhr – Stadtlauf (5 km) – 2 große Runden
* 14:40 Uhr – Stadtlauf (10 km) – 4 große Runden
* 15:50 Uhr – Staffellauf (3 x 1,2 km) – je 1 mittlere Runde

Siegerehrung:
* 14:10 Uhr – Kinder-, Schüler- und Jugendlauf im Zielgelände
* 16:40 Uhr – Staffellauf, Stadtlauf (5 km + 10 km) im Stadtsaal

Stiegl-Podestpreise für 5 km- und 10 km-Hauptlauf:
Wie im Vorjahr gibt es für alle Klassen-Podestplätze tolle Stiegl-Preise:
* Platz 1:  bunter Stiegl-Krug (0,5 L)  +  6er-Glas-Set Stiegl-Pokal
* Platz 2:  bunter Stiegl-Krug (0,5 L)  +  6er-Glas-Set Stiegl-Becher
* Platz 3:  bunter Stiegl-Krug (0,5 L)  +  Stiegl-Spezialbier (0,75 L)

Sportlerehrung der Stadt Melk

Bei der diesjährigen Sportlerehrung der Stadt Melk wurden vom HSV Melk – Sektion Laufen & Triathlon acht Athleten für die Leistungen des Vorjahres geehrt.

Ehrenzeichen in Gold: Wolfgang Aigelsreiter, Herbert Sandwieser
Ehrenzeichen in Silber: Stefan Schweiger, Thomas Gastecker, Hans Plasch
Ehrenzeichen in Bronze: Helmut Hinterhölzl, Martin Grasl, Sabine Gastecker

Leistungsbericht:
Lauf Tria HSV Melk_Leistungsbericht 2016

Fotocredit: Stadt Melk / Franz Gleiß

Medaillenspiegel 2016 – Lauf Tria HSV Melk

Die Athleten des Lauf Tria HSV Melk können im heurigen Jahr auf zahlreiche Medaillen bei Meisterschaftsbewerben zurückblicken. Im folgenden Medaillenspiegel sind nur die Bewerbe der jeweiligen „Verbände“ angeführt.

Triathlon / Duathlon:
(ÖTRV, NÖTRV)
Stefan Schweiger holte sich heuer bei 2 Duathlons einen Landes- und einen Vizelandesmeistertitel (Gesamtwertung). Wolfgang Aigelsreiter war mit 5 Medaillen, davon 2 Goldmedaillen bei ÖSTM-Bewerben sehr erfolgreich. Martin Grasl sicherte sich 3 Medaillen.

oetrv_medaillenspiegel-2016_ii

Laufen:
(ÖLV, NÖLV)
Herbert Sandwieser holte sich in seiner Klasse jeweils eine Goldmedaille bei den LM über 10 km sowie bei den ÖM der Masters über 5 km. Hans Plasch sicherte sich in seiner Altersklasse insgesamt 3 Medaillen.

oelv_medaillenspiegel-2016

 

Österr. Meisterschaften der Masters

Im Amstettner Umdasch-Stadion wurden die Österr. Meisterschaften der Masters ausgetragen. Bei den Masters-Bewerben sind Athleten ab einem Alter von 35 Jahren teilnahmeberechtigt.
Vom HSV Melk waren 2 Athleten dabei.

Herbert Sandwieser ging beim Lauf über 5.000 m an den Start, welcher um 17 Uhr bei hochsommerlichen Temperaturen von 30 °C ausgetragen wurde. Herbert lief in der ersten Hälfte des Rennens in der dritten Verfolgergruppe an der 6. Position. Nach 4 km formierte sich eine 4-köpfige Gruppe. Herbert Sandwieser versuchte 250 m vor dem Ziel mit einem Zwischensprint das Feld aufzusplitten. Mit dieser Taktik konnte er letztlich einen kleinen Vorsprung vor Alexander Weiß (LG Kirchdorf), Josef Dißlbacher (LCAV Jodl Packaging) und Martin Reisinger (LC Mank) bis zur Ziellinie beibehalten. Er sicherte sich den 2. Gesamtrang und die ÖM-Goldmedaille in der Klasse M40. Der Gesamtsieg ging an Matthias Hütter (Kolland Topsport Gaal).

Hans Plasch nahm an zwei Bewerben teil. Über 200 m erreichte er die Silbermedaille in der M70. Über 100 m lief er als 5. in seiner Klasse über die Ziellinie.

OEM Masters Amst16_Herbert und Hans  OEM-Masters5km2016_GoldM40_Herbert

zur Ergebnisliste