Schlagwort-Archive: Hans Plasch

37. Melker Osterlauf 2019

Bei der 37. Auflage des Melker Osterlaufes freuten sich die Veranstalter nicht nur über die sommerlichen Temperaturen sondern auch über einen Teilnehmerrekord bei den Nachwuchsbewerben. 500 Läufer und hunderte Zuseher genossen das tolle Ambiente am Fuße des Stiftes Melk in der Melker Innenstadt.

Um 13 Uhr erfolgte der Startschuss des Schuberth-Kinderlaufes über 760 m. Unter den 65 Nachwuchsläufern siegte Sebastian Habacher mit der Endzeit von 2:59 vor Maximilian  Gruber. Linda Steinhammer lief als bestes Mädchen über die Ziellinie.

Beim Schülerbewerb standen 71 Teilnehmer am Start. Paul Steiner (USKO Melk) siegte überlegen mit der Endzeit von 3:59 vor Martin Sir (ASC-Rozsochy). Beste Schülerin wurde wie im Vorjahr Helena Schragl (UVB Purgstall).

Der Schuberth-Jugendlauf über 2,5 km wurde gleichzeitig mit dem 5 km – Hauptlauf gestartet. Der jüngste Teilnehmer Niklas Blauensteiner (USKO Melk) finishte nach 8:59 als Erster vor Oliver Gabriel Ramskogler (Tri Run Kaiser). Schnellste Jugendliche wurde wie im Vorjahr Katharina Götschl (USKO Melk) mit der Endzeit von 9:12.
Die Nachwuchsfussballer des SC Melk („Junglöwen SC Zwölfer Reisen Melk“) waren mit 43 Teilnehmern die größte Gruppe an Kindern, Schülern und Jugendlichen.

Beim Volksbank 5 km-Lauf standen 137 Teilnehmer am Start. Kevin Wallner (Union St. Pölten) ließ nichts anbrennen und siegte überlegen mit der Top-Zeit von 15:48. Roland Hinterhofer (Egger läuft/LC Mank) überschritt nach 17:11 die Ziellinie als gesamt Zweiter vor Michael Gröblinger (LC Neufurth). Michaela Schönberger (AlpinX) siegte bei den Damen mit der Endzeit von 21:02.

5 km (Sieger + Top 3):
BGM Patrick Strobl, Michaela Schönberger, Kevin Wallner, Vize-BGM Wolfgang Kaufmann, Hans Plasch, Herbert Sandwieser (Fotocredit: R. Bauer)

Beim Volksbank 10 km-Lauf lief Mario Sturmlechner (LC Mank) mit Thomas Heigl (Kolland Topsport) noch gemeinsam. Mario konnte sich von Thomas absetzen und sicherte sich mit der Endzeit von 34:40 wie im Vorjahr den Gesamtsieg. Thomas Heigl und Richard Wagner komplettierten das Siegerpodest. Victoria Schenk (LCU Raiffeisen Euratsfeld) überschritt als gesamt Sechste die Ziellinie und sicherte sich mit der Endzeit von 37:18 überlegen den Sieg bei den Damen. Die Vereinskollegin Lucia Resch und Sabine Gastecker (HSV Melk) folgten auf Platz Zwei und Drei.

10 km (Sieger + Top 3):

Eines der Highlights war der Gottwald-Staffellauf über 3 x 1,2 km, bei welchem 38 Staffeln am Start standen. Die schnellste Staffel war wie im Vorjahr „Volksbank-Elite“ mit den Läufern Kevin Wallner, Roland Hinterhofer und Mario Sturmlechner mit der Gesamtzeit von 10:28 vor der Mixed-Siegerstaffel „Team Gottwald Pro“ (Jürgen Puchinger, Julia Fedrizzi, Christian Steinhammer). Drittbestes Team war ebenfalls eine Mixed-Staffel (LCU Euratsfeld Speedies). Vom SC Melk nahmen 7 Staffel teil. Ex-Fussballprofi Paul Scharner sprang kurzerhand als Ersatzläufer beim „Priesterteam Österreich“ mit Pfarrer Hans Wurzer ein.

Fotos Siegerehrung:

=> Das Veranstalterteam des HSV Melk bedankt sich bei allen Sponsoren, Helfern und Teilnehmern!

zur Ergebnisliste

zu den Fotos (deinsportfoto.at)
Die Fotos können auch in höherer Auflösung angefordert werden.
Mail an: bianca@deinsportfoto.at (inkl. Info des Fotonamens)

zu den Fotos (NÖN)

zum NÖN-Nachbericht

zum Video (von Michael Boller)

Ehrung NÖ Seniorensportler/Seniorensportlerin 2018

In der HYPO-Lounge der NV -Arena wurden von der Aktion MITTENDRIN im Leben des Landes Niederösterreich die NÖ Seniorensportler des Jahres 2018 ausgezeichnet. Die Gewinner ermittelte eine Fachjury. Die Auszeichnung übergab die Landesrätin Christiane Teschl-Hofmeister.

Die Jury zeichnete Hans Plasch  für seine beiden Landesmeistertitel  über 100m und 200m als NÖ Seniorensportler des Jahres 2018 aus.

Heeressportlerehrung 2018

In der Hesserkaserne St. Pölten wurde die Ehrung erfolgreicher HSV-Sportler des Jahres 2018 durchgeführt. Hans Plasch vertrat den HSV Melk und nahm eine Auszeichnung für seine beiden LM-Titel über 100m und 200m entgegen.

HSV-Besuch im Schuberth Stadion (SC Melk – ASK Ybbs)

Eine Abordnung des HSV Melk besuchte am 3. Nov. im Schuberth Stadion das heuer letzte Fußballspiel der Kampfmannschaft des SC Zwölfer-Reisen Melk. Die HSV-Läufer und Triathleten freuten sich als Zeichen der Zusammenarbeit über den Empfang am Rasen durch Obmann Thomas Formann sowie Markus Tirmann und BGM Patrick Strobl.
Das äußerst spannende Derby SC Melk gegen ASK Ybbs verloren die Melker im voll besetzten Stadion knapp mit 2:3.

Der HSV Melk ist seit einigen Jahren durch eine spezielle Sportkooperation im Nachwuchsbereich mit dem SC Zwölfer-Reisen Melk verbunden. Das Organisationsteam des HSV Melk freut sich jedes Jahr über die zahlreiche Teilnehmer des Melker Fußballnachwuchses beim Melker Osterlauf.


Markus Tirmann, Hans Plasch, BGM Patrick Strobl, Matthias Pilecky, Samuel & Herbert Sandwieser, Christine Aigner, Wolfgang Aigelsreiter, Sabine Gaiswinkler

Walter Kloimwieder Gedenklauf

Hans Plasch vertrat den HSV Melk beim Walter Kloimwieder Gedenklauf, welcher von den beiden Vereinen ATUS Amstetten Aktiv und LC Neufurth ausgetragen wurde. Um 9:30 Uhr starteten die Teilnehmer auf der 5,5 km langen Strecke. Anstatt des Nenngeldes wurden freiwillige Spenden für den Verein Lebenschance Mostviertel gesammelt.

NÖLV Masters Meisterschaften (Maria Enzersdorf)

Bei den NÖLV – Masters Meisterschaften in Maria Enzersdorf vertrat Hans Plasch den HSV Melk. In der Altersklasse M70 sicherte er sich über 100 m sowie 200 m den Landesmeistertitel.

zur Ergebnisliste

Manker 1-Stunden Nachtlauf

Bei idealen Laufbedingungen und toller Atmosphäre mussten die Teilnehmer beim 1-Stunden-Nachtlauf den 1,088 Kilometer langen Rundkurs durch die Manker Innenstadt so oft wie möglich bewältigen. Nach Ablauf der Stunde musste die Runde fertig gelaufen werden.

Der Topläufer Christian Steinhammer (ULC Riverside Mödling) lief gesamt 18 Runden (19,6 km) mit der Endzeit von 1:03:15 und holte sich ungefährdet den Gesamtsieg vor Mario Sturmlechner (LC Mank), welcher 16 Runden (17,4 km) erreichte. Dahinter liefen Manuel Hofegger (TV Scheibbs) und Alexander Luger (LC Mank) nach 15 Runden (16,3 km) über die Ziellinie.

Herbert Sandwieser (HSV Melk) konnte das Tempo dieser 3-köpfigen Verfolgergruppe einige Runden mithalten, musste im letzten Drittel etwas das Tempo reduzieren. Er lief gesamt 15 Runden in 1:01:57 und erreichte den 5. Gesamtrang (1. M40).
Seine Vereinskollegen Wolfgang Aigelsreiter und Manuel Gansch liefen 14 Runden (15,2 km) und finishten am 17. bzw. 19. Gesamtrang. Ünsal Cemen erreichte den 150. Gesamtrang (11 Runden mit gesamt 12 km).

Sabine Gaiswinkler freute sich nach 12 Runden (13,1 km) über den 10. Gesamtrang bei den Damen. Sie schaffte mit dem 3. Platz in der W30 den Sprung auf das Stockerl. 1 Minute dahinter finishte Elke Gansch mit gleich viel Runden als 13-beste Dame (5. W30). Hans Plasch feuerte wie jedes Jahr die Läufer lautstark an.

zur Ergebnisliste

zu den Fotos (Gerhard Zeiss)

Sportlerehrung der Stadt Melk (HSV Melk)

Bei der diesjährigen Sportlerehrung der Stadt Melk wurden vom HSV Melk – Sektion Laufen & Triathlon sieben Athleten für die sportlichen Leistungen des vergangenen Jahres geehrt.
Hans-Ulrich Swoboda wurde für die 31-malige Moderation beim Melker Osterlauf, für seine 20-jährige erfolgreiche Trainertätigkeit sowie sein Engagement als Läufer beim HSV Melk mit Gold ausgezeichnet.

Ehrenzeichen in Gold: Stefan Schweiger, Hans-Ulrich Swoboda
Ehrenzeichen in Silber: Wolfgang Aigelsreiter, Thomas Gastecker
Ehrenzeichen in Bronze: Berndt Stiefsohn, Herbert Sandwieser, Sabine Gastecker, Johanna Wagner

Leistungsbericht:
zum Leistungsbericht 2017 (Lauf Tria HSV Melk)

Fotocredit: Stadt Melk / Franz Gleiß

zur Fotogalerie der Stadtgemeinde Melk

zum Video der Stadtgemeinde Melk

Podestübergabe von Firma Fürst

Im Namen des HSV Melk bedankten sich Herbert Sandwieser und Hans Plasch herzlich bei der Firma Fürst (Martina, Lukas und Friedrich Fürst) für das Sponsoring eines neuen Siegerpodestes, welches beim Crosslauf und Osterlauf in Melk zum Einsatz kommen wird.

Homepage: Fürst Möbel

Sportlerehrung Hans Plasch

Im Rahmen der Sportlerehrung 55+ wurde Hans Plasch in der NV Arena St. Pölten geehrt. Landesrätin Barbara Schwarz und BGM Thomas Widrich überreichten die Urkunde.