Schlagwort-Archive: Michael Eder

Kremser Silvesterlauf

Beim Kremser Silvesterlauf standen bei den 2 Hauptläufen sechs Athleten vom HSV Melk am Start.

Beim 10 km – Lauf lief Berndt Stiefsohn unter 191 Startern mit der Endzeit von 36:23 auf den 12. Gesamtrang (3. M20). Michael Eder überschritt nach 37:12 als gesamt 15. (5. M20) die Ziellinie. Karl Miedler sicherte sich nach 39:48. als 23. der Gesamtwertung den Sieg in der Klasse M60.

Beim 5 km – Lauf nahmen 153 Läufer teil. Manuel Gansch sicherte sich nach 19:21 den 9. Gesamtrang (2. M30). Viktoria Fuchs benötigte dafür 24:12 und wurde 2. in der Klasse W20. Elke Gansch erreichte nach 24:19 den 3. Rang in der W30.

zur Ergebnisliste

Graz Marathon

Michael Eder (HSV Melk) feierte beim Graz Marathon sein Marathondebüt. Das Wetter war perfekt für eine großartige Laufveranstaltung mit einer tollen Strecke und begeisterten Zuschauern. Michael begann sein Rennen schneller als geplant und konnte bis km 30 mit dem 3:00h – Pacemaker mitlaufen. Doch ab Kilometer 30 musste er leider erfahren was Marathon laufen bedeutet, er konnte nach einigen Kilometern das Tempo des Pacemakers nicht mehr halten. Am Ende versuchte er nur noch seine geplante Zielzeit von 3h09min (4:30min/km) ins Ziel zu bringen, was ihm letztendlich auch gelang! Für Michael war es eine großartige Veranstaltung und eine gute Erfahrung für die nächsten Marathons.
Seine Freundin Anja finishte den Viertelmarathon in guten 47 min.

zur Ergebnisliste

Austria-Triathlon Podersdorf

In Podersdorf standen beim Austria-Triathlon 3 Athleten vom HSV Melk am Start.
Wolfgang Aigelsreiter nahm wieder einmal die Langdistanz in Angriff, welche auch als Staatsmeisterschaft ausgetragen wurde. Dabei mussten die Athleten 3,6 km Schwimmen, 180 km Radfahren und 42 km Laufen. Das Schwimmen war für viele Teilnehmer etwas ungewohnt, da der Wasserstand bei hohem Wellengang sehr niedrig war. Beim Radfahren kam die Sonne zum Vorschein, der Wind wehte wie immer in Podersdorf. Wolfgang erreichte mit der guten Endzeit von 9:25:49 den 23. Gesamtrang (2. M45). In der Klasse M45 sicherte er sich auch die ÖM-Silbermedaille.

Seine Vereinskollegen Thomas und Sabine Gastecker hatten die Halbdistanz im Visier (1,9 km Schwimmen, 90 km Radfahren, 21 km Laufen). Thomas Gastecker bewältigte die Schwimmstrecke in 30 Minuten, auf der Radstrecke und beim Laufen machte er viele Plätze gut. Letztlich sicherte er sich mit der Gesamtzeit von 4:11:35 den guten 8. Gesamtrang, sowie den Sieg in seiner Klasse M40. Sabine Gastecker finishte nach 4:57:55 und freute sich nicht nur über ihren schnellen Halbmarathon in 1:40 sondern auch über den 2. Rang in der Klasse W45 (14. in der Damen-Gesamtwertung).

Am Sonntag wurden dann noch ein Sprint und ein Olympischer Triathlon ausgetragen. Hier startete Michael Eder über die olympische Distanz (1,5 km Schwimmen, 40 km Radfahren, 10 km Laufen). Er erreichte den 26. Gesamtrang, sowie den 4. Rang in seiner Klasse M25.

zur Ergebnisliste Lang- & Halbdistanz

zur Ergebnisliste Sprint & Olympisch