Schlagwort-Archive: Karl Prungraber

Stadtlauf Waidhofen/Ybbs

Beim 35. Stadtlauf in Waidhofen/Ybbs nahmen beim Hauptlauf über 6,1 km 274 Athleten teil. Christian Kresnik (LAC Amateure Steyr) sicherte sich mit der Endzeit von 19:24 ungefährdet den Sieg vor Christoph Pölzgutter (ASKÖ Waidhofen) und Karl Prungraber (Union Reichenthal/ Rad Fitness).
Herbert Sandwieser (HSV Melk) finishte nach 21:33 als 14. der Gesamtwertung (1. M45).

zur Ergebnisliste

zu den Fotos

Altarmlauf Wallsee

Beim Hauptlauf über 8,5 km siegte Christian Kresnik (LAC Amateure Steyr) vor Karl Prungraber (Union Reichenthal). Victoria Schenk (SU Waidhofen/Y.) sicherte sich den Sieg bei den Damen.
Vicky Fuchs (HSV Melk) erreichte mit der Endzeit von 43:18 als 16-beste Dame (5. AK) das Ziel.

zur Ergebnisliste

Göstlinger Eisenstraßelauf

Bei tollem Wetter mussten die Teilnehmer des Hauptlaufes 8,68 km mit 100 Höhenmeter bewältigen. Den Gesamtsieg dieses stark besetzten Laufes sicherte sich Karl Prungraber (Union Reichenthal) mit der Gesamtzeit von 30:05. Thomas Gastecker (HSV Melk) erreichte das Ziel nach 31:15 auf dem 5. Gesamtrang (3. M40). 15 Sekunden später finishte sein Vereinskollege Herbert Sandwieser auf dem 7. Gesamtrang (4. M40). Sabine Gastecker wurde drittbeste Dame.

Bei den Nachwuchsbewerben erreichten Samuel und Sarina Sandwieser jeweils den 3. Rang in ihrer Klassenwertung.

zur Ergebnisliste

zu den Fotos

Powerman Austria – Duathlon Weyer

Die Teilnehmer auf der Duathlon-Langdistanz mussten die Teildistanzen 10 km Laufen, 60 km Radfahren und 10 km Laufen bewältigen. Bei diesem Bewerb wurden auch die Österr. Meisterschaften ausgetragen.
Der Franzose Le-Duey Anthony sicherte sich mit der Endzeit von 2:36:06 den Tagessieg vor dem besten Österreicher Karl Prungraber (beide in der Profiwertung). Victoria Schenk (SU Waidhofen/Ybbs) war in der Damenwertung mit der Zeit von 2:50:36 eine Klasse für sich.

Wolfgang Aigelsreiter (HSV Melk) erreichte mit der Endzeit von 2:52:35 bei der Österr. Meisterschaftswertung den tollen 7. Gesamtrang. Er konnte in seiner Altersklasse M45 die Goldmedaille vom Vorjahr verteidigen.

PowermanWeyer2016_Aigi

zur Ergebnisliste

Powerman Austria – Duathlon Weyer

Die Teilnehmer auf der Duathlon-Langdistanz mussten 10 km Laufen, 60 km Radfahren und nochmals 10 km Laufen. Bei diesem Bewerb wurden auch die Österr. Meisterschaften ausgetragen.
Den Österr. Meistertitel sicherte sich Stefan Wraczek in 2:38:37 vor Karl Prungraber.
Wolfgang Aigelsreiter (HSV Melk) erreichte mit der Zeit von 2:52:09 den tollen 9. Gesamtrang. Er konnte sich bei der ÖM-Wertung auch auf die Goldmedaille in der Klasse M45 freuen.

Powerman Weyer 2015

zu den Ergebnislisten

Rohrbacher Duathlon (LM)

Wolfgang Aigelsreiter ging bei der Duathlon-Landesmeisterschaft über die Kurzdistanz an den Start. Die Athleten mussten 8,8 km Laufen, 40 km Radfahren und 4,4 km Laufen. Wolfgang konnte auch beim letzten Duathlon in diesem Jahr überzeugen. Er erreichte in 2:02:20 den 6. Gesamtrang und sicherte sich in seiner Klasse M45 den Landesmeistertitel. Der Tagessieg ging in 1:49:05 an Christian Tortorolo (SIG Harreither) vor Karl Prungraber (Tri Freistadt).

zur Ergebnisliste

Maissauer 2/4 Duathlon (LM)

Bei sommerlichen Temperaturen wurden in Maissau die Duathlon-Landesmeisterschaften über die Sprintdistanz ausgetragen. Dabei mussten die Athleten 5 km (75 hm) Laufen, 24 km (300 hm) Radfahren und 2,5 km (38 hm) Laufen. Mit Stefan Wraczek (UTTB) und Karl Prungraber (Tripower Freistadt) waren die aktuell besten österreichischen Duathleten am Start. Die beiden machten sich den Sieg untereinander aus, wobei Wraczek aufgrund eines besseren Radsplits den Gesamtsieg in 1:01:54 für sich entscheiden konnte.
Vom HSV Melk gingen 4 Athleten an den Start. Stefan Schweiger erreichte mit einer konstant starken Leistung in 1:06:33 den tollen 7. Gesamtrang (3. Elite 1). Mario Sturmlechner ging mit der Viertbesten Laufzeit in die Wechselzone, verlor aber in der zweiten Wettkampfhälfte einige Plätze. Mit der Zeit von 1:08:22 und dem 15. Gesamtrang (4. Elite 1) war Mario mit seinem ersten Duathlon sehr zufrieden. Bei Herbert Sandwieser machte sich nach einer guten Laufleistung der Trainingsrückstand am Rad bemerkbar. Auf der Radstrecke verlor er einige Plätze, überschritt aber trotzdem in 1:09:07 als gesamt 20. (7. Elite2) die Ziellinie. Bei Wolfgang Aigelsreiter war es umgekehrt. Die Radleistung war top, die Laufleistung ist nach einer Verletzungspause noch „ausbaufähig“. Er wurde in 1:09:54 gesamt 23. (3. M45).
In der Landesmeisterschaftswertung holten sich Stefan Schweiger und Wolfgang Aigelsreiter jeweils die Bronzemedaille in ihren Klassen. In der Mannschaftswertung errangen Stefan, Mario und Herbert für den HSV Melk den Vizelandesmeistertitel hinter URC Langenlois.

zur Ergebnisliste (Gesamtwertung)

zur Ergebnisliste (Landesmeisterschaftswertung – Einzel)

zur Ergebnisliste (Landesmeisterschaftswertung – Mannschaft)

Rohrbacher Duathlon

Wolfgang Aigelsreiter (HSV Melk) belegte beim Rohrbacher Duathlon (8,8 km Laufen, 39 km Radfahren, 4,4 km Laufen) in 1:59:18 den tollen 10. Gesamtrang (4. Masters). Den Gesamtsieg holte sich Karl Prungraber in 1:52:45 vor Norbert Dürauer (1:54:55).

zur Ergebnisliste

Greiner Jedermannslauf:

Trotz Regen waren beim 5 km – Hauptlauf 200 Läufer am Start. Ein Drittel des selektiven Rundkurses musste im Gelände gelaufen werden. Der Duathlonstaatsmeister Karl Prungraber (TriPowerWimbergerHaus) siegte in 16:18 vor Martin Karl (SV Gallneukirchen) in 16:32 und Daniel Punz (LCU Euratsfeld) in 16:37. Herbert Sandwieser (HSV Melk) bewältigte die Strecke in 17:02 und erreichte in diesem stark besetzten Feld den 7. Gesamtrang (2. M35)

zur Ergebnisliste