Schlagwort-Archive: Andreas Silberbauer

St. Pöltner Crosslauf (2. Lauf des P3tv 4-Städte Cross-Cup)

Tolles Laufwetter und gute Bodenbeschaffenheit fanden die Läuferinnen und Läufer beim 2. Lauf des „P3tv 4-Städte-Crosscup 2018“ rund um den Ratzersdorfer See vor. Die engagierte Laufgruppe der Naturfreunde St. Pölten organisierte mit viel Einsatz eine gelungene Veranstaltung.
Knapp 165 Sportlerinnen und Sportler beim Hauptlauf und 40 beim Schülerlauf kamen zum Crosslauf nach St. Pölten.
Beim Hauptlauf (6,2 km) musste der See 4 Mal umrundet werden, beim vorher ausgetragenen Schülerlauf betrug die Distanz 1,5 km.

Rennen Herren:
Gesamt Schnellster war in diesem Jahr Andreas Silberbauer vom RC Griesk./ASICS Frontrunner mit der Siegerzeit von 21:11. Knapp dahinter finishte der Sieger des ersten Crosslaufes, Martin Hofbauer vom team2run, in der Zeit von 21:20. Dritter am heutigen Tag wurde Thomas Heigl von Kolland Topsport.

Ergebnis Herren:
1. Silberbauer Andreas RC Griesk./ASICS Frontrunner  21:11,6
2. Hofbauer Martin team2run  21:20,6
3. Heigl Thomas Kolland Topsport  21:31,2
4. Fink Jakob RATS Amstetten SU  21:43,1
5. Unterhuber Thomas LC Wienerwaldsee  22:06,2

Rennen Damen:
Bei den Damen ging der Tagessieg erneut an die Siegerin von Krems, Franziska Füsselberger von SKG Welser Profile, mit der Siegerzeit von 23:38. Sehr gute Zweite wurde Birgit Schalkhammer aus Langenrohr mit der Zeit von 23:58. Den 3. Platz bei den Damen erreichte heute Susanne Aumair vom RC Griesk./ASICS Frontrunner in 25:25.

Ergebnis Damen:
1. Füsselberger Franziska SKG Welser Profile  23:38,3
2. Schalkhammer Birgit Langenrohr  23:58,2
3. Aumair Susanne RC Griesk./ASICS Frontr.  25:25,5

   

Im Schülerlauf konnte sich Klemens Oberleitner von RATS Amstetten SU vor Stefan Scheiflinger vom USKO Melk durchsetzen. Er siegte in der Endzeit von 05:12 über die 1,5 km. Dritter Schüler wurde Tilen Dorninger vom RATS Amstetten SU.
Beste Schülerin wurde Nicole Bauer vom Tri Team Chaos NÖ als gesamt 8. und in der Zeit von 06:06.

Vom HSV Melk nahmen beim Hauptlauf 5 Athleten teil. Herbert Sandwieser lief den Großteil des Rennens gemeinsam mit Daniel Punz, musste sich aber im Zielsprint geschlagen  geben. Mit der Endzeit von 22:59 und dem 10. Gesamtrang (2. M40) war er jedoch sehr zufrieden. Karl Miedler erreichte mit der Endzeit von 25:47 den 35. Gesamtrang (2. M60). Knapp dahinter finishte Manuel Gansch als 9. der M30. Elke Gansch benötigte 31:52 und wurde 7. in der W30. Ünsal Cemen überschritt nach 33:20 die Ziellinie.

Der nächste Lauf des 4-Städte Cross-Cups 2018 wird am 18. Februar in Amstetten ausgetragen, das Finale mit der Cup-Gesamtwertung und großer Preisverlosung findet am 4. März 2018 in Melk statt.
Alle weiteren Informationen sind auf www.crosscup.at abrufbar.

zur Ergebnisliste

zu den Fotos

zum P3tv-Sendebericht

Triathlon Obergrafendorf – Ebersdorfer See

Beim 32. Chin Min Triathlon in Obergrafendorf durften sich 300 Starter bei der Olympischen Distanz über einen strahlend blauen Himmel und Außentemperaturen um die 22 °C freuen. Da der Ebersdorfer See aufgrund des kühlen Wetters der letzten Wochen nur knapp 15 °C „kalt“ war wurde die Schwimmstrecke um die Hälfte gekürzt.
5 Athleten des HSV Melk waren bei diesem Event am Start.
Thomas Gastecker hatte nach einem guten Radsplit (9.) noch genug „Körner“ um mit der 10 km – Laufzeit von 36:42 auf den tollen 10. Gesamtrang (1. M40) zu laufen. Mit der Endzeit von 1:53:16 kam er 4,5 Minuten hinter dem Gesamtsieger Andreas Silberbauer ins Ziel.
Wolfgang Aigelsreiter kam die Verkürzung der Schwimmstrecke entgegen. Mit der 4-besten Radzeit des Feldes konnte er auf Thomas Gastecker aufschließen. Mit einer soliden Laufzeit landete Wolfgang nach 1:56:43 letztlich auf dem 19. Gesamtrang (3. M45).
Martin Grasl startete beim Schwimmen im ersten Startblock. Mit der besten HSV-Schwimmzeit sowie konstant guten Rad- und Laufsplits konnte er sich bei jeder Disziplin steigern und landete mit der Endzeit von 1:58:38 auf dem 26. Gesamtrang (9. AK).
Andreas Jojart kam als 80. der Gesamtwertung (11. M45) nach 2:11:47 ins Ziel.
Sabine Gastecker schaffte mit einer Zeit von 2:12:20 den 7. Gesamtrang bei den Damen und belegte in der W40 den 2. Platz.

Triathlon Obergrafendorf 2016

zur Ergebnisliste

Kremser Crosslauf (2. Lauf des P3tv 4-Städte Cross-Cup)

Heute fand unter den neuen Veranstaltern von „team2run“ zum zweiten Mal der Crosslauf in Krems statt (zweite Station im Rahmen des 4-Städte-Crosscups). Die Bedingungen waren im Vergleich zu den arktischen Temperaturen unter der Wochen nahezu perfekt mit ungefähr 3 Grad und zeitweise sogar Sonnenschein. Die Strecke war zwar von Schnee gesäumt, jedoch gehört das ja bei einem Crosslauf im Jänner einfach dazu.

Kremser Crosslauf 2016_Start

Im Hauptlauf galt es 3 Runden (insgesamt 6 Kilometer) und beim Schülerlauf 4 Runden (mit insgesamt 2 Kilometer) zu bewältigen.
Um Punkt 10:30 Uhr fiel der Startschuss des Hauptlaufs und der Favorit Christian Steinhammer setzte sich sogleich an die Spitze. Er war nach einer Runde bereits deutlich in Führung und baute diese dann kontinuierlich bis zum Ende hin aus. Dahinter formierte sich mit Andreas Silberbauer, Thomas Reischer, Matthias Reiner und Joe Simon eine 4 köpfige Verfolgergruppe. In der zweiten Runde konnte sich Silberbauer etwas von dieser Verfolgergruppe absetzen und letztendlich einen ungefährdeten zweiten Platz nach Hause laufen. Der dritte Platz war bis zum Schluss hart umkämpft. Thomas Reischer musste sich letztendlich im Zielsprint ganz knapp Matthias Reiner geschlagen geben.

Kremser Crosslauf 2016_HSV Melk

Die Läufer vom HSV Melk konnten mit dem Resultat in diesem sehr stark besetzten Bewerb zufrieden sein. Herbert Sandwieser setzte sich im Zielsprint gegen Stefan Schweiger durch und erreichte nach 21:44 den 14. Gesamtrang (3. M40). Thomas Gastecker finishte nach einer intensiven Trainingswoche 1 Platz dahinter. Karl Miedler lief nach 25:17 über die Ziellinie (1. M60). Sabine Gastecker erreichte nach 27:20 das Ziel und sicherte sich ebenfalls den Klassensieg (1. W40).
Im Hauptlauf kamen insgesamt 135 Läufer ins Ziel, beim Schülerlauf gab es 33 Finisher.

Die nächsten Stationen des 4-Städte Cross-Cups sind in drei Wochen in St.Pölten (14.2.) sowie in vier Wochen das Finale in Melk (21.2.).

Männer:
1. Christian STEINHAMMER 18’50,9‘‘
2. Andreas SILBERBAUER 19’51,7‘‘
3. Matthias REINER 20’20,9‘‘
4. Thomas REISCHER 20’23,7‘‘
5. Joe SIMON 20’31,8‘‘
6. Manuel HAIDER 20’36,6‘‘
7. Thomas HEIGL 20’38,9‘‘
8. Rene VOJTEK 21’00,9‘‘

Damen:
1. Franziska FÜSSELBERGER 23’20,2‘‘
2. Lucia RESCH 25’23,5‘‘
3. Jaqueline KALLINA 25’37,5‘‘
4. Anja ARBTNER 26’11,6‘‘
5. Susanne AUMAIR 26’24,0‘‘
6. Helene WAXENECKER 26’26,8‘‘
7. Sabine GASTECKER 27’20,2‘‘
8. Sabine POINTNER 27’32,7‘‘

zur Ergebnisliste

zum P3tv-Sendebericht

Kremser Crosslauf (P3tv 3-Städte Cross-Cup)

164 Starter waren heute bei idealem Wetter beim „Revival“ des Kremser Crosslaufes am Start (137 beim Hauptlauf und 24 beim Schülerlauf). Bei einigen Streckenabschnitten war der Boden durch den nächtlichen Regen rutschig und auch im waldigen „BMX-Parkour“ waren sämtliche Kraftreserven erforderlich. Es handelte sich eben um eine „echte“ Crosslaufstrecke, welche sehr abwechslungsreich zu laufen war.

Im Starterfeld des Hauptlaufes über 6 km waren sämtliche „Laufgrößen“ aus Niederösterreich zu finden, es gab schon Crosslauf-Landesmeisterschaften die schlechter besetzt waren!
Der Favorit Christian Steinhammer (USKO Melk) setzte sich gleich zu Beginn vom Feld ab und feierte in 19:31 einen souveränen Sieg. Dahinter lieferten sich Martin Hofbauer (team2run) und Andreas Silberbauer (LC Waldviertel) lange Zeit einen Zweikampf, bei welchem sich letztlich Martin Hofbauer im Schlussteil in 20:18 durchsetzen konnte. Dahinter folgten Philipp Gintenstorfer (URC Langenlois) in 20:50 und Thomas Heigl (LCC Wien) in 20:57.
Den Sieg bei den Damen sicherte sich Simone Fürnkranz (Top Team Tri NÖ) in 22:50 vor Franziska Füsselberger (SKG Welser Profile AG) in 23:10.

Vom HSV Melk konnte sich Herbert Sandwieser in einer starken Gruppe halten und erreichte in 21:51 den 11. Gesamtrang (3. M40). Stefan Schweiger lief den Wettkampf nach einer intensiven Trainingswoche als „Abschlusseinheit“ und erreichte etwas ausgelaugt in 22:14 den 15. Gesamtrang (6. M30). Martin Grasl finishte als gesamt 37. in 24:02 (14. M20).

Den Schülerlauf über 2 km entschied Christoph Pölzgutter (ASKÖ Waidhofen/Y.) in 6:45 für sich. Dahinter folgten Stefan Scheiflinger (Naturfreunde St. Pölten) und Jan Schiebl (ULV Krems). Die schnellste Schülerin wurde Helene Waxenecker (LC Mank) vor Clara Berger (USKO Melk).

Das Kremser Organisationsteam „team2run“ punktete mit einer Top-Organisation. In 3 Wochen folgt der zweite Lauf des 3-Städte Cross-Cup in St. Pölten (8.2.), 2 Wochen später das Cup-Finale in Melk (22.2.). Wir freuen uns auf Eure Teilnahme und hoffen auf ebenso spannende Duelle wie beim Auftakt in Krems!

zum P3tv-Sendebericht

zur Ergebnisliste (Kremser Crosslauf 2015)

zur Veranstalter-Website (team2run) => Fotos sind online

zur Crosscup-Vorankündigung (alle Infos zum Cup)

 

NÖ-Meisterschaften Amstetten (10.000m Laufbahn)

Im Amstettner Umdasch-Stadion wurden die NÖ-Landesmeisterschaften über 10.000 m ausgetragen, wobei die Athleten 25 Runden auf der 400m-Laufbahn bewältigen mussten. Das starke Starterfeld lief die ersten 4 km in einem nicht allzu hohem Tempo an, da aufgrund der warmen Temperaturen noch taktiert wurde.
Mario Sturmlechner (HSV Melk) hielt sich von Beginn an immer auf den ersten drei Positionen auf, um für etwaige „Ausreißversuche“ eine gute Ausgangsposition zu haben. Bei Kilometer 4 wurde es „ernst“ da der Favorit Andreas Silberbauer (LC Waldviertel) seinen ersten „Angriff“ startete. Nur Klaus Vogl (LCA Umdasch Amstetten) und Mario konnten das hohe Tempo halten und einen Vorsprung zur Verfolgergruppe herauslaufen.
Bei Kilometer 6 konnte sich Andreas Silberbauer von den beiden absetzen und sicherte sich verdient in 34:02 den Landesmeistertitel. Klaus und Mario duellierten sich nun um die Silber- und Bronzemedaille. Bei Kilometer 8 versuchte Mario mit einer Tempoverschärfung eine Vorentscheidung herbeizuführen, was letztlich auch gelang. Mario finishte in 34:31 vor Klaus und freute sich riesig über die Silbermedaille, was auch den bisher größten Lauferfolg für Mario bedeutet.

(1) 76 Silberbauer Andreas (LC Waldviertel) 34:02,88
2 (2) 42 Sturmlechner Mario (HSV Melk) 34:31,90
3 (3) 327 Vogl Klaus (LCA Umdasch Amstetten) 34:44,14
4 (5) 82 Unterhuber Thomas (LC Wienerwaldsee) 35:19,30
5 (6) 85 Punz Daniel (LCU Euratsfeld) 35:31,39

zur Ergebnisliste

Crosslauf Kottes

Beim Crosslau in Kottes mussten die Athleten bei Nebel und Niesel 6,5 km bewältigen. Die Strecke war selektiv und aufgrund der rutschigen Passagen sehr schwierig zu laufen. Andreas Silberbauer holte sich in 23:36 den Sieg vor Hannes Silberbauer (beide ULC Horn). Stefan Schweiger (HSV Melk) kam in 26:09 als 6. in der Gesamtwertung (3. M20) ins Ziel. Hans-Ulrich Swoboda erreichte in 36:15 den 2. Rang in der M60.

zur Ergebnisliste

Kremser Crosslauf (4-Städte Cross-Cup)

Der Kurs beim 3. Lauf des 4-Städte Cross-Cups musste aufgrund Waldarbeiten geändert werden. Die 114 Athleten des Hauptlaufes ersparten sich heuer auf der 6,1 km langen Strecke den schwierigen BMX-Teilabschnitt, mussten dafür aber 4 statt 3 Runden laufen.
Der Sieger der ersten beiden Crosscup-Bewerbe Thomas Heigl (LCC Wien) musste dieses Mal gegen eine etwas stärkere Konkurrenz laufen. Er holte sich den Gesamtsieg (19:54) 1 Sekunde vor Martin Hofbauer (ULV Krems), welcher im Schlussteil noch zu Thomas aufschließen konnte. Dahinter setzte sich Wolfgang Hiller (ULV Krems) in 20:08 gegen Andreas Silberbauer (LC Waldviertel) durch. Eror Milan und Rene Vojtek (beide SU Waidhofen/Y.) holten sich Platz Fünf und Sechs.
Herbert Sandwieser wurde mit der Zeit von 21:36 Achter in der Gesamtwertung. Martin Grasl kam in 26:05 als 50. ins Ziel, Andreas Jojart überschritt einige Sekunden dahinter als 53. die Ziellinie.
Bei den Damen sicherte sich Magdalena Krendl (SU Perchtoldsdorf) in 24:34 um 20 Sekunden vor Silvia Preyser (Mautern) den Gesamtsieg.
Beim Schülerlauf über 2 km gab es einen 4-fach Erfolg für den USKO Melk (Paul Tangerner, Georg Direder, Mika Mayerhofer und Julian Hofbauer).

zur Ergebnisliste

zum Cup-Zwischenergebnis (4-Städte Cross-Cup)

zum P3TV-Sendebericht