Schlagwort-Archive: Thomas Widrich

Sportlerehrung Hans Plasch

Im Rahmen der Sportlerehrung 55+ wurde Hans Plasch in der NV Arena St. Pölten geehrt. Landesrätin Barbara Schwarz und BGM Thomas Widrich überreichten die Urkunde.

Stadtspaziergang Melk

Eine architektonische Stadterkundung der ganz besonderen Art mit über 15 Stationen ging in Melk über die Bühne.
Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner und Skisprunglegende Thomas Morgenstern  sowie BGM Thomas Widrich und Landtagsabgeordneter Karl Moser standen für ein Foto mit dem HSV-Team bereit.

„Niederösterreich GESTALTE(N)“, die Serviceplattform des Landes für Bauen, Architektur und Gestaltung, und die Stadtgemeinde Melk luden am Samstag, 7. Oktober 2017 zum Stadtspaziergang in Melk.
Foto: Stadt Melk / Franz Gleiß

34. Melker Osterlauf 2016 (Ausschreibung)

Am Ostermontag (28.Mar.2016) wird die Melker Innenstadt wieder in eine Laufarena verwandelt. Das Organisationsteam um Herbert Sandwieser und Hans Plasch freuen sich auf zahlreiche Teilnehmer und spannende Bewerbe.
Titel_Melker Osterlauf 2016

Osterlauf2016_VorankuendigungHans Plasch, Heinz Schuberth, Herta Sandler, Peter Gottwald, Herbert Sandwieser

>>> zur Ausschreibung 2016

>>> zur Online-Voranmeldung (inkl. Teilnehmerliste)

Die Neuerungen bzw. Optimierungen des Vorjahres werden beibehalten:
* Der neu gestaltete Hauptplatz bietet den Läufern und Zusehern viel Platz und ist Start und Ziel für alle Bewerbe.
* Für alle Bewerbe gibt es Chip-Zeitmessung. Es werden zusätzlich die Rundenzeiten sowie beim Staffellauf die Zeiten für alle Läufer ausgewertet.
* Jeder Teilnehmer des Kinder-/Schüler-/Jugendlaufes erhält im Ziel eine Medaille sowie Gutscheine (Gratis-Tüteneis vom Cafe Corrado, McDonalds, …). Rund 100 Nachwuchsfußballspieler(Innen) vom Nachwuchsprojekt „Challenge 2019“ werden ebenfalls am Start stehen.

Laufinformation:
* Start und Ziel: für alle Bewerbe am Hauptplatz
* Laufrichtung: für alle Bewerbe gegen den Uhrzeigersinn
* 5 km-/10 km-Lauf: vermessene Runde mit 2,5 km
* Anmeldung / Siegerehrung: wie bisher im Stadtsaal
* Umkleidung / Duschen: wie bisher in der Volks-/Mittelschule

interaktive Strecke:

Anmeldung / Bewerbe / Siegerehrung:

Voranmeldung:
* bis Fr. 25. März online:   >>> zur Online-Voranmeldung (inkl. Teilnehmerliste)
* bis Do. 24. März bei INTERSPORT Schuberth in Melk (Erhalt eines 10 € – Gutscheins)
* Bei Voranmeldung bis So. 20. März erhalten die Teilnehmer des 5- und 10-km Laufes eine Startnummer mit Namensaufdruck!

Nachnennung / Startnummerabholung:
* Ostermontag ab 11:30 Uhr im Stadtsaal Linzer Str. 3
* bis 45 min vor dem jeweiligen Start

Chipzeitnehmung:
* Chip-Abholung und Bezahlung der Chip-Kaution nur am Wettkampftag
* weitere Informationen siehe Ausschreibung
Chip_Kaution

Bewerbe:
* 13:00 Uhr – Kinderlauf (760 m) – 1 kleine Runde
* 13:15 Uhr – Schülerlauf (1,2 km) – 1 mittlere Runde
* 13:35 Uhr – Jugendlauf (2,5 km) – 1 große Runden
* 13:35 Uhr – Stadtlauf (5 km) – 2 große Runden
* 14:20 Uhr – Staffellauf (4 x 1,2 km) – je 1 mittlere Runde
* 15:10 Uhr – Stadtlauf (10 km) – 4 große Runden

Siegerehrung:
* 14:40 Uhr – Kinder-, Schüler- und Jugendlauf im Zielgelände
* 16:45 Uhr – Staffellauf, Stadtlauf (5 km + 10 km) im Stadtsaal

HSV Melk – Hauptversammlung 2016

Die ordentliche Jahreshauptversammlung des HSV Melk wurde im Wachauerhof Teufner ausgetragen. Nach langjähriger guter Arbeit traten der bisherige Präsident Friedrich Berger sowie Kassier Richard Digruber zurück. Kurt Hölzl wurde zum geschäftsführenden Präsidenten gewählt.

Die Funktionen in der Sektion Laufen & Triathlon bleiben unverändert. Sektionsleiter Herbert Sandwieser wird von seinen beiden Stellvertretern Hans Plasch und Stefan Schweiger unterstützt.

HSV Melk_Jahreshauptversammlung 2016_Präsidium

Für langjährige Mitgliedschaft bzw. sportliche Erfolge wurden von der Sektion Laufen & Triathlon Karl Miedler, Helmut Hinterhölzl, Markus Zierlich sowie Andreas Jojart geehrt.

HSV Melk_Jahreshauptversammlung 2016_Ehrungen

70. Geburtstag von Sektionsgründer Hans Plasch

Im Kreise seiner langjährigen HSV-Lauffreunde feierte Hans Plasch am Fr.25.Sep. in der UO-Messe der Kaserne Melk seinen 70. Geburtstag.
Hans Plasch bedankte sich bei seiner Ansprache bei allen Freunden und „Wegbegleitern“.
Neben Bgm. Thomas Widrich und HSV-Ehrenpräsident Ernst Freudenthaler bedankte sich Herbert Sandwieser im Namen der Sektion Laufen & Triathlon für den Aufbau und die langjährige familiäre Führung des Vereins. „Hans Plasch ist weiterhin eine sehr wichtige Stütze im Verein!“
Luis Wildpanner erzählte einige lustige Anekdoten vom abenteuerlichen Sportlerleben des Geburtstagskindes.

Plasch_70er_Titel
Alt-Bgm. Helmut Sommer, Sektionsleiter Herbert Sandwieser, Bgm. Thomas Widrich, Hans Plasch, KR Hans-Peter Schmidtbauer, HSV-Ehrenpräsident Ernst Freudenthaler

zur Fotogalerie

33. Melker Osterlauf 2015

Beim 33. Melker Osterlauf war von leichten Graupelschauern bis zu Sonnenschein alles vertreten, eben ein typisches Aprilwetter. Mit 530 Teilnehmern und hunderten Zusehern wurden die Erwartungen vom Organisationsteam um Herbert Sandwieser und Hans Plasch erfüllt. Die Teilnehmerzahl konnte speziell bei den Kinder- und Jugendbewerben deutlich gesteigert werden. Der neu gestaltete Hauptplatz wurde erstmals als Start- und Zielbereich genutzt.

Bei den Nachwuchsbewerben liefen 135 Kinder und Jugendliche um die Ränge. Beim Schuberth-Kinderlauf über 760 m kam Eva Scheiflinger (NF St. Pölten) in 3:01 vor Jonas Reisinger (LC Mank) in 3:07 ins Ziel. Stefan Scheiflinger (NF St. Pölten) konnte sich beim Schuberth-Schülerlauf über 1,2 km klar in 3:54 durchsetzen. Bestes Mädchen wurde Carina-Maria Huber (Tria Team Wallsee) in 4:23.

Melk2015_Kinder Melk2015_Schüler

Der Schuberth-Jugendlauf über 2,5 km wurde gleichzeitig mit dem 5 km – Hauptlauf gestartet. Christoph Pölzgutter (ASKÖ Waidhofen) lief in 8:27 mit einem Vorsprung von 44 Sekunden auf den zweitplatzierten Tobias Weigl (USKO Melk) ins Ziel. Bei den Mädchen war Helene Waxenecker (LC Mank) in 9:30 die Schnellste.
Die größte Gruppe des heutigen Tages war die NMS Melk mit 34 Teilnehmern vor dem Stiftsgym. Melk.

Melk2015_NMS Melk

Der Gottwald-Staffellauf über 4 x 1,2 km konnte mit zahlreichen Prominenten aus Sport und Politik aufwarten. Der Kampf um den Tagessieg war bis zuletzt spannend. In der letzten Runde konnte sich das Team „USKO cool runnings“ mit Paul Tangerner, Stefan Mayerhofer, Julian Hofbauer und Mika Mayerhofer in 13:49 einige Sekunden gegen „Team Gottwald 1“ (Thomas Unterhuber, Florian Habersberger, Christian Steinhammer und Mario Will) durchsetzen. Die „Promis“ mit BM Thomas Widrich, NR Georg Strasser, KR Ernst Stibl und Ex-Fußballer Paul Scharner waren ebenfalls im Mittelfeld zu finden.

Melk2015_Staffel Staffel_Promis_1024

Das Highlight des heutigen Tages war sicher der Volksbank 5 km-Lauf, bei welchem der Wind zum Teil stark wehte. Christian Steinhammer (USKO Melk) lief unter den 134 Teilnehmern auf der vermessenen Strecke ein einsames Rennen und verbesserte seinen eigenen Streckenrekord um weitere 11 Sekunden auf 14:30. Dahinter folgten Timon Theuer (team2012.at) in 15:38 vor Klaus Vogl (LCA Umdasch Amstetten) in 15:56. Franziska Füsselberger (SKG Welser Profile AG) war die schnellste Dame in 18:32.

Melk2015_5km

Beim Volksbank 10 km-Lauf lief Joe Simon in 32:54 vor dem Vorjahressieger Wolfgang Wallner (LAG NÖ Mitte) in 33:03 über die Ziellinie. Dahinter folgten Thomas Heigl (Kolland Top Sport) in 33:07 und Michael Simmer (Union St. Pölten) in 33:21. Auf den weiteren Plätzen finishten Mario Sturmlechner, Christian Gangl, Thomas Gastecker und Daniel Punz. Die beste Dame Michaela Zöchbauer (LC Mank) freute sich über ihre Zeit von 39:22.

10km_Start_1024 Melk2015_10km

Wer von den Tagessiegern beim Eierpecken gewonnen hat erzählen wir Euch das nächste Mal …

5km_10km_Sieger
Fotoquelle: Raimund Bauer

zu den Ergebnissen

zu den Fotos (HDsports)
zu den Fotos (HDsports – „Best of“ auf facebook)

zu den Fotos (NÖN)

zum P3tv-Sendebericht

zum Video (Michael Boller)

zum „Kameralauf“ über 5 km (Werner Schrittwieser)

33. Melker Osterlauf 2015 (Ausschreibung)

Am Ostermontag (6.Apr.2015) wird die Melker Innenstadt wieder in eine Laufarena verwandelt. Das Organisatorenteam um Herbert Sandwieser und Hans Plasch sowie Bgm. Thomas Widrich und die Hauptsponsoren (Volksbank, Fa. Schuberth, Fa. Stibl, Fa. Gottwald) freuen sich auf spannende Bewerbe.

Osterlauf Melk 2015_Sponsoren
Bgm. Thomas Widrich, Gernot Frais, Heinz Schuberth, Hans Plasch, Ernst Stibl, Karin Gindl, Peter Gottwald, Herbert Sandwieser

Osterlauf2014_Seite1_II

>>> zur Ausschreibung               >>> zur Ausschreibung (doppelseitige Druckversion)

>>> zur Online-Voranmeldung (inkl. Teilnehmerliste)

Es gibt heuer einige Neuerungen bzw. Optimierungen:

  • Der im Vorjahr neu gestaltete Hauptplatz bietet den Läufern und Zusehern viel Platz und ist nun Start und Ziel für alle Bewerbe.
  • Mit dem neuen Jugendlauf über 2,5 km bieten wir den 14 bis 17 jährigen Nachwuchssportlern eine für das Alter angemessene Distanz. Der Start erfolgt gemeinsam mit dem 5 km Lauf, jedoch nur über 1 Runde.
  • Mit der erstmals verwendeten Chip-Zeitmessung (für alle Bewerbe) werden zusätzlich die Rundenzeiten sowie beim Staffellauf die Zeiten für alle Läufer ausgewertet.
  • Beim Kinder-/Schüler-/Jugendlauf gibt es neben diversen „Geschenken“ (Medaille für jeden Teilnehmer, Gratis-Tüteneis vom Cafe Corrado, …) erstmals auch Preisgelder für die 5 größten Vereine bzw. Gruppen (gesamt 200 €).

Laufinformation:
* Start und Ziel: für alle Bewerbe am Hauptplatz
* Laufrichtung: für alle Bewerbe gegen den Uhrzeigersinn
* 5 km-/10 km-Lauf: vermessene Runde mit 2,5 km
* Anmeldung / Siegerehrung: wie bisher im Stadtsaal
* Umkleidung / Duschen: wie bisher in der Volks-/Mittelschule

interaktive Strecke:

Anmeldung / Bewerbe / Siegerehrung:

Voranmeldung:
* bis Sa. 4. April online:    >>> zur Online-Voranmeldung (inkl. Teilnehmerliste)
* bis Fr. 3. April bei INTERSPORT Schuberth in Melk (Erhalt eines 10 € – Gutscheins)
* Bei Voranmeldung bis 29. März erhalten die Teilnehmer des 5- und 10-km Laufes eine Startnummer mit Namensaufdruck!

Nachnennung / Startnummerabholung:
* Ostermontag ab 11:30 Uhr im Stadtsaal Linzer Str. 3
* bis 45 min vor dem jeweiligen Start

Chipzeitnehmung:
* Chip-Abholung und Bezahlung der Chip-Kaution nur am Wettkampftag
* weitere Informationen siehe Ausschreibung
Chip_Kaution

Bewerbe:
* 13:00 Uhr – Kinderlauf (760 m) – 1 kleine Runde
* 13:15 Uhr – Schülerlauf (1,2 km) – 1 mittlere Runde
* 13:30 Uhr – Jugendlauf (2,5 km) – 1 große Runden
* 13:30 Uhr – Stadtlauf (5 km) – 2 große Runden
* 14:15 Uhr – Staffellauf (4 x 1,2 km) – je 1 mittlere Runde
* 15:00 Uhr – Stadtlauf (10 km) – 4 große Runden

Siegerehrung:
* 14:40 Uhr – Kinder- und Schülerlauf im Zielgelände
* 16:45 Uhr – Jugendlauf, Staffellauf, Stadtlauf (5 km + 10 km) im Stadtsaal

HSV MELK – VEREINSMEISTERSCHAFT 2014

Wie in den letzten Jahren wurden auch heuer die HSV Melk – Vereinsmeisterschaften in der Melker Au über 3 Runden (4,26 km) ausgetragen. Männer und Frauen mussten die gleiche Distanz bewältigen. Der Start um 11 Uhr erfolgte bei herrlichem Herbstwetter im Beisein von Bgm. Thomas Widrich und HSV Melk-Präsident Fritz Berger.
Eines vorweg, heute wurde nicht taktiert! Stefan Schweiger, Gastläufer Franz-Josef Zöchbauer (LC Mank) und Thomas Gastecker ließen nichts anbrennen und liefen gleich von Beginn an mit vollem Tempo.
Dahinter folgten mit einem kleinen Abstand Herbert Sandwieser, Klaus Kralovec und Martin Fischer.
Stefan Schweiger setzte sich aber bereits nach 1 km ab und baute seinen Vorsprung bis ins Ziel aus. Er holte sich in 14:14 verdient den Vereinsmeistertitel 2014. Thomas Gastecker und Herbert Sandwieser folgten Stefan mit einem Rückstand von 30 bzw. 50 Sekunden und komplettierten das Siegerpodest. Auf den weiteren Plätzen liefen Franz-Josef Zöchbauer, Klaus Kralovec, Martin Fischer und Martin Grasl.
Die Manker Gastläuferin Michaela Zöchbauer siegte in der Zeit von 16:41 überlegen in der Damenwertung. HSV-Vereinsmeisterin wurde abermals Sabine Gastecker in 18:18 gefolgt von Ellen Vietinghoff und Christine Aigner.
Beim Kinderlauf siegte Clemens Viehberger vor dem Gastläufer Georg Zöchbauer, Denise Fischer und Larissa Lechner liefen ex aequo über die Ziellinie. Als jüngster Läufer kam Samuel Sandwieser als Fünfter ins Ziel.

 

zur Ergebnisliste

Spendenübergabe an Extremsportler Kurt Eckerstorfer

Der Extremsportler und Persönlichkeitstrainer Kurt Eckerstorfer läuft zugunsten der Kinderkrebshilfe von 1.-28.Sep.2014 von Bregenz nach Wien. Das entspricht im Schnitt einen Marathon (42,2 km) pro Tag. Um 16 Uhr wurde er in Begleitung einiger HSV-Läufer am Rathausplatz von Hans Plasch, Bgm. Thomas Widrich, diversen Printmedien und zahlreichen Schaulustigen empfangen.
Hans Plasch, welcher in den vergangenen Wochen über 150 „Spender“ aufsuchte, und die Stadtgemeinde Melk übergaben einen Scheck in Höhe von 2.060 Euro für die Kinderkrebshilfe.
Am Folgetag begleiteten über 100 Kinder (8 Klassen der Volks- und Mittelschule) Kurt Eckerstorfer zur nächsten Etappe mit dem Ziel in Krems.

Melker Osterlauf 2014

Der Wettergott meinte es gut mit den Veranstaltern des 32. Melker Osterlaufs. Ideale äußere Bedingungen mit Sonnenschein erfreuten die Läuferherzen und ließen die Melker Innenstadt am Ostermontag aufleben. Mit 530 Teilnehmern und hunderten Zusehern wurden die Erwartungen vom Organisatorenteam um Herbert Sandwieser und Hans Plasch übertroffen. Die Teilnehmerzahl konnte im Vergleich zum Vorjahr um über 20% gesteigert werden. Aufgrund aktueller Umbauarbeiten musste die Streckenführung teilweise geändert und die Laufrichtung umgedreht werden. Die abgeänderte Strecke wurde von allen Läufern positiv aufgenommen.

Beim Schuberth-Kinder- und Schülerlauf über 930m „kämpften“ 75 Nachwuchsathleten um die Ränge. Beim Kinderlauf gewann Manuel Steindl (Weitra) in 3:33 zehn Sekunden vor Erik Rausch (Melk). Bei den Mädchen siegte Lea Weidemann (SC Neustift) in 4:04 vor Nadja Seyer (TV Grein) in 4:22.
Bei den Schülern konnte sich wie im Vorjahr Mika Mayerhofer (USKO Melk) in 2:49 vor Christoph Pölzgutter (ASKÖ Waidhofen/Ybbs) in 2:55 und Jakob Fink (RATS Amstetten) in 2:57 durchsetzen. Carolin Nadlinger (LCU Euratsfeld) war in 3:14 schnellstes Mädchen vier Sekunden vor Lena Halbartschlager (USKO Melk).

Der Gottwald-Staffellauf über 4 x 930m war sicher einer der Höhepunkte der Veranstaltung. Mit 47 Vierer-Staffeln stellte man einen neuen Teilnehmerrekord auf. Die Duelle waren bis zuletzt spannend. Im Zielsprint konnte sich die Staffel „Team Gottwald 1″ in 10:17 knapp vor den „USKO Boys“ durchsetzen. Bei den „Damen“ war die Staffel „SC Melk Damen“ erfolgreich, bei der Mixed-Staffel gewannen „Die Ostereier“. Weiters siegte bei den männlichen Schülern die Staffel „U14 SC Melk“, bei den weiblichen Schülern waren es die „USKO Girls“.
Das „Priesterteam Austria“ um Pfarrer Johann Wurzer kam als gesamt 32. knapp hinter dem „ÖKB Melk“ ins Ziel. Die „Promis“ mit Extremschwimmer Josef Köberl, BM Thomas Widrich, LA Gerhard Karner und Dr. Ellen Vietinghof überschritten immerhin noch als 36. die Ziellinie.

Christian Steinhammer egalisierte im Vorjahr den Streckenrekord beim Volksbank-5 km-Lauf. Heuer lief er unter 141 Startern die 4,8 km mit gleichem „Speed“ und finishte in der Top-Zeit von 14:16, was einen Kilometerschnitt von 2:58 bedeutet. Daniel Punz (LCU Euratsfeld) lief souverän in 15:55 auf den zweiten Gesamtrang vor Thomas Unterhuber (LC Wienerwaldsee), welcher sich dann aber bei der Verlosung den Hauptpreis sichern konnte (Tempur-Gutschein um 1.100 €). Dahinter folgten Rene Vojtek (SU Waidhofen/Y.) und Robert Mille (BSG Mondi). Victoria Schenk (SU Waidhofen/Y.) holte sich in 17:36 wie im Vorjahr den Gesamtsieg bei den Damen.
Vom HSV Melk erreichten die Läufer Lukas Hinterhölzl (13.), Martin Fischer (18.), Klaus Kralovec (19.) und Martin Grasl (20.) Platzierungen unter den Top 20, Helmut Hinterhölzl folgte auf dem 76. Rang.

Beim Volksbank-10 km-Lauf war der 2-fache Berglauf-Staatsmeister Wolfgang Wallner (LAG NÖ Mitte) eine Klasse für sich. Er spulte die 4 Runden mit konstantem Tempo ab und siegte ungefährdet in 33:14. Dahinter erbrachte der beste HSV Melk-Läufer Mario Sturmlechner in 33:54 eine Top-Leistung. Auf den weiteren Plätzen folgten Robert Stoll (LC Ybbs) in 34:51, Christoph Teubel, Martin Reisinger (beide LC Mank), Stefan Krahofer (LC Ybbs) und Max Wenisch (HSV Melk). Den Sieg bei den Damen sicherte sich Michaela Zöchbauer (LC Mank) in 41:07, welche vorher auch den 5 km-Lauf bewältigte.

Video (Michael Boller)

zur Ergebnisliste

zum P3tv-Sendebericht (Kinder, Schüler, 5km)

zu den Fotos (NÖN)

zu den Fotos (HDsports)

Fotogalerie (Wolf) 

2014-04-21 Osterlauf
2014-04-21 OsterlaufOkt 26, 2014Photos: 216