Grestner Silvesterlauf

Beim Finallauf des Eisenstraße-Laufcup standen beim Hauptlauf (5,76 km) rund 450 Läufer am Start. Die Sonne schien den ganzen Nachmittag, das Thermometer blieb jedoch knapp unter dem Gefrierpunkt stehen.
Klaus Vogl (LCA Umdasch Amstetten) lief an der Spitze ein einsames Rennen und holte sich in 18:18 ungefährdet den Tagessieg. Dahinter formierte sich eine 10 Mann starke Verfolgergruppe, welche sich erst in der letzten Runde splittete.
Mario Sturmlechner (LC Mank) konnte sich in 19:09 gegen Thomas Heigl (Kolland Topsport) in 19:14 durchsetzen und sich somit den 2. Gesamtrang sichern. Dahinter folgten in kurzen Zeitabständen Milan Eror, Christian Gangl, Franz Reingruber, Norbert Dürauer, Daniel Punz und Martin Reisinger.
Der HSV Melk – Athlet Thomas Gastecker verlor im Schlussteil des Rennens einige Plätze, war mit dem 10. Gesamtrang (3. M35) in der Zeit von 19:35 trotzdem zufrieden. Stefan Schweiger und Herbert Sandwieser (HSV Melk) fanden keine gleichschnelle Gruppe und liefen den Großteil des Wettkampfes jeweils alleine. Stefan finishte in 20:04 als 13. der Gesamtwertung (4. M30), Herbert kam einen Platz dahinter in 20:22 ins Ziel (3. M40).
Bei den Damen holte sich Franziska Füsselberger (SKG Profile) in 20:52 den Sieg. Sabine Gastecker (HSV Melk) überschritt nach 24:35 als gesamt 7. (1. W40) die Ziellinie.

Gresten Silvesterlauf 2015

zur Ergebnisliste