Stunde von Mank

Der Veranstalter LC Mank verwandelten die Manker Innenstadt wieder in ein tolles Lauffestival mit einem Festzelt und Radiosprecher am großen Start-/Zielgelände. Die Teilnehmer und Zuseher konnten sich über eine perfekte Organisation und ideale Lauftemperaturen freuen.

Der 1,08 km lange Rundkurs im Ortszentrum von Mank wird eine Stunde lang gelaufen werden, wobei nach dem Schlusssignal die Runde fertig gelaufen werden muss. Sieger wurde der Läufer mit den meisten Runden bzw. Kilometern. Auf der Laufstrecke wurden zwei Labestationen und eine Gardena Dusche zur Abkühlung geboten.

Den Gesamtsieg sicherte sich heuer verdient Mario Sturmlechner vom HSV Melk mit der Zeit von 1:02:03 und 16 Runden (17,4 km). Er bestimmte an der Spitze das Tempo und konnte sich in Runde 11 von Eror Milan (SU Waidhofen/Y.) absetzen. Eror kam als Zweiter nach 1:02:57 ins Ziel.
Stefan Schweiger (HSV Melk) freute sich bei seinem dritten Wettkampf in dieser Woche mit der Zeit von 1:03:26 (16 Runden) auf den dritten Gesamtrang (2. M30).
Thomas Gastecker überschritt als gesamt 8. (4. M30) die Ziellinie (1:02:23 – 15 Runden). Wolfgang Aigelsreiter wurde gesamt 18. (1:04:16 – 15 Runden) und Dritter der Manker Wertung.

Sabine Gastecker erreichte bei den Damen hinter der Manker Lokalmatadorin Michaela Zöchbauer den 2. Gesamtrang (1. W40). Sabine lief 13 Runden in 1:02:25.


zur Ergebnisliste