Schlagwort-Archive: Viktoria Fuchs

Manker Fitlauf (inkl. HSV Melk – Vereinsmeisterschaft)

Beim heurigen Manker Fitlauf mussten die Teilnehmer 9,5 km mit 130 Höhenmeter bewältigen. Der HSV Melk trug bei diesem Bewerb wie in den letzten beiden Jahren die Vereinsmeisterschaften aus. 18 HSV’ler (darunter 5 Schüler) liefen daher auch um die interne Vereinswertung.

Nach dem ersten „gemütlichen“ Kilometer versuchte der Manker Franz Zöchbauer einen Vorsprung herauszulaufen. Er wurde jedoch wenige Kilometer später von den Verfolgern eingeholt.
Nach der Hälfte des Rennens setzten sich Thomas Gastecker (HSV Melk) und Martin Reisinger (LC Mank) von der 4-köpfigen Führungsgruppe ab. Thomas konnte nach einer weiteren Tempoverschärfung einen Vorsprung von 1/2 Minute bis ins Ziel herauslaufen. Er siegte mit der Endzeit von 36:03 vor Martin Reisinger. Berndt Stiefsohn (HSV Melk) setzte sich im Zielsprint gegen Alexander Luper (LC Mank) durch und erreichte somit den dritten Gesamtrang. Herbert Sandwieser (HSV Melk) freute sich nach einer längeren Verletzungspause über den 5. Gesamtrang.
Auf den weiteren Plätzen folgten Wolfgang Aigelsreiter (8.), Manuel Gansch (10.) und Karl Miedler (11.).

Bei den Damen sicherte sich abermals Michaela Zöchbauer vor Helene Waxenegger (beide LC Mank) den Sieg. Die schnellste HSV-Läuferin Sabine Gastecker folgte auf dem dritten Gesamtrang. Die Plätze 4 bis 9 nahmen 6 weitere HSV-Läuferinnen ein: Johanna Wagner, Sabine Gaiswinkler, Barbara Bilderl, Elke Gansch, Viktoria Fuchs und Ellen Vietinghoff.

Beim Schülerbewerb erreichten die Burschen Tobias Gansch (2.), Samuel Sandwieser (5.), Levi Bilderl (7.) und Florian Gansch (9.) gute Platzierungen. Laya Bilderl wurde Zweite bei den Mädchen.

Nach dem Bewerb ging es in einem Manker Gasthaus zum gemütlichen Teil über. Sabine und Thomas Gastecker durften abermals die Pokale der HSV-Vereinsmeister entgegen nehmen.

zur Ergebnisliste

Altarmlauf Wallsee

Bei regnerischem Wetter starteten am Samstag 279 Läufer beim Altarmlauf in Wallsee.
Viktoria Fuchs (HSV Melk) konnte nach der Verletzung im Frühjahr erst vor kurzem wieder mit dem Training beginnen.
Bei gatschigen Verhältnissen finishte Vicky die 8,5 km lange Naturlaufstrecke in der Zeit von 43:28 und verbesserte deutlich ihre Zeit vom Vorjahr.
Sie erreichte das Ziel als 140. der Gesamtwertung und freute sich über den 25. Gesamtrang bei den Damen (6. W-AK).

zur Ergebnisliste

1. Pöchlarner Nibelungenlauf

Bei traumhaftem Wetter absolvierten rund 300 Läufer aller Altersgruppen den ersten Pöchlarner Nibelungenlauf.

Stefan Schweiger (HSV Melk) holt sich beim Hauptlauf über 7,5 km mit der Endzeit von 25:32 den Gesamtsieg vor Thorsten Banzhaf (TSV Riedlingen) und Michael Gröblinger (LC Neufurth).
Herbert Sandwieser (HSV Melk) finishte als schnellster Pöchlarner nach 26:42 als Gesamtvierter (1. M40). 20 Sekunden und einen Gesamtrang dahinter erreichte Berndt Stiefsohn als 1. der M20 das Ziel. Neuzugang Michael Eder stellte bei seiner HSV-Premiere mit der Endzeit von 28:53 als gesamt 9. (3. M20) sein Talent unter Beweis. Ünsal Cemen wurde mit der Zeit von 37:45 gesamt 64.

Michaela Zöchbauer überschritt nach 30:12 als schnellste Dame die Ziellinie gefolgt von Lucia Resch (LCU Euratsfeld). Viktoria Fuchs (HSV Melk) wurde gesamt 11. bei den Damen (5. M20).

Beim Staffellauf über 3 x 2,5 km nahmen 27 Dreierteams teil.
Siegerstaffeln:
* Männer: Wieselburger Speedteam (LC Mank)
* Damen: NMS Pöchlarn Team 1
* Mixed: Hofer am Puls (Hofer KG Loosdorf)

Viele Nachwuchsläufer trotzten der Hitze und nahmen beim Knirpse-/Kinder- bzw.  Schülerlauf teil.

zu den Ergebnissen

zu den Fotos (mostviertel.online)

Kurzvideos aller Läufe und Fotos

Kremser Silvesterlauf

Beim Kremser Silvesterlauf erreichten alle 6 teilnehmenden Athleten vom HSV Melk einen Platz auf dem Podest!

Beim 10 km – Lauf lief Thomas Gastecker unter 171 Startern mit der Endzeit von 35:03 auf den 7. Gesamtrang (3. M40). Max Wenisch überschritt nach 38:27 als gesamt 15. (3. M50) die Ziellinie. Karl Miedler sicherte sich nach 39:34. als 22. der Gesamtwertung den Sieg in der Klasse M60. Ebenfalls siegreich in der Klassenwertung W40 war Sabine Gastecker, sie benötigte dafür 41:37.

Beim 5 km – Lauf nahmen 117 Läufer teil. Berndt Stiefsohn sicherte sich nach 17:10 den 4. Gesamtrang (2. M20). Viktoria Fuchs benötigte dafür 24:59 und wurde 3. in der Klasse W20.

Silvesterlauf Krems 2016

zur Ergebnisliste

Manker Fitlauf

dsc07949

img-20161026-wa0002

Beim heurigen Manker Fitlauf mussten die Teilnehmer 11 km mit rund 150 Höhenmeter bewältigen. Der HSV Melk trug bei diesem Bewerb auch die Vereinsmeisterschaften aus. 14 HSV’ler liefen daher auch um die intere Vereinswertung.

Wie bei diesem Lauf üblich, nutzte man die ersten beiden Kilometer um Neuigkeiten zwischen Mank und Melk auszutauschen. Erst ab dem dritten Kilometer wurde in den Wettkampfmodus gewechselt. Der Manker Franz Zöchbauer versuchte einen Vorsprung herauszulaufen, wurde aber bald von einigen Verfolgern eingeholt.

Mario Sturmlechner (LC Mank) setzte sich vom Feld ab und sicherte sich mit der Endzeit von 40:38 den Gesamtsieg. Dahinter ging es spannender zur Sache. Thomas Gastecker und Herbert Sandwieser (beide HSV Melk) überholten nach 2/3 des Rennens den bis dahin Zweitplatzierten Christoph Teubel. Thomas konnte einen kleinen Vorsprung herauslaufen und bis ins Ziel halten. Thomas Gastecker erreichte somit in 41:13 den 2. Gesamtrang knapp vor seinem Vereinskollegen Herbert Sandwieser.
Dahinter folgten mit einer halben Minute Rückstand die beiden LC Mank-Läufer Martin Reisinger und Christoph Teubel. Stefan Schweiger und Berndt Stiefsohn (beide HSV Melk) finishten auf Rang 6 und 7. Bernd Eichinger und Martin Fischer liefen knapp hintereinander auf Rang 10 und 11 über die Ziellinie. Auf den weiteren Plätzen folgten Wolfgang Aigelsreiter (13.), Karl Miedler (14.), Wolfgang Eder (20.), Ünsal Cemen (24.) und Fritz Grabner.

Bei den Damen siegte Michaela Zöchbauer vor Helene Waxenegger (beide LC Mank). Die schnellste HSV-Läuferin Sabine Gastecker folgte auf dem dritten Gesamtrang. Auf Rang 4 und 5 finishten Ellen Vietinghoff und Viktoria Fuchs (beide HSV Melk).

Nach dem Bewerb ging es in einem Manker Gasthaus zum gemütlichen Teil über. Das Triathon-Ehepaar Sabine und Thomas Gastecker sicherten sich bereits zum wiederholten Mal den Vereinsmeistertitel.

zur Ergebnisliste