POWERMAN Austria Duathlon (Weyer)

Der POWERMAN Austria ist ein Bewerb der POWERMAN World Series (= Duathlon-Veranstaltungen in Amerika, Asien, Afrika und Europa) und ist mit Topathleten aus ganz Europa hochkarätig besetzt. In Weyer wurden beim größten Duathlon Österreichs auch die Österr. Meisterschaften auf der Duathlon-Langdistanz ausgetragen. Bei 32 Grad im Schatten (Schwitz!) mussten die Teildistanzen 15,6 km Laufen, 82,4 km Radfahren (1.260 Höhenmeter) und 7,3 km Laufen bewältigt werden. Vansteelant Joerie aus Belgien holte sich mit der Endzeit von 3:31:21 den Gesamtsieg.
Vom HSV Melk nahmen 4 Athleten teil.
Thomas Gastecker kam mit der Hitze am besten zurecht und konnte aufgrund seiner konstant guten Leistung beim Laufen und am Rad mit der Zeit von 4:00:20 den tollen 16. Gesamtrang erreichen (ÖM-Wertung: 3. Elite2).
Sabine Gastecker erreichte mit der Endzeit von 4:43:23 bei der ÖM-Wertung den 3. Gesamtrang bei den Dame.
Wolfgang Aigelsreiter erreichte vor allem mit seiner guten Radzeit mit der Endzeit von 4:07:49 den guten 25. Gesamtrang (ÖM-Wertung: 3. Masters40).
Helmut Hinterhölzl wurde 4. in der Klasse Masters55 (5:29:24).

Zur gleichen Zeit wurde in Weyer der Volksduathlon mit den Teildistanzen 7,9 km Laufen, 41,2 km Radfahren (630 Höhenmeter) und 7,3 km Laufen ausgetragen.
Bei einem Starterfeld von 160 Athleten erreichte Herbert Sandwieser hinter Nudl Richard (Topsport Asics) und Kälin Andreas (Bike Kaelin) mit einer konstant guten Lauf- und Radleistung in 2:14:25 den 3. Gesamtrang (1. Elite)

 

zur Ergebnisliste