Archiv der Kategorie: Mountainbike

MTB Dirndltal Race

3 Athleten vom HSV Melk nahmen beim Mountainbike-Rennen in Frankenfels über 40 km mit 1800 Höhenmeter teil.
Sabine Gastecker teilte sich das Rennen von Beginn an sehr gut ein. Sie verlor in den Bergab-Passagen immer wieder Zeit, berauf holte sie den Rückstand jedoch wieder auf. 5 km vor dem Ziel konnte sie die bis dahin führende Elisabeth Karner überholen und sicherte sich somit den Tagessieg bei den Damen.
Wolfgang Aigelsreiter stellte seine aktuell gute Radform unter Beweis. Er fuhr ein konstantes Rennen und erreichte den guten 13. Gesamtrang (2. M50).
Thomas Gastecker war mit dem Rennverlauf ebenfalls zufrieden. Er riskierte vor allem bei den Bergab-Passagen nicht zu viel und finishte als 35. der Gesamtwertung.

zur Ergebnisliste

Luftstrecke Mank (MTB Hobby Trophy)

Bei optimalen Bedingungen standen in Großaigen bei Mank 105 Mountainbikefahrer auf der Medium Distanz am Start. Die Teilnehmer mussten bei dieser Trophy-Strecke 41 km mit 1.100 Höhenmetern bewältigen. Wolfgang Aigelsreiter lag anfangs auf dem 25. Rang, konnte jedoch im Laufe des Rennens noch viele Fahrer überholen. Letztlich finishte er mit der Endzeit von 1:51:44 auf dem guten 8. Gesamtrang und sicherte sich den 1. Rang in der M50. Den Tagessieg holte sich Christian Seidel mit der Top-Zeit von 1:40:40 vor Norbert Dürauer.

zur Ergebnisliste

Salzkammergut Trophy

Thomas und Sabine Gastecker nahmen bei der Salzkammergut Trophy in Bad Goisern teil.

Sabine startete auf der 38 km Strecke. Sie fühlte sich während des Rennens sehr gut, wusste aber nicht auf welcher Platzierung sie lag. Bergauf konnte sie immer wieder Konkurrentinnen überholen, bergab verlor sie aber immer wieder Plätze. Im Ziel erfuhr sie das sie bei den Damen nur einige Sekunden hinter der 2. Platzierten den guten 3. Gesamtrang bei den Damen erreichte .

Thomas nahm den Einrad – MTB Marathon über 22 km in Angriff. Er konnte mit den routinierten Einrad Fahrern noch nicht mithalten, finishte aber trotzdem zufrieden das Rennen.

zur Ergebnisliste (Salzkammergut Einrad)

zur Ergebnisliste (Salzkammergut F Strecke)

Luftstrecke Mank (MTB Hobby Trophy)

Beim 20 jährigen Jubiläum fanden die Athleten auf der Luftstrecke gute äußere Bedingungen vor. Beim Hauptbewerb (Medium Distanz) mussten die 100 Teilnehmer 41 km mit 1.100 Höhenmeter bewältigen.

Markus Benesch (Nora racing team) holte sich mit der Endzeit von 1:47:22 den Tagessieg.
Der HSV Melk – Athlet Wolfgang Aigelsreiter sicherte sich nach 1:51:23 den guten 6. Gesamtrang (3. M40).
Sein Vereinskollege Thomas Gastecker hatte eine Reifenpanne, finishte trotzdem als gesamt 26. (9. M40) mit der Endzeit von 2:03:53.

zur Ergebnisliste

Luftstrecke Mank (MTB Hobby Trophy)

Bei den Bewerben war es zwar trocken, die Passagen im Wald waren jedoch aufgrund der Regenfälle der letzten Tage extrem „gatschig“ und somit schwierig zu fahren.

Knapp 100 Mountainbiker nahmen den Hauptbewerb auf der Medium-Strecke über 41 km mit 1.100 hm in Angriff. Sogar Lokalmatador Wolfgang Aigelsreiter (HSV Melk) unterschätzte die Bodenverhältnisse und kam nach rund 10 km bei der ersten Abfahrt zu Sturz. Mit diversen Abschürfungen fuhr er jedoch das Rennen unbeirrt weiter. Er finishte mit der Endzeit von 2:01:46 als 10. der Gesamtwertung.
Martin Fischer (HSV Melk) nahm erstmals die Extrem-Strecke über 78 km mit 2.750 hm in Angriff, welcher sich heuer nur 10 Athleten stellten. Er verfuhr sich mit seiner Gruppe und kam letztlich nach 5:42:16 als 8. der Gesamtwertung ins Ziel.

MTB Mank 2016_Wolfgang_II

MTB Mank 2016_Wolfgang_h  MTB Mank 2016_Martin

zur Ergebnisliste

Eisenstraße MTB Marathon

Den 1. Eisenstraße MTB Marathon mit Start und Ziel in Scheibbs nahmen auch drei HSV Melk – Athleten in Angriff. Beim „Medium Race“ mussten die Teilnehmer 41 km mit 1.430 Höhenmeter bewältigen.
Wolfgang Aigelsreiter benötigte für die selektive Strecke 2:08:31. Mit dieser Zeit erreichte er den guten 12. Gesamtrang (5. M40).
Thomas Gastecker finishte nach 2:18:34 und belegte den 21. Gesamtrang.
Sabine Gastecker wurde mit der Endzeit von 2:45:11 zweitbeste Dame.

MTB Scheibbs 2016_Wolfgang

MTB Scheibbs 2016_Thomas

zur Ergebnisliste

Luftstrecke Mank (MTB Hobby Trophy)

Auf der Medium-Strecke nahmen rund 130 Mountainbiker teil. Es mussten 41 km mit 1.100 Höhenmetern bezwungen werden.
Den Tagessieg sicherte sich überlegen Simon Schagerl in 1:44:17 mit 4 Minuten Vorsprung vor Christoph Giestheuer.
Wolfgang Aigelsreiter stellte seine aktuell gute Form unter Beweis und legte das Rennen diesesmal riskant an. Unter den „Top 10“ liegend holte er sich in der Endphase des Rennens bedauerlicherweise einen Platten. Da er keinen Reserveschlauch mitnahm musste er sich die Ersatzteile von nachkommenden Fahrern „abschnorren“. Er verlor bei dieser Panne rund 8 Minuten, fuhr aber mit der Zeit von 1:59:22 noch als 17. der Gesamtwertung (6. M40) über die Ziellinie.
Martin Fischer erreichte in 2:01:26 den guten 24. Gesamtrang (10. M40)..

MTB Mank 2015

zur Ergebnisliste

Luftstrecke Mank (MTB Hobby Trophy)

Die Medium-Strecke über 41 km und 1.100 Höhenmeter war mit 130 Teilnehmern am stärksten besetzt. Simon Schagerl (URC Veloblitz) siegte in 1:49:49. Wolfgang Aigelsreiter erreichte in 1:57:49 den 7. Gesamtrang (2. M40). Martin Grasl wurde in 2:03:59 19. der Gesamtwertung und 5. in der M20. Sabine Gastecker kam nach 2:21:10 ins Ziel und sicherte sich als zweitschnellste Dame den 1. Platz in ihrer Altersklasse.

Thomas Gastecker erreichte auf der Extrem-Strecke über 78 km und 2.750 Höhenmeter den 5. Gesamtrang.

Stefan Schweiger nahm aus Rücksicht auf die kommende WM-Teilnahme im Cross-Triathlon (16.Aug.) nur die „kurze“ Fun-Strecke über 18 km und 450 Höhenmeter in Angriff. Er holte sich in 43:06 mit 1 Minute Vorsprung den Gesamtsieg.


zur Ergebnislistenübersicht

zur Ergebnisliste (Extreme)

zur Ergebnisliste (Medium)

zur Ergebnisliste (Fun)

Luftstrecke – Mank (MTB Hobby Trophy)

Beim diesjährigen MTB-Rennen in Mank starteten die Teilnehmer bei Sonnenschein und rund 20 °C. Die Strecke war jedoch schlammig und schwer zu befahren da es am Vortag viel geregnet hatte. Bei einigen schwierigen Passagen ließ sich ein Absteigen nicht vermeiden.
Auf der Medium-Strecke holte sich Christo Giestheuer in 1:53:42 den Gesamtsieg. Vom HSV Melk nahmen zwei Athleten teil. Wolfgang Aigelsreiter stellte seine aktuelle Topform unter Beweis. Mit der Gesamtzeit von 2:02:51 sicherte er sich den 8. Gesamtrang und siegte in der Klasse M40.
Martin Grasl hatte gegen Ende des Rennens zwei Raddefekte, welche er sofort reparieren musste. Er überfuhr die Ziellinie nach 2:25:37. Mit dem 41. Gesamtrang (6. M20) war er aber durchaus zufrieden.

zur Ergebnisliste