Schlagwort-Archive: Wolfgang Aigelsreiter

Mostiman-Triathlon – Österr. Meisterschaften olymp. Distanz – NÖ Landesmeisterschaften

Um 11 Uhr fiel der Startschuss zum 8. Mostiman, es galt 1500m zu schwimmen 38km Rad zu fahren und abschließend 10km zu laufen. Das Wetter hätte heute nicht besser sein können, kein Wind und nicht zu viel Sonne bei ~20 Grad Lufttemperatur & 21 Grad Wassertemperatur. Es wurden zwei Runden zu je 750m geschwommen mit kurzem Landausstieg. Danach galt es die zwei Randrunden je 19km & 320hm & den abschließenden Laufkurs 3 Runden zu je 3,33km zu bewältigen.

Durch die Austragung der österr. Meisterschaften war das Starterfeld dementsprechend stark besetzt. Den Sieg holte sich Wihlidal Nikolaus mit der Zeit von 1:51:30. Bei den Damen ging der Sieg an Van-Vlerken Yvonne 2:01:21.

Den Meisterschaftstitel holte sich ebenfalls Nikolaus Wihlidal, bei den Damen ging der Sieg an Simone Fürnkranz in der Zeit von 2h:03:29.

HSV Melk Athlet Stefan Schweiger wurde Österreichischer Meister in der Klasse M30.  Sabine & Thomas Gastecker erreichen  Rang zwei in ihren Altersklassen.

Hier die Ergebnisse vom HSV Melk:
Name Zeit (h:m:s) Gesamt Rang Klassen Rang ÖM Gesamt Rang ÖM Klassen Rang NÖ-LM Gesamt Rang NÖ-LM Klassen Rang
Stefan Schweiger 1:57:46 8. 3. M30-34 6. 1. 2. 1.
Thomas Gastecker 2:03:02 24. 2. M40-44 21. 2. 7. 1.
Berndt Stiefsohn 2:04:39 34. 8. M24-29 30. 8. 13. 2.
Wolfgang Aigelsreiter 2:13:33 90. 10. M45-49 76. 8. 33. 4.
Sabine Gastecker 2:22:33 18. 2. W45-49 17. 2. 9. 2.

Ebenfalls bei den österreichischen Meisterschaften holten sich  Sabine Gastecker, Thomas Gastecker & Stefan Schweiger den dritten Rang in der Mannschaftswertung.

zu den Ergebnissen

 

Manker 1-Stunden-Nachtlauf

Bei toller Atmosphäre und guten Laufbedingungen mussten die Teilnehmer beim 1-Stunden-Nachtlauf den 1,088 Kilometer langen Rundkurs durch die Manker Innenstadt so oft wie möglich bewältigt. Nach Ablauf der Stunde musste die Runde fertig gelaufen werden.

Christian Steinhammer (Team Sports & More) sicherte sich den Gesamtsieg ohne größerem „Aufwand“. Er lief gesamt 17 Runden (18,5 km) mit der Endzeit von 1:02:58. Platz 2 stand erst nach einem spannenden Duell fest. Marius Bock (LC ASKÖ Breitenau) überquerte 1 Sekunde vor Wolfgang Wallner (LAG NÖ Mitte) die Ziellinie. 1,5 Minuten dahinter folgte der beste Manker Mario Sturmlechner (LC Mank).

Wolfgang Aigelsreiter (HSV Melk) wurde mit dem 19. Gesamtrang auch zweitbester Manker. Herbert Sandwieser (HSV Melk) musste den Bewerb aufgrund einer Zerrung mit reduziertem Tempo mitlaufen und wurde gesamt 26. Der dritte HSV’ler Ünsal Cemen erreichte den 126. Gesamtrang. Hans Plasch feuerte wie jedes Jahr die Läufer lautstark an.

zur Ergebnisliste

Tulln Triathlon

Gesamtsieg von Stefan Schweiger über die Olympische Distanz & zwei mal Silber-Altersklasse bei den NÖ-Landesmeisterschaften im Sprint Triathlon von Berndt Stiefsohn & Wolfgang Aigelsreiter.

Im Zuge des Tulln Sprint Triathlon (750m Schwimmen & 20km Radfahren & 5km Laufen) wurden auch die Landesmeisterschaften ausgetragen. Vom HSV Melk waren drei Athleten am Start. Für Schweiger endete das Rennen schon nach dem Schwimmen (Rang 9) und anschließendem Wechsel aufs Rad. Bedingt durch 3 Löcher im Hinterreifen konnte Schweiger nach dem Aufsteigen nur mehr ausrollen. Für Berndt Stiefsohn & Wolfgang Aigelsreiter verlief das Rennen optimal und sie konnten in der Gesamtplatzierung Rang 7 in der Zeit von 1h:09m:04s sowie Rang 30 in der Zeit von 1h:13m:55s sichern. Den Sieg über die Sprint Distanz sicherte sich Nikolaus Wihlidal in der Zeit von 1h:02m:11s vor Czerny Sebastian 1h:04m:03s und dritter wurde Höllmüller Julian 1h:04m:22s.

Da zwei Stunden später der Start über die olympische Distanz (1500m Schwimmen & 40km Radfahren & 10km Laufen) erfolgte, registrierte sich Stefan Schweiger gleich für diese. Somit stand er gleich wieder an der Startlinie. Auch hier konnte er mit mit gutem Schwimmen (Rang 8) und solider Radfahrt auf Rang 2 vorfahren. Beim Abschließenden Lauf konnte er sich nach rund 6,5 km von Christophe Sauseng lösen und die Ziellinie mit 22 Sekunden Vorsprung in der Zeit von 2h:07m:05s als erster überqueren. Dritter wurde Ladits Christoph 2h:09m:16s.

Ergebnisse

Loosdorfer Mailauf

Beim Hauptlauf über 5 km nahmen bei sonnigem, jedoch windigem Wetter 126 Läufer  teil. Thomas Heigl (Kolland Topsport) setzte sich vom Feld ab und holte sich mit der Endzeit von 16:22 den Gesamtsieg. Alois Redl (ASK McDonalds Loosdorf) überschritt 16 Sekunden dahinter die Ziellinie und wurde gesamt Zweiter. Thomas Gastecker (HSV Melk) lies sich seinen vorwöchigen Marathon nicht anmerken und sicherte sich nach 16:39 den 3. Gesamtrang (2. M40). Dahinter folgten Michael Simmer, Martin Reisinger und Thomas Reischer. Herbert Sandwieser (HSV Melk) erreichte den 7. Gesamtrang (5. M40) mit der Endzeit von 17:07.

Die weiteren HSV-Athleten waren mit ihren Leistungen ebenfalls zufrieden:
Sabine Gastecker: 20:52; 38. gesamt (1. W40)
Fritz Grabner: 23:11; 65. gesamt (6. M60)
Johanna Wagner: 23:37; 71. gesamt (4. W20)
Ünsal Cemen: 24:05; 76. gesamt (23. M40)

zur Ergebnisliste

Maissauer 2/4 Duathlon (NÖLM)

Auch heuer wurden die NÖ-Landesmeisterschaften im Zuge des 2/4 Duathlon’s in Maissau ausgetragen, vom HSV Melk nahmen drei Athleten teil.

Den Sieg sicherte sich wie schon im Vorjahr Christian Tortorolo in einer Zeit von 1 Stunde und 58 Sekunden. Um die weiteren 2 Podestplätze wurde ein spannender Zweikampf zwischen Hannes Silberbauer und Stefan Schweiger (HSV Melk). Durch einen schnelleren zweiten Laufsplit mit der Endzeit von 1h:04m:06s sicherte sich Stefan 10 Sekunden vor Hannes Silberbauer den zweiten Gesamtrang sowie den Landesmeistertitel in der Gesamtwertung.

Herbert Sandwieser (1h:09m:26s) lieferte eine starke Laufleistung, wurde gesamt 11ter und erreichte die Bronze-Medaille in der Klasse M40 sowie in der M40-Landesmeisterwertung.

Teamkollege Wolfgang Aigelsreiter (1h:10m:10s) wurde gesamt 15ter und sicherte sich Silber in der Klasse M45 sowie in der M45-Landesmeisterwertung.

Stefan Schweiger und Wolfgang Aigelsreiter starteten einige Stunden später auch noch beim 10km Stadtlauf in Maissau. Hier wurde Stefan noch gesamt 3ter (35m:32s) sowie Gesamtsieger bei der Amethystchallenge-Kombiwertung. Wolfgang (41m:00s) wurde beim Stadtlauf gesamt 21ter.

 

zur Ergebnisliste (Gesamtwertung)
zur Ergebnisliste (Landesmeisterschaftswertung)
zur Ergebnisliste (10km Stadtlauf) 
zur Ergebnisliste (Amethystchallenge: Kombiwertung Duathlon + 10 km Stadtlauf)

DUATHLON ROHRBACH

Heute fand der Duathlon (NÖ-Landesmeisterschaft sowie Österreichische Meisterschaften der Masters) in Rohrbach an der Gölsen statt. Zu bewältigen waren 4 Runden mit gesamt 8,8km Laufen mit teils crosslaufähnlichen Abschnitten mit rund 120m Höhenmetern. Die Radstrecke mit knapp 40km und rund 500 Höhenmetern bestand aus 3 Runden zu je 13km. Als Abschluss wurden auf der Laufstrecke noch 2 Runden mit gesamt 4,4km gelaufen. Da das Wetter die Tage zuvor relativ viel Schnee brachte war die Laufstrecke relativ matschig und tief, sodass durch den Matsch so mancher Laufschuh vom Fuß gerissen wurde und stecken blieb.

Den Sieg sicherte sich Christian Tortorolo (1:50:12) welcher sich schon von Beginn an absetzen konnte, gefolgt von Hannes Silberbauer(1:56:52) und Sebasian Czerny (1:58:36). Der HSV Melk Athlet Stefan Schweiger wurde mit der Zeit von 1:59:33 Vierter.

Stefan Schweiger sicherte sich somit in der Gesamtwertung der NÖ-Landesmeisterschaft über die Duathlon-Kurzdistanz Bronze, sowie Gold in der Altersklasse.

Wolfgang Aigelsreiter erreichte den 20ten Gesamtrang (2:09:57) sowie den 3ten Altersklassenrang und den 2ten NÖ-Altersklassen-Landesmeisterrang. Bei den Österreichische Meisterschaften der Masters sicherte er sich die Brozerne in der Altersklasse.

Link zu den Ergebnissen

Sportlerehrung der Stadt Melk

Bei der diesjährigen Sportlerehrung der Stadt Melk wurden vom HSV Melk – Sektion Laufen & Triathlon acht Athleten für die Leistungen des Vorjahres geehrt.

Ehrenzeichen in Gold: Wolfgang Aigelsreiter, Herbert Sandwieser
Ehrenzeichen in Silber: Stefan Schweiger, Thomas Gastecker, Hans Plasch
Ehrenzeichen in Bronze: Helmut Hinterhölzl, Martin Grasl, Sabine Gastecker

Leistungsbericht:
Lauf Tria HSV Melk_Leistungsbericht 2016

Fotocredit: Stadt Melk / Franz Gleiß

Ehrung Landesmeister/innen NÖTRV 2016

Im festlichen Rahmen fanden in der Römerhalle in Mautern die Ehrungen der NÖ Landesmeister/Innen im Triathlon/Duathlon/Aquathlon statt. Vom Lauf Tria HSV Melk haben heuer 7 Athleten Medaillen beim NÖ Triathlonverband (NÖTRV) errungen.

* Stefan Schweiger: 2 Einzelmedaillen (Landes- und Vizelandesmeister der Gesamtwertung)
* Wolfgang Aigelreiter: 4 Einzelmedaillen
* Martin Grasl: 3 Einzelmedaillen
* Thomas Gastecker: 1 Einzel- und 1 Mannschaftsmedaille
* Sabine Gastecker: 1 Einzel- und 1 Mannschaftsmedaille
* Herbert Sandwieser: 1 Einzelmedaille
* Helmut Hinterhölzl: 1 Einzelmedaille

noetrv-ehrung-2016

Die Medaillen des Österreichischen Triathlonverbandes (ÖTRV) wurden bereits bei den jeweiligen Bewerben übergeben. Heuer war 1 HSV Melk – Athlet bei den Österreichischen Meisterschaften erfolgreich:

* Wolfgang Aigelsreiter M45: 1 Goldmedaille M45 (Powerman Austria Weyer)

Medaillenspiegel 2016 – Lauf Tria HSV Melk

Die Athleten des Lauf Tria HSV Melk können im heurigen Jahr auf zahlreiche Medaillen bei Meisterschaftsbewerben zurückblicken. Im folgenden Medaillenspiegel sind nur die Bewerbe der jeweiligen „Verbände“ angeführt.

Triathlon / Duathlon:
(ÖTRV, NÖTRV)
Stefan Schweiger holte sich heuer bei 2 Duathlons einen Landes- und einen Vizelandesmeistertitel (Gesamtwertung). Wolfgang Aigelsreiter war mit 5 Medaillen, davon 2 Goldmedaillen bei ÖSTM-Bewerben sehr erfolgreich. Martin Grasl sicherte sich 3 Medaillen.

oetrv_medaillenspiegel-2016_ii

Laufen:
(ÖLV, NÖLV)
Herbert Sandwieser holte sich in seiner Klasse jeweils eine Goldmedaille bei den LM über 10 km sowie bei den ÖM der Masters über 5 km. Hans Plasch sicherte sich in seiner Altersklasse insgesamt 3 Medaillen.

oelv_medaillenspiegel-2016

 

Manker Fitlauf

dsc07949

img-20161026-wa0002

Beim heurigen Manker Fitlauf mussten die Teilnehmer 11 km mit rund 150 Höhenmeter bewältigen. Der HSV Melk trug bei diesem Bewerb auch die Vereinsmeisterschaften aus. 14 HSV’ler liefen daher auch um die intere Vereinswertung.

Wie bei diesem Lauf üblich, nutzte man die ersten beiden Kilometer um Neuigkeiten zwischen Mank und Melk auszutauschen. Erst ab dem dritten Kilometer wurde in den Wettkampfmodus gewechselt. Der Manker Franz Zöchbauer versuchte einen Vorsprung herauszulaufen, wurde aber bald von einigen Verfolgern eingeholt.

Mario Sturmlechner (LC Mank) setzte sich vom Feld ab und sicherte sich mit der Endzeit von 40:38 den Gesamtsieg. Dahinter ging es spannender zur Sache. Thomas Gastecker und Herbert Sandwieser (beide HSV Melk) überholten nach 2/3 des Rennens den bis dahin Zweitplatzierten Christoph Teubel. Thomas konnte einen kleinen Vorsprung herauslaufen und bis ins Ziel halten. Thomas Gastecker erreichte somit in 41:13 den 2. Gesamtrang knapp vor seinem Vereinskollegen Herbert Sandwieser.
Dahinter folgten mit einer halben Minute Rückstand die beiden LC Mank-Läufer Martin Reisinger und Christoph Teubel. Stefan Schweiger und Berndt Stiefsohn (beide HSV Melk) finishten auf Rang 6 und 7. Bernd Eichinger und Martin Fischer liefen knapp hintereinander auf Rang 10 und 11 über die Ziellinie. Auf den weiteren Plätzen folgten Wolfgang Aigelsreiter (13.), Karl Miedler (14.), Wolfgang Eder (20.), Ünsal Cemen (24.) und Fritz Grabner.

Bei den Damen siegte Michaela Zöchbauer vor Helene Waxenegger (beide LC Mank). Die schnellste HSV-Läuferin Sabine Gastecker folgte auf dem dritten Gesamtrang. Auf Rang 4 und 5 finishten Ellen Vietinghoff und Viktoria Fuchs (beide HSV Melk).

Nach dem Bewerb ging es in einem Manker Gasthaus zum gemütlichen Teil über. Das Triathon-Ehepaar Sabine und Thomas Gastecker sicherten sich bereits zum wiederholten Mal den Vereinsmeistertitel.

zur Ergebnisliste