P3tv 4-Städte Crosscup 2022 (Absage)

Liebe Läufer und Läuferinnen!

Aufgrund der aktuell hohen Corona-Erkrankungen, verschärften Covid-Maßnahmen und der daraus folgenden Unsicherheit bei der Austragung von Sportveranstaltungen haben wir uns entschlossen, die Bewerbe des 4-Städte-Crosscups im Jahr 2022 nicht durchzuführen.

Wir hoffen auf eine Austragung im Jahr 2023 und freuen uns schon auf eure Teilnahme.

News, Änderungen und Details der jeweiligen Bewerbe werden auf der Homepage https://www.crosscup.at/  und auf facebook veröffentlicht.

Ötschergräben-Lauf (Vereinsausflug)

Auch heuer trafen sich wieder einige Läufer vom HSV Melk zum alljährlichen vereinsinternen Ötschergräbenlauf (18,2 km, 600 hm). Früh morgens um 7:30 h starteten Thomas Gastecker, Stefan Schweiger und Herbert Sandwieser von Erlaufboden. Zuerst ging es einige hundert Höhenmeter auf den „Bärengang“, weiter auf Forstwegen mit herrlichem Blick auf die Südseite des Ötschers und abschließend die Ötschergräben zurück nach Erlaufboden. Die von Stefan Schweiger mit der 3D-Kamera gefilmten Teilabschnitte zeigen die traumhafte Kulisse auf dieser tollen Lauf- und Wanderstrecke.

CityRUN Krems 2021

Am Samstag den 30.10 fand der vom 13.10. verschobene City Run in Krems statt.
Michael Eder startete im Hauptlauf über 11,6km, wobei 4 Runden durch die Kremser Stadt zu laufen waren. Der hügelige Kurs erwies sich auch aufgrund des Windes als relativ schwierig.
Michael kam nach 43:16 min (3:42min/km) als Gesamt 3. und 2. seiner Altersklasse sehr zufrieden ins Ziel.

zur Ergebnisliste

Prochenberglauf

Entgegen dem Wetterbericht war am Prochenberg herrliches Laufwetter. Die 40 Starter mussten 7 km mit 710 Höhenmeter bewältigen. Die mehrmalige Berglauf-Weltmeisterin Andrea Mayr (SVS Schwechat) war unschlagbar. Sie war nicht nur die schnellste Dame, sondern erreichte auch als gesamt Erste vor den Männern die Ziellinie am Prochenberg.
Sabine Gastecker (HSV Melk) sicherte sich den 2. Platz in der Damenwertung. Thomas Gastecker (HSV Melk) finishte als 7. der Gesamtwertung und siegte in der Klasse M40.

zur Ergebnisliste

Lauf rund um das Loosdorfer Gipfelkreuz

Fotocredit: Michael Bouda / NÖN

Beim 1. Lauf um das Loosdorfer Gipfelkreuz mussten die Teilnehmer bei herrlichem Herbstwetter 5,5 km mit rund 160 Höhenmeter bewältigen. Vom Start in Albrechtsberg ging es durch das Ofenloch hinauf zum Loosdorfer Gipfelkreuz und retour. Gerhard Steinböck (ASK McDonald’s Loosdorf) sicherte sich ungefährdet den Tagessieg. Herbert Sandwieser (HSV Melk) überschritt als Zweiter in 23:52 min die Ziellinie.

zur Ergebnisliste

City Trailrun Amstetten

Der HSV Melk – Athlet Ünsal Cemen startete beim Short Trail, bei welchem 6,5 km mit 190 Höhenmeter zu laufen waren. Mit der Endzeit von 44:05 überschritt er als 10. der Gesamtwertung (2. M40) die Ziellinie.

zur Ergebnisliste

zu den Fotos

St. Veiter Straßenlauf (inkl. NÖLM 10 km )

Beim Bewerb über 5 km erreichte Herbert Sandwieser (HSV Melk) mit der Endzeit von 18:02 min den 2. Gesamtrang. 

Bei den NÖ Landesmeisterschaften über 10 km sicherten sich Timon Theuer (UNION St. Pölten) in 30:16 min und Lena Millonig (ULC Riverside Mödling) in 35:18 die Goldmedaille.

zur Ergebnisliste

zu den Fotos

Marktlauf Purgstall 2021

Der HSV Melk feierte im Damenrennen beim 1. Purgstaller Marktlauf eine Doppelerfolg. Lokalmatadorin Sabine Gastecker benötigte für die 5 Runden mit insgesamt 6,4 km 26:58 min und sicherte sich damit den Gesamtsieg vor HSV Melk Neuzugang Viktoria Ugrinovich 27:18 min (1. W30) und Maria Moyses. Auch die dritte HSV Athletin Elke Gansch konnte überzeugen und holte sich in 29:03 min den dritten Platz in ihrer Altersklasse W40.
Beim Herrenrennen setzten sich von Beginn an die Favoriten ab. Schlussendlich gewann Jan Ratay (LCA Umdasch Amstetten) in 20:18 min vor Michael Stulik (Union Purgstall) 20:26 min und Philipp Barbi (LC Mank) 20:41 min. In der ersten Verfolgergruppe liefen die teilnehmenden HSV Melk Athleten Thomas Gastecker, Herbert Sandwieser und Manuel Gansch. Gastecker machte in der ersten Runde das Tempo für die größere Gruppe.  In der Folge wechselte die Führung in dieser Gruppe einige Male. Ende der vierten Runde konnte Manuel Gansch das Tempo etwas verschärfen und sich von dieser Gruppe absetzen. Er beendete das Rennen nach 22:31 min als 5. der Gesamtwertung (1. M40). Herbert Sandwieser finishte nach 22:59 min  als gesamt 10. (4. M40) drei Plätze vor seinem Teamkollegen Thomas Gastecker 23:12 min (6. M40).
Eine wirklich gut organisierte Veranstaltung mit vielen Zusehern, schneller Strecke und einer rasch durchgeführten Siegerehrung mit tollen Preisen.

zur Ergebnisliste

Waidhofner Stadtlauf

Beim Hauptlauf des 36. Waidhofner Stadtlauf mussten die Teilnehmer bei idealen Laufbedingungen 4 Runden mit gesamt 6,1 km bewältigen.
Klaus Vogl und Jan Ratay (beide LCA Umdasch Amstetten) liefen gemeinsam mit der Top-Zeit von 19:24 über die Ziellinie um sich den Tagessieg zu teilen. Julia Mühlbachler (LCA Umdasch Amstetten) überschritt als schnellste Dame die Ziellinie.

Die beiden Athleten vom HSV Melk Thomas Gastecker und Herbert Sandwieser liefen 3 Runden gemeinsam in einer Gruppe. Dieses Mal hatte Herbert die größeren Reserven und konnte auf seinen Vereinskollegen in der letzten Runden einen kleinen Vorsprung herauslaufen. Herbert erreichte bei diesem stark besetzten Rennen mit der Endzeit von 22:21 den 19. Gesamtrang (3. M45). Thomas erreichte einige Plätze dahinter den 4. Rang in der M45. Sabine Gastecker finishte nach  26:04 als gesamt Fünfte bei den Damen (1. W45).

zur Ergebnisliste

zum Veranstalterbericht

Krumpenlauf Bischofstetten

Schöner Erfolg für den HSV Melk bei der zweiten Auflage des Krumpenlauf in Bischofstetten. Sowohl bei den Damen als auch bei den Herren ging der Gesamtsieg an den HSV. 
Elke Gansch lief ein konstant gutes Rennen und benötigte für die 5,1 km 23:55 min, damit gewann sie überlegen vor Sharon Schorn (ASK-McDonalds-Loosdorf) und Stefanie Gugerell (LC Kapelln).
Bei den Herren übernahm Manuel Gansch von Beginn an die Führung, dicht gefolgt von seinem Vereinskollegen Herbert Sandwieser und 2 weiteren Athleten. Gansch konnte sich nach ca. 2 km von seinen Verfolgern absetzen und das Rennen nach 18:24 min für sich entscheiden. Herbert Sandwieser lief bis kurz vor Ende auf Rang 2 wurde am letzten Kilometer aber noch von 2 Athleten überholt und belegte schlussendlich Gesamtrang 4.

zur Ergebnisliste